Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Warre Beuten

@ immenguru #
immenguru schrieb:

Tja ...
Dann solltest du vllt. mal bei dem von dir doch sooo propagierten Link nachgucken ...


Wenn du eine Wabe mit offener Brut dazu hängst, bleiben die Bienen. Mindestens 4 bis 5 Mittelwände. Futterwabe erst 1 bis 2 Tage danach als Randwabe.
0
 
@ Orest #
Orest schrieb:

Wenn du eine Wabe mit offener Brut dazu hängst, bleiben die Bienen. Mindestens 4 bis 5 Mittelwände. Futterwabe erst 1 bis 2 Tage danach als Randwabe.

Sollte Antwort an Kahnfaehrmann sein. Sorry.
0
 
#
Danke für die Antworten. Doch wo soll ich eine Brutwabe hernehmen wenn ich mit Warre beginne? Und wozu Mittelwände bei Warre? Und wozu Futterwaben bei einem Schwarm?
0
 
@ Kahnfaehrmann #
Kahnfaehrmann schrieb:

Danke für die Antworten. Doch wo soll ich eine Brutwabe hernehmen wenn ich mit Warre beginne? Und wozu Mittelwände bei Warre? Und wozu Futterwaben bei einem Schwarm?

Nach einigen Tagen braucht auch ein Schwarm Futter, die Schwarmbienen nehmen zwar Futter mit, das ist aber bald alle - und dann brauchts eben Futter, denn wenn es der Erstschwarm (alte Kö) war, beginnt die schnell mit dem Eierlegen = Brut.
0
 
@ Kahnfaehrmann #
Normalerweise gehen rund 80 % der Schwärme in der freien Natur ohne Betreuung ein. Die meisten davon verhungern einfach. (Seeley)
Derzeit ist eine kritische Zeit für Schwärme. Vor ein paar Tagen gab es noch aus dem Raps Futter satt, und nun ist Ebbe. Vor drei Tagen ließ ich einen Schwarm einlaufen, er begann an den Leitstreifen zu bauen. Vorhin kontrollierte ich. Das Futter, dass die Bienen im Bauch mitbrachten, ist aufgezehrt. Ein paar ausgebaute Zellen glänzen nach Futter und wenn ich hier heute Abend beim Vereinstreffen nicht zeige wie man einen Schwarm füttert, dann ist dort auf alle Fälle Mangel, der sich über mehrere Genmerationen Bienen forsetzten wird.

Also: achte aufs Futter, egal ob Zuckerwasser, Honig, Sirup oder Futterteig.

Bei mir ist derzeit generell kaum Bienenflug. Ist auch gut, dann dann der Rest den Rapshonig verarbeiten.
lg

Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
0
 
@ Bienenalex #
Der Weisklee wird gut beflogen.
0
 
#
Hallo,,

Auch bei uns gibt es im Moment wenig zu holen. Noch ein paar Tage dann geht es mit den Brombeeren los.
Da ich eh am schleudern bin, passt das mit der Trachtlücke.
Übrigens der jetzt füttern muss macht sicher etwas falsch.!!!!!!

Freundliche grüße drohnenfreund.
„Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.“
0
 
@ Drohnenfreund #
Übrigens der jetzt füttern muss macht sicher etwas falsch.!!!!!!

Hallo, wir sind hier bei Warre, Naturbau etc, Schwarm und wer den bei Trachtlücke nicht füttert, initiiert die natürliche Selektion. lg
Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
1
 
@ Bienenalex #
Auf den noch spärlich offenen Brombeeren geben sich die Bienen die Klinke in die Hand. Die Linde könnte helfen.
0
 
@ Bienenalex #
Bienenalex schrieb:

Hallo, wir sind hier bei Warre, Naturbau etc, Schwarm und wer den bei Trachtlücke nicht füttert, initiiert die natürliche Selektion. lg

Früher hab ich das auch gemacht,
vielleicht haben wir hier auch Gunstregion wo es immer etwas gibt.
Gefüttert werden bei mir Ableger und Schwärme heut zu Tage erst ab August.
0
 
Thema wurde von Bienenalex aktiviert: anscheinend fehler gemacht
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang