Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Bienenwachskerzen , gehen die noch?

@ walter456 #
walter456 schrieb:

Das stimmt schon. Kleinere machen mehr Arbeit. Der Kunde merkt aber ,dass er nicht übervorteilt wird. Ist mir schon mehrmals von Käufern so gesagt worden. Wenn dann die Qualität stimmt kommen sie wieder.
Grüße Walter


Wer ist der Hersteller der Kerzenformen? Im Verlauf der v ergangenen 15 Jahre haben sich bei mir so einige Formen angesammelt. Ich würde sagen 2/3 sind letztlich Murks. Die Form ist einfach schlecht gearbeitet und verzieht sich. Es sind diejenigen, die so gut wie jeder Händler in seinem Programm hat.


Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
0
 
@ Bienenalex #
Bienenalex schrieb:

Wer ist der Hersteller der Kerzenformen? Im Verlauf der v ergangenen 15 Jahre haben sich bei mir so einige Formen angesammelt. Ich würde sagen 2/3 sind letztlich Murks. Die Form ist einfach schlecht gearbeitet und verzieht sich. Es sind diejenigen, die so gut wie jeder Händler in seinem Programm hat.



Hallo Alex
Die Kerzenformen mache ich selbst. Die letzten 2 Jahre waren auch bereits bereits genügend Imker bei mir im Kerzenkurs an der Imkerschule. Wir unterrichten in einem 2 tägigem Seminar wie Kerzen gezogen, gegossen, gerollt und modelliert werden. Zusätzlich erklären wir auch den Formenbau, so dass jeder Kursteilnehmer mit mehreren Kerzen und Formen nach Hause geht. Mit dem richtigen Rüstzeug läuft auch die Vermarktung.
Grüße
Walter
0
 
#
Mir geht es genau so ! Vor 8-18 Jahren habe ich zwischen 60 und 80 Kg Wachs zu Kerzen verarbeitet.
Dieses Jahr mit Mühe und Not 10-12 Kg. Obwohl ich die Preise nicht erhöht habe. Was gut ging warwn einzelne Platten (Mittelwände) mit Docht. da war die Nachfrage gegenüber den letzten Jahren leicht gestiegen
0
 
@ walter456 #
walter456 schrieb:

Hallo
Wastl
Bei mir haben die Kerzen keine festen Preise.
Die Kerzen werden gewogen und nach Gewicht verkauft. Das Kilo zu 20 €, bemalte Kerzen das Kilo 25 €.
Auch das ist was ,das viele falsch machen. Für kleine oder gängige Kerzen viel verlangen, die großen billig damit sie weiterkommen.
Wenn die Kunden merken, dass alles gleich behandelt wird, kaufen sie eher nach oder bestellen, weil man verlässlich und preisstabil ist.
Grüße vom Ammersee
Walter



hi walter
ich lese erst nun deinen beitrag.
der tip mit der bürste, ich probier ihn aus.
zu deinen wachspreisen hier in nrw, kosten 100 gr. bearbeiteter wachs,
als kerze oder figur 3 bis 3,50 €. normalpreis auf dem markt.
wenn du für 2,00€ verkaufst ,ist das voll superbillig.
wenn da dir die käufer die bude einrennen, versteh ich die käufer.
superware zum halben preis, da schlag ich auch zu.
nur ob du da auf deine kosten kommst, ich meine du solltes da mal genau deine kosten nachrechnen.
bescheuert sind die verkäufer in nrw auch nicht, und der markt läßt die auch nicht traumpreise realisieren.

gruß monte
gruß monte
0
 
#
Kerzen gießen III Kerzen Gie?en II Kerzen Gießen I
Es ist höchste Eisenbahn an unsere Freunde zu denken , denn Weihnachten steht vor der Tür.
D. h. z. B. Kerzen als einfachen Rund-Block, Stumpen, zu gießen:
HT Rohr, gibt's im Baumarkt in vielen Durchmessern. Mit der Lochkreissäge schleift man einen passen Ring als Nut, ins übliche dIcke Brett.
Oben am Rand kerbt man die Kante als markierung für den Nagel ein, der den Docht trägt.
Der Docht spannt die Form mittig durch den Boden und wird verklemmt.
Hört sich eigentlich so einfach an und hat trotzdem allen Freude bereitet.
3
 
@ Tam #
Gute Idee !

Ich habe noch einen ganzen Satz,15-20 Stück, Gießformen im Regal,kaum, wenn überhaupt, benutzt,
vom kleinen Bienenkorb bis große Vaterunser.
Bei Interesse PN an mich, am liebsten Selbstabholer.
Freundliche Grüße
Anker
1
 
@ Anker #
Kühltürme
Anker schrieb:

Gute Idee !

Ich habe noch einen ganzen Satz,15-20 Stück, Gießformen im Regal,kaum, wenn überhaupt, benutzt,
vom kleinen Bienenkorb bis große Vaterunser.
Bei Interesse PN an mich, am liebsten Selbstabholer.

Großes Verständnis für das Entsorgen des Silikons. Gibt bestimmt Interessenten.#
Bei meinen 'Kühltürmen' passt auf jeden Fall ne Menge Material hinein.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 21.07.18 um 20:44 Uhr.
@ Tam #
Tam schrieb:

Großes Verständnis für das Entsorgen des Silikons. Gibt bestimmt Interessenten.#
Bei meinen 'Kühltürmen' passt auf jeden Fall ne Menge Material hinein.


Ich lese immer entsorgen !
Wolle ich entsorgen, sehe ich darin kein Problem.
Ansonsten sind das Edelstücke,über Preise werden wir uns einig !
Für dich wohl nichts , Schlierbach klingt nach Schliersee ? (Stimmt nicht, habe gegoogelt)
Freundliche Grüße
Anker
1
 
#
Wie sieht es dieses Jahr mit Bienenwachskerzen aus. Ich bin dieses Jahr ein mal gefragt worden ob ich Kerzen hätte. Für mich sind sie out. Eine Kollegin auf dem wochenmarkt hat sich ein paar gebastelt und und meinte dass gar nichts geht.

Habt ihr andere Erfahrungen?


Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
1
 
#
Es gibt auch andere Erfahrungen Hier
Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
0
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang