Zur mobilen Version wechseln »
geschnetzeltes
115 mal angesehen
05.05.2013, 12.08 Uhr

Kokos-Curry Geschnetzeltes mit Naan- Brot

Zutaten:

400 g Schweineschnitzel
2 EL Curry
4 gehäufte EL Aprikosenmarmelade
Cayennepfeffer
Salz
1 EL Öl
schwarzer Pfeffer
2 Äpfel
200g Kokoscreme
2 Zwiebeln
1 Becher Creme Fraiche

Naan Brot:
500 g Mehl
150 ml Milch, lauwarme
2 1/2 EL Zucker
2 TL Hefe (Trockenhefe)
1 TL Backpulver
2 EL Öl
2 Knoblauchzehen,durchgpresst
150 ml Vollmilchjoghurt, leicht geschlagen
1 großes Ei, leicht geschlagen
Salz

Zubereitung:

Schnitzel in feine Streifen schneiden, Zwiebeln abziehen und in kleine Würfel schneiden. Äpfel schälen, einen der zwei in spalten schneiden,den anderen grob raspeln.

Öl in der Pfanne erhitzen, das Fleisch von allen seiten anbraten, Zwiebelwürfel zugeben, mit Curry und Cayenpfeffer bestäuben und kurz anschwitzen.
Aprikosenmarmelade, Kokoscreme und den geraspelten Apfel zugeben. Alles bei mittlerer Hitze 10min garen, gelegentlich umrühren.
Kurz vor ende der Garzeit die Apfelspalten unterrühren und abschmecken.
dazu Reis servieren.

Naan Brot:
Milch in eine Schüssel gießen, 1/2 EL Zucker und Hefe einrühren.An einem warmen Ort ca. 20 Minuten ruhen lassen,bis die Hefe sich aufgelöst hat und die Mischung schaumig wird.Das Mehl in eine große Schüssel geben, 1/2 TL Salz und Backpulver dazu.
2 EL Zucker, die Milch mit der aufgelösten Hefe, 2 EL Öl, den leicht geschlagenen Joghurt und das leicht geschlagene Ei und den Knoblauch zugeben.Alles gut 10 Minuten durchkneten,bis der Teig glatt und geschmeidig ist.1/4 TL Öl in eine Schüssel geben und die Teigkugel darin herumrollen.
Die Schüssel mit einem Geschirrtuch bedecken und den Teig an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen (so dass er sich verdoppelt).
Den Teig erneut durchkneten,gleichgroße Kugeln teilen und mit einem Tuch bedecken.
Die erste Kugel dünn auswallen (entweder tropfenförmig oder rund).Die Herdplatte auf volle hitze aufdrehen und eine Crepe-Pfanne oder eine andere große beschichtete Pfanne sehr heiß werden lassen,mit Öl bepinseln. Erst, wenn die Pfanne sehr heiß ist den Fladen reingeben. Auf einer Seite braten,bis er Blasen wirft,kurz vorm undrehen mit etwas Öl einpinseln und mit gemahlenen Koriander bestäuben. Dann noch kurz umdrehen (Vorsicht, jetzt kann das leicht verbrennen!) und die andere Seite kurz bräunen.

Das Brot lässt sich auch super einfrieren!

offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Stephanie90

Stephanie90

Alter: 28 Jahre,
aus Fürstenzell

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang