Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Lagerbeuten - unfrisierte Ged...

Paar Vor- und Nachteile v. Lagerbeuten. (23 Einträge)

Die Abstandsverhältnisse am Absperrgitter in Kuntzschhoch-Seitenlagerbeuten. PP-Gitterwand für Golzbeutefür mit 20+20 Waben Kuntzsch-Golzbeute wie Bild zuvor nach ca. 4 Jahren Bewohnung mit Bienen.
1702 mal angesehen
11.03.2014, 13.30 Uhr

14.4 Der Bienenabstand von den Wabenseiten zur Absperrgitterwand.


Weil die Trag-Ohren symmetrisch angebracht sind, gilt fast alles unter 14.3 gesagte auch für die dem Absperrgitter zugewandten Rähmchenseiten. Auch hier ist der Beespace zur Wand im Mittel gleich 7,5. Allerdings hängen die Rähmchen nicht vor einer glatten Fläche. Die Wand zwischen BR und HR ist für Bienen durchlässig weil sie durch das Königinenabsperrgitter durchbrochen ist. Die Wanddicke ist 24 mm. Diese Dicke 24 ist in den Plänen von Golz wie Bremer fix = nicht veränderbar.
Mit der neuen Universalbeute sind geringere Wanddicken (bis 18 mm) denkbar. So kann man aus 18 mm wasserfestem Leimholz komplette Beuten aufzubauen.

Das Bild „Wand-Wabenabstand04.jpg“ zeigt anschaulich die Verhältnisse wie sie sich etwa aus den ursprünglichen Bauplänen von Golz ergeben.

Es gibt Beutebauer die bis heute bei dieser weit verbreiteten, erprobten Lösung geblieben sind. Andere haben die Absperrwand im Laufe der Zeit umgestaltet.
Zu umgestalteten Absperrwänden führen folgende Links:
[www.holtermann-shop.de]
[www.kunesa-imkerei.com]

Die „Durchlässigkeit“ der ASG-Wand lässt sich sehr verschieden gestalten. Details dazu kommen später in der geplanten Bauanleitungsblog zur Universalbeute.

Meist besteht die Wand aus einer flächigen Maske und vergitterten Durchbrüchen. Nur zur dieser Maske ist der Bienenabstand 7,5 mm. Zum Gitter sind die Abstände oft deutlich größer. Sie betragen meistens 15 bis 20 mm.
Über diese Distanzen zwischen Waben und Gitter kommt es trotzdem nicht übermäßig häufig zum Bau von Wachsbrücken.
Die Zeitspanne über die man ein Gitter genutzt (wenn Zugang zum HR offen) übersteigt heute kaum 4 Monate im Jahr.
Die Bienen bekommen in dieser Zeit wohl nicht immer mit, dass ihr Weg vom BR in den HR nicht optimal ist. Nur dem aufmerksamen Imker / Beutebauer scheint es, dass man ihn verbessern könnte. Bin selbst davon überzeugt, dass ein Bienenvolk immer danach trachten wird seine „inneren“ Wege zu optimieren. Hat es Zeit dafür dürfte es hier Wachsbrücken bauen wollen. Solche Überzeugungen sind eine Sache - die Praxis wird von den Bienen gestaltet!

Als Beleg dafür ein Bericht.
Ein nach der Überwinterung in einer Golzbeute für 20+20 Waben wurde vor einigen Tagen ein sehr starkes Volk als weisellos erkannt.
Eine Reservekönigin in einem kleines Volk hatte ich. Als Vorbereitung wurde das Volk ohne Königin heute in neue Seitenlagerbeute umgehängt. In die, nun freie Golzbeute, hatte ich im August 2009 eine Gitterwand mit Plastikteilen eingebaut. Diese zeigt das Bild (Wand-Wabenabstand05.jpg). Seit ihrem Einbau habe ich diese Absperrwand weder von Wachsbrücken noch von Verkittungen gezielt gereinigt.
Das nächste Bild (Wand-Wabenabstand06.jpg) zeigt die Veränderungen bei heutiger Ansicht der leeren Beute. Gefunden wurden insgesamt 2 kleine Ansätze von Wachsbrücken (BR-Seite) und die am Bild sichbaren Verkittungen in den Gitterecken. Praktisch keine Verringerung der Durchlässigkeit der Wand! Schätze mal, dass ohne meinen jetzigen „Eingriff“ die Gitter (in der Maske) weitere 4 Jahre OK gewesen wären. 8 Jahre Betriebszeit ohne Reinigungsaufwand ist also möglich.
Mit verzinkten Gittern habe ich spätestens nach 3 – 4 Jahren Einsatz diese auskratzen müssen. Ich kann den Austausch der verzinkten gegen PP-Gitter (2,5x500x500 zerschnitten) nur empfehlen. Von Korrosion durch Ameisensäure, die man so nicht hat, ganz abgesehen.
(wird fortgesetzt)
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Heckenimker

Heckenimker

Alter: 82 Jahre,
aus Regensburg

Schlagwörter

baupläne, bremerbeuten, golzbeuten, kuntzschhoch, seitenlagerbeuten, universallagerbeute

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang