Zur mobilen Version wechseln »
Budapest
180 mal angesehen
19.10.2007, 11.08 Uhr

Budapest – Mon amour

Uni-Ende und bevor man in einen festen Job schlittert, erstmal ins Ausland. Und so schrie ich auch, als ich an der Münchner Stabi das Plakat „Wer will nach Budapest?“ hängen sah, sofort „Ich will“. „Kein Problem, das Schild hängt seit 20 Minuten an der Wand, sie sind die Erste und fahren garantiert!“.

Einige Zeit später wars dann auch soweit, und eine lebenslange Liebe (was für eine Ankündigung in unserer oberflächlichen, kurzlebigen Zeit) begann. Aus einem Stipendium-Aufenthalt von drei Monaten wurden beinahe zwei Jahre, die diese Stadt als eine DER europäischen Perlen herauskristallisierte.

Was hat sie zu bieten oder besser: was fand ich dort? Jugendstilcafes, Konditoreien, bei denen wir eine Warteschlange bis auf die Straße in Kauf nahmen, Bäder aus der Türkenzeit (mein Tipp: das Kiraly!) und im Jugendstil, Markthallen mit Folklorekitsch und mit Gewürzen, tollen Käse, Wein und Freunde fürs Leben (Ungarn, Franzosen, Italiener und New Yorker).

Ein Kultur-Angebot, dass man manchmal nicht wusste, was zuerst unternehmen. Und wenn man pleite war, einfach auf die Margaretheninsel, mit einer Decke und was zum Essen…und die Donau genießen. Und meine Großtante fand ich! Nach 40 Jahren der Funkstille spielte ich mit Mini-Ungarisch Detektiv und fand eine Achtzigjährige, die auf den ersten Blick mit uns verwandt war.

Nicht so schön war, während der Wahlen in eine Versammlung von 10.000 Menschen zu schlittern, und dann zu entdecken, dass es Rechtextreme sind. Und wirklich das Gefälle zwischen den „normalen“ ungarischen Angestellten und den Neureichen, die bis zu ein Zehnfaches an Gehalt verdienen, weil sie den Sprung in die ausländischen Firmen schafften.

Egal, wie sagte meine New Yorker Freundin Rebekah über die Stadt? „You know what they say about Paris being the City of Love and Life? No! It’s Budapest“
offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

15.05.2007 10:28 Theremin
...und das gellert-bad - ein traum!
15.05.2007 10:35 Katalin
nicht wahr ))
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang