Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Wespenplage in Nevada
337 mal angesehen
19.10.2007, 20.47 Uhr

Wespenplage in Nevada

In Nevada ist es derzeit noch sehr trocken und heiß. Die Wespen greifen Spaziergänger in Schwärmen an. Liz Rizzo, die im Grastal (Grass Valley) wohnt, bekam gleichzeitig 18 Stiche auf den Kopf, ins Gesicht und auf die Ohren. "Mir ist so etwas noch nie passiert", berichtete sie, "die Stiche fühlen sich wie Tritte von einem Rindvieh an". Auch ihr Hund, der Golden Retriever mit Namen Buddy wurde gestochen. Desgleichen erhielten zu Hilfe geholte Rettungskräfte und Feuerwehrleute Wespenstiche. Rizzo musste ins Krankenhaus, um die brennenden Stiche zu behandeln.

Die Wespen heißen dort auch Meat bees, also 'Fressbienen', weil sie Grashüpfer vertilgen. "Durch das heiße Wetter bedingt gibt es für sie noch viel Futter und sie leben länger als in früheren Jahre", sagte Jeff Pylman, Beauftragter für Landwirtschaft von Nevada County.

"Die 'Fressbienen' machen keinen Unterschied bei der Futtersuche und holen auch Kartoffelsalat", sagte Jeff Pylman. "Und die Wespen können ihren Stachel mehrfach verwenden, anders als die Bienen".

Wenn das Wetter abkühlt, lässt auch das Problem mit den Wespen nach, denn sie sterben ja vor dem Winter ab, ausgenommen die Königinnen.
Bis dahin lautet die Empfehlung: Keine Picknicks oder Barbecues in der freien Natur - so verhindert man ein unglückliches Zusammentreffen mit den Wespen.

Gut, dass bei uns die Wespen vergleichsweise harmlos sind. Für Picknicks wäre es mir jetzt sowieso zu kalt...

Quelle:
[www.theunion.com]
offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

barbecue, beauftragter für landwirtschaft, golden retriever, kartoffelsalat, nevada, picknick, wespenplage

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

05.01.2008 00:17 Michaelstro
hallo bienenfreund

ich meine es könte sein das das auf uns nächstes jahr auch zu kommt

weil wir haben im spätherbst ein altes bauernhaus abgedeckt und so viele wespenköniginen wie da raus keammen hab ich noch nih zwischen dachzigeln gesehen

und es war nicht immer die selbst weil die haben wir ja immer runtergeschmissen und weil es so kalt war haben die das sicher nicht überlebt

unter machen dachplaten kammen gleich 3 oder 4 königinen raus

wen das öfters so ist da gibt das ganz schöne haufen an wespenvölker

Gruß Michael
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang