Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Imkereitechnik - Gerätschaften
470 Themen, Moderator: Bienenalex, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Imkereitechnik - Gerätschaften

Jacken von BJ Sherriff

@ Bienenfreund #
Bienenfreund schrieb:

Bei mir ist folgende Frage aufgetaucht:

Wenn jetzt eine Biene sticht, ist sie ja vom Vorjahr, höchstwahrscheinlich.
Sie schafft seit etwa fünf oder sechs Monaten und schleppt seitdem ihr Bienengift in der Giftblase mit umher.

Die Sommerbiene, die sticht, ist ein paar Wochen alt.

Weiß jemand, ob es einen Unterschied im Bienengift gibt?
Ist das "alte" Bienengift schärfer, ätzender als "neues" Bienengift von jungen Bienen?

Vielleicht interessant für Allergiker. Im März die Stiche meiden - im Mai die saftigen Stiche suchen?

Könnte das sein?, fragt sich Bienenfreund



Ich habe den Unterschied gemerkt. Der Bienengift von der Winterbiene wirkte nicht so stark. In Februar. Jetzt aber nimmt diese Wirkung zu. Ich würde das in der Abhängigkeit von blühenden Pflanzen (im Herbst, im Frühjahr und im Sommer) in der Umgebung betrachten. Es ist ziemlich logisch, dass sich bei den Bienen die Giftmenge, die Zusammensetzung ständig verändert. Ich habe viele "giftige" Pflanzen im Garten, in Mai, wenn die meisten von denen blühen oder sich gut entwickelt haben, sind die Bienenstiche eine sehr schmerzhafte Erfahrung.
0
 
@ AlexanderDeVinci #
AlexanderDeVinci schrieb: Ich habe den Unterschied gemerkt. Der Bienengift von der Winterbiene wirkte nicht so stark. In Februar. Jetzt aber nimmt diese Wirkung zu. Ich würde das in der Abhängigkeit von blühenden Pflanzen (im Herbst, im Frühjahr und im Sommer) in der Umgebung betrachten. Es ist ziemlich logisch, dass sich bei den Bienen die Giftmenge, die Zusammensetzung ständig verändert. Ich habe viele "giftige" Pflanzen im Garten, in Mai, wenn die meisten von denen blühen oder sich gut entwickelt haben, sind die Bienenstiche eine sehr schmerzhafte Erfahrung.


Hallo Alexander,
mein erster Stich des Jahres gerade in das Knie war schon etwas schmerzhaft.
Ich hätte gedacht, dass das alte Bienengift giftiger ist als frisches im Mai.

Mir ist aber keine Schmerzskala bekannt, die Schmerzempfidung hängt sicher auch von der Tagesform ab.
Des Imkers, natürlich

Schönen Gruß, Bienenfreund
0
 
@ Bienenfreund #
Bienenfreund schrieb:

Hallo Alexander,
mein erster Stich des Jahres gerade in das Knie war schon etwas schmerzhaft.
Ich hätte gedacht, dass das alte Bienengift giftiger ist als frisches im Mai.

Mir ist aber keine Schmerzskala bekannt, die Schmerzempfidung hängt sicher auch von der Tagesform ab.
Des Imkers, natürlich

Schönen Gruß, Bienenfreund


Hallo,
heute hat mein Zeigefinger auf der Linken einen Stich abgekriegt. Arme Biene. Die Stachel saß richtig tief. Das Stechen verlernen sie im Winter nicht. Aber ich habe mich nur gewundert. Es hat nicht mehr weh getan, als bei einer Schnake. Und danach auch nichts. Gar nichts. Es liegt am Gift. Im Moment ist es für die Bienen scheinbar nicht so wichtig.
Aber ich nehme Bienenstiche ernst. Und im Mai sowieso.
Ich habe auch eine gute Erfahrung mit dem Scheriff-Versand. Die Jacke ist ganz nach meinem Geschmack, sehr gut verarbeitet. Ich muss jetzt aufpassen, dass meine Tochter sie mir nicht wegschnappt.
0
 
@ Bienenfreund #
Bienenfreund schrieb:

Der Sherriff ist weltweit verbreitet, hat eine eigene Niederlassung in den USA (die Firma ist britisch).
Der Erfinder ist eben das Imkerpaar Brian und Pat Sherriff, die 1970 die stehende Haube erfanden. Der Anzug ist voller Reißverschlüsse und langlebig.
Ich bin nicht am Umsatz beteiligt , aber sehr zufrieden. Ich brauche ja eine Imkerkleidung am Stand, die gut waschbar ist und praktisch, mit vielen Taschen. Und am Kopf absolut bienensicher. Wer mal einen Stecher aufgemacht hat, weiß, was ich meine. Dutzende von Bienen hängen wie wild vor den Ohren, kommen aber zu 100% nicht durch, keine einzige, weil die Haube genial gebaut ist.
Nur bei großer Hitze lasse ich ihn weg, weil man zu sehr schwitzt.

Hier ein Foto auf dem Balkon als der Anzug neu ankam. Modenschau in Saarbrücken
Durch den Abstieg des britischen Pfundes ist der Anzug nimmer so teuer wie früher, und sie haben sogar unentgeltlich noch ein paar Lederhandschuhe mit reingepackt.
Bienenfreund


hallo bienenfreund
man sieht es auf dem foto nicht, mit was ist das gesichtsfeld geschützt.
mit schwarzer gaze habe ich, das stört ernorm, mit brille drunter.
ich suchte so eine haube mit klarplastik im gesichtsfeld.
gruß monte
0
 
@ monte #
monte schrieb:

hallo bienenfreund
man sieht es auf dem foto nicht, mit was ist das gesichtsfeld geschützt.
mit schwarzer gaze habe ich, das stört ernorm, mit brille drunter.
ich suchte so eine haube mit klarplastik im gesichtsfeld.
gruß monte


Monte,
die Sicht aus dem Anzug ist gut, Du kannst ruhig Brille darunter tragen. Es verrutscht nichts, keine Bienen kommen rein. "Es ischt nett bilisch!" Der Stern ist einbießle angeberisch
0
 
@ monte #
monte schrieb:
hallo bienenfreund
man sieht es auf dem foto nicht, mit was ist das gesichtsfeld geschützt.
mit schwarzer gaze habe ich, das stört ernorm, mit brille drunter.
ich suchte so eine haube mit klarplastik im gesichtsfeld.
gruß monte


Hi monte,
wenn ich nach Stiften in Brutwaben schaue, klappe ich das Kopfteil nach hinten. Das geht blitzartig.
Dann geht es gut. Sonst sehe ich die winzigen Stifte nicht.
Gruß von Bienenfreund
0
 
@ Bienenfreund #
Bienenfreund schrieb:

Hi monte,
wenn ich nach Stiften in Brutwaben schaue, klappe ich das Kopfteil nach hinten. Das geht blitzartig.
Dann geht es gut. Sonst sehe ich die winzigen Stifte nicht.
Gruß von Bienenfreund


hallo bienenfreund
genau deshalb suche ich ene haube mit klarem durchblick.
gruß monte
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 10.02.19 um 19:43 Uhr.
#
Das Thema ist nun schon neun Jahre alt, Qualitäts-Imkeranzüge sind aber immer noch aktuell.

Ich suche Anzüge für Neulinge in Imkerei. Dabei bin ich auf die Anzüge bei Geller gestoßen, und zwar zu einem drittel des Preises wie der aus England. Ich denke. das tut´s auch. Ich sah schon einen davon in Gebrauch und ich fand nichts neatives daran. Imkerschutzkleidung oder auch hier als Blouson Imkerblouson
lg


Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
0
 
@ Bienenalex #
Hallo,
habe oder hatte auch einen von Sherrif. Ein klasse Teil, leider ist aber nach einen Jahr schon der Reisverschluss kaputt gegangen.
Jetzt habe ich von diesem Anbieter zwei Anzüge und werde wieder nachkaufen. Auch für den Verein.
[deroriginalhonigmann.de]

In Extremsituationen muß die Kleidung passen, sonst Schmerzen.
Mit Grüßen aus Nürnberg
ThomasK
0
 
@ reichswaldimker #
Hallo Thomas
Die Anzüge sehen luftig aus, sind als wohl auch für 35 Grad Tage geeeignet ohne dass man im Anzug baden geht. Guter Gedanke.
lg


Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
0
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang