Zur mobilen Version wechseln »

Gingers Welt

Querbeet (110 Einträge)

Es funkelt und glitzert Marionetten Weihnachtlicher Kunsthandwerkermarkt
121 mal angesehen
17.12.2007, 04.56 Uhr

Moyland...

Meine Tour führte mich von Kamp Lintfort nach Burg Moyland, welche zwischen Kalkar und Bedburg-Hau liegt.

Vom Ambiente her mit einer der schönsten und größten Märkte in diesem Jahr, ich versteh garnicht, wie man dagegen Dortmund hochloben kann. Auf mehreren durch Wassergräben getrennten Arealen befanden sich die Kunsthandwerkerstände. Für den kleinen Geldbeutel bietet der Markt wenig, aber allein das schauen und die Atmosphäre rund um die Burg.
Besonders stimmungsvoll soll es natürlich am Abend mit Beleuchtung sein.
Auf jeden Fall sollte man früh dort sein, denn der Andrang ist groß.
Als ich den Markt verließ, hatte sich auf der dorthin führenden Bundesstrasse ein kilometerlanger Stau gebildet von Besuchern, die ebenfalls dorthin wollten.
3€ Obolus zahlt man an Eintritt, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt.
Da der Markt schon mittwochs beginnt, sollte man das Wochenende meiden, das vielleicht doch mehr Besucherströme anzieht als wochentags.


Schlagwörter

schloß moyland, weihnachtsmarkt

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang