Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Fragen an/vom Imkernachwuchs
1186 Themen, Moderator: Bienenalex, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Fragen an/vom Imkernachwuchs

Nachwuchsförderung

@ Eifelyeti #
Hallo!

Natürlich gibt es bei uns in Württemberg auch Zuschüsse, aber das allein hilft nicht viel. Bei uns in Ulm wird ein fortlaufender anfängerkurs angeboten über das ganze Jahr. Man kann jederzeit einsteigen und aussteigen, der Kurs kostet nichts und findet am Lehrbienenstand statt. Der Kurs ist so voll, dass hin und wieder nach Bedarf Kompaktkurse angeboten werden. Natürlich hilft der Verein bei der Beschaffung von Geräten, Bienenvölkern und der Zuschussabwicklung. Schaut doch mal nach unter www.imker-ulm.de !
0
 
#
ich hab weder im lotto gewonnen noch bin ich von beruf sohn darum werde ich mir jetzt die fottobeute woll selbst fottos für knipsen müssen und selbst mir die rämchjen mit bilder bauen

weil 220 oder gar wie bei apis ev 1500 euro sind mir weit zu viel für
0
 
Dieser Beitrag wurde am 31.01.10 um 20:15 von Kobi gelöscht.
@ Bienenalex #
Bienenalex schrieb:

Wenn sich jemand für die Imkerei interessiert und in unseren Verein eintritt, dann gibts von mir ein Volk geschenkt. Das ist meine persönliche Förderung. Alle erdinklichen Hilfen werden selbstv erständlich angeboten.


Das ist toll. Würde ich auch machen, aber wie schafft ihr den Schritt davor, also dass sich jemand für die Imkerei interessiert und in den Verein eintritt?

Wenn man die Leute erst mal begeistert hat, klappt das schon. Auch bei uns im Kreis gibt es Kurse und es gibt genügend Imker die helfen, wenn einer mal nicht mehr weiter weiss.

Aber leider ist auch ein großer Teil der Imker sehr alt, und so traurig das ist, aber die wenigsten haben in der Vergangenheit jemanden jüngeres angelernt und nun sterben sie weg wie die Fliegen und da ist keiner mehr. Wenn wir es jetzt nicht schaffen mindestens 2 neue Imker(innen) im Jahr zu werben und bei der Stange zu halten, wird sich unsere Mitgliederzahl in den nächsten 5-10 Jahren halbieren.

Die einzigen Zuwächse und da seh ich eine Große Chance, haben wir durch Obst- und Gartenbauvereine. Die merken den Bienenschwund nämlich zuerst.

Also sollten wir da auch ansetzen.
Gänsegretel

Es gibt nix Gutes außer man tut es!
0
 
#
gretel mache vereine meine ascheiend noch das die jungimker von aleine kommen

hab in unserem verein auch schon lange gesagt das wir ne internetseite benötigen

hab dan als antwort bekommen vom vostand das er noch kein schneles dsl hat und so lange würde es keinen seite geben und der wohnt mitten in der pampa

und hab dan noch einen gefragt der meinte danndie alten imker würden da rein eh nicht schauen und wir häten doch noch genügend mitglider

noch haben wir schon genügend mitglider nur hald das minderstens vast die hälte über 70 ist und die werden auch nicht ewig leben

darum meine ich solche sachen wie internetseiten und so solte mann dan schon machen wen mann noc vile mitglider hat und nicht erst wen sie weniger geworden sind

Gruß Michael
0
 
@ Michaelstro #
Michaelstro schrieb:

...
darum meine ich solche sachen wie internetseiten und so solte mann dan schon machen wen mann noc vile mitglider hat und nicht erst wen sie weniger geworden sind

Gruß Michael


Da hilft nur Eines, selbst ist der Mann. Es ist verständlich, wenn ein (hoch)betagter Vereinsvorstand nichts mit dem modernen Medium Internet anfangen kann. Im allgemeinen ist Initiative in einem Verein nicht verboten. Wenn mann dann dem Vorstand einen fertigen Internetauftritt präsentieren kann, werden die Einwände wohl schwinden. Im Notfall kann man die Domainkosten ja noch sponsern, man hat ja schließlich Interesse am Nachwuchs . Einen Auftritt zu erstellen ist zB. mit Buddyworks kein Problem und bei Netbeat gibt es die Domain ab 27Cent je Monat (3,24€ im Jahr). Also, bis dann, im Imkernet

lg vom Eifelyeti
Vergewissert euch aller Dinge; haltet an dem fest, was vortrefflich ist. (Neue Welt Übersetzung)
...prüft alles. Was gut ist, das nehmt an. (Neue Genfer Übersetzung)(1.Thessalonicher 5,21)
0
 
#
Imkerkurse

Unser Verein hat sich bereit erklärt ab Herbst einen Imkerkurs durchzuführen. Im Winter soll an einigen Abenden die notwendige Theorie vermittelt werden und ab Frühjahr '09 die Praxisanleitung erfolgen.
Jetzt suche ich eine geeignete Kursunterlage. Wer kann mir helfen?

Gerne nehme ich auch Tipps von Imkern entgegen, welche bereits eine solche Schulung durchgezogen haben.

Grüsse vom Eifelyeti
Vergewissert euch aller Dinge; haltet an dem fest, was vortrefflich ist. (Neue Welt Übersetzung)
...prüft alles. Was gut ist, das nehmt an. (Neue Genfer Übersetzung)(1.Thessalonicher 5,21)
0
 
@ Eifelyeti #
Eifelyeti schrieb:

Imkerkurse

Unser Verein hat sich bereit erklärt ab Herbst einen Imkerkurs durchzuführen. Im Winter soll an einigen Abenden die notwendige Theorie vermittelt werden und ab Frühjahr '09 die Praxisanleitung erfolgen.
Jetzt suche ich eine geeignete Kursunterlage. Wer kann mir helfen?

Gerne nehme ich auch Tipps von Imkern entgegen, welche bereits eine solche Schulung durchgezogen haben.

Grüsse vom Eifelyeti


Hallo,

es gibt vom Deutschen Imkerbund (DIB) Schulungsunterlagen (http://www.deutscherimkerbund.de/service/).

Besser vielleicht noch: die örtliche Bibliothek besuchen, Imker besuchen und eine Fachzeitschrift ("Die Biene", "Das Deutsche Bienenjournal", "ADIZ", "Imkerfreund"...) je nach dem, in welcher Region Deutschlands du wohnst.

In diesen Zeitschriften erfährst du sehr viel über die imkerliche Praxis, aktuelle Themen und sonstiges. Wirklich zu empfehlen.

Gruß

Falk
Eine der allerersten Aufgaben des Imkers muß es sein,
das Verhalten der Biene zu studieren und sich daran anzupassen, wenn er Erfolg haben will.

Bruder Adam

[www.imkerei-meyer.com]
0
 
#
fuchs wir als mitglider vom DIB bezallen doch werbeprämien wieso müssen wir eigentlich für die werbeunterlagen wo der DIB für uns imker herstelt nochmals geld bezallen?????
0
 
Beitrag bearbeitet von Lahntaler am 03.04.08 um 17:10 Uhr.
#
Hallo !

Schau doch mal bei den Honigmachern.

Ist eine Einstiegsseite für Interessierte, da kann man bestimmt etwas für einen Kurs rausziehen !

Ein Tip: Veranstalltet den Kurs zusammen mit einem Bildungsträger, bei uns wird er zusammen mit der Volkshochschule gemacht. Bei entsprechenden Hinweisen in der regionalen Presse bringt das immer genug Leute für den Kurs zusammen (mind. 10 Pers. / 50,- € + Material und Gerätschaften / 8 Termine).

Mein örtlicher Imkerverein hatte bis zur Jahreshauptversammlung Ende Februar schon 6 Neuaufnahmen dieses Jahr, im gesamten letzten Jahr waren es 14 ! ! !.

Gruß
~~~LAHN~taler~~~
0
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang