Zur mobilen Version wechseln »

Aufgeschnappt

Was die Medienwelt so hergibt (37 Einträge)

Bierkrug
201 mal angesehen
07.02.2008, 10.43 Uhr

Wer fastet, der kostet

Mit dem gestrigen Tag hat sie begonnen, die Fastenzeit, sie dauert traditionsgemäß vom Aschermittwoch bis zum Ostersonntag. In der bayerischen christlichen Tradition hatten die Mönche findungsreich aus der Not eine Tugend gemacht - und für die Fastenzeit ein extra Bier gebraut: das Starkbier. Denn Bier ist ja nichts zum Essen, bricht also das Fasten nicht - und je stärker die Stammwürze, desto wirkungsvoller gegen Magenknurren.
Seit den 80er Jahren gibt es nun, aufsetzend auf der Fastentradition, eine Aktion "7 Wochen ohne", wie ich der Internet-Site www.sieben-wochen-ohne.de entnommen habe. Wiewohl auch hier wieder ein christlicher Hintergrund, diesmal evangelisch - gefallen hat mir daran vor allem eins: Dass es dabei nicht so sehr darum geht, alle möglichen "sucht-" intensiven Gewohnheiten des zivilisationsgeschädigten westlichen Menschen für ein paar Wochen zu lassen, als da sind: rauchen (traut sich eh keiner mehr ), Kaffee- oder Tee-Trinken, Fernsehen!!!, Alkohol usw. Also bestimmte Dinge n i c h t zu tun, sondern auch darum, etwas ganz bewußt zu verschwenden. Zum Beispiel Zeit - Zeit schenken, ohne auf die Uhr zu schauen - Gastfreundschaft schenken, ein Ohr schenken - zuhören, bewußt essen, kosten und schmecken.
Wär schon was, mal ein paar Wochen nicht den Terminkalender bestimmen zu lassen. Mal sehen, was mein Chef dazu sagt...

offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Philine

Philine

Alter: 63 Jahre,
aus Schönau

Schlagwörter

bier, fastenzeit, starkbier

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang