Zur mobilen Version wechseln »

Krümels Reiseträume

(46 Einträge)

St. Lucia
228 mal angesehen
10.12.2007, 20.57 Uhr

Schwedische Weihnacht

Nachdem wir am Freitag schon in den Niederlanden gekuckt haben, wie dort Weihnachten bzw. Nikolaus gefeiert wird, dacht ich mir, dass ich mal schauen könnte, wie man in anderen Ländern noch so feiert.
Heute steht Schweden auf dem Programm, aus dem einfachen Grund, da Schweden für mich eines der typischen "Weihnachtsländer" ist.

Die schwedische Weihnachtszeit beginnt ja bereits am 13. Dezember mit dem St. Lucia-Fest. Lucia soll in diesen dunkelsten Tagen des Jahres Licht bringen. Dazu wird in den Orten und Dörfern ein Mädchen ausgesucht - es gibt auch eine nationale Lucia, die per Schönheitswettbewerb gewählt wird. Die Lucia führt eine Prozession mit Jungfern, "Sternknaben" und Wichtel an. Sie selbst trägt ein weißes Gewand, hat ein rotes Seidenband um die Taille und eine Krone mit Lichtern oder Kerzen auf dem Kopf. Die Jungfern haben eine Kerze in der Hand und die Jungen tragen einen spitzen Hut und haben einen Stern dabei. So ziehen sie am frühen Morgen des 13. Dezember - noch bevor es hell geworden ist - von Haus zu Haus. Dabei singen sie Lucia-Lieder und bringen Weihnachtsgebäck wie Safranbrot und Pfefferkuchen. Innerhalb der Familien wird meistens die älteste Tochter als Lucia ausgewählt, die ihren Eltern das Gebäck ans Bett bringt. Dann schreitet sie durch den Raum, die Lieder werden gesungen und immer mehr Kerzen werden angezündet bis der Raum hell erleuchtet ist.

In der Vorweihnachtszeit wird viel geputzt, gebacken und vorbereitet, so wie bei uns auch. Nur haben die Schweden noch
Unterstützung von den Tomaren! Das sind kleine Wichteln, die überall kräftig mit anpacken. Zum Dank stellt man ihnen am Heiligabend eine Schüssel mit süßem Milchbrei vor die Tür. Aber wehe man vergisst es, das bringt der gesamten Familie Unglück!

Am Tag vor Heiligabend wird traditionell der perfekte Weihnachtsbaum in den schwedischen Wäldern gesucht und frisch gefällt. Die verpackten Geschenke werden mit Wachs versiegelt (!!!) und unter den geschmückten Baum gelegt. Am Weihnachtsabend selbst wird ein riesiges Buffet aufgetischt mit Hering, Stockfisch, Wurst, Kartoffeln, Schinken, Eiersalat, aber auch mit Süßigkeiten und Glögg (eine Art Glühwein) - das smörgåsbord. Um 15 Uhr schauen alle eine Disney-Weihnachtssendung (das hat wohl seit 25 Jahren Tradition). Nach dem Essen kommt der Jultomte, der Weihnachtsmann, und bringt die Geschenke. Auch in Schweden ist es übrigens Traditionen kleine Reime und Gedichte für die Beschenkten zu schreiben.

Und was in Schweden natürlich so gut wie immer ist: Weiße Weihnachten!!! Hätte ich auch gern mal wieder

Mehr und ausführlicher Infos gibt's zum Beispiel auf diesen Internetseiten:
[www.sverige.de]
[www.sweden.se]
[www.swedengate.de]

Das Bild ist übrigens von IKEA *lach*. Aber weitere tolle schwedische Weihnachtsbilder gibt es hier *schwärm*: [www.charmingquark.de]
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kruemel

kruemel

Alter: 37 Jahre,
aus Südhessen

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang