Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Brutfreiheit dieses Jahr sehr früh !

#
Brutfreiheit dieses Jahr sehr früh !
Hallo liebe Bienenfreunde,

Bei meinen Völkern ist mir dieses Jahr aufgefallen, dass Einige sehr früh (Anfang November) bereits brutfrei waren.
Und zwar nicht nur "Altvölker"!
Kann ein erhöhter Varroadruck die Ursache sein ?
Habt Ihr Ähnliches beobachtet?

Beste Grüße

H

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Wie hast Du denn das festgestellt?
Alle Völker von A-Z durchgesehen Anfang November???
Danke für 6.000 Youtube-Abonnenten: [www.youtube.com] - Mein Imker-Equipment: [imkerforum.nordbiene.de]
0
 
@ Nordbiene #
Nordbiene schrieb:

Wie hast Du denn das festgestellt?
Alle Völker von A-Z durchgesehen Anfang November???


Hallo Nordbiene,

bei der letzten Oktoberdurchsicht war nur noch Brut in verdeckeltem Stadium zu erkennen.Keine Stifte, keine Maden.
Aber Königinnen jeweils vorhanden.
Diese Völker hatten als Einzige im November kein erkennbares Kondensat unter der Folie.
--->Ich schlussfolgere daher...bin mir jedoch sicher !
Ich reisse natürlich nicht meine Völker im November auseinander.
Übrigens: mein im September brutstärkstes Volk ist leider eingegangen.

Gruß aus der südlichsten Südheide
0
 
@ Henighuser #
Henighuser schrieb:
Kann ein erhöhter Varroadruck die Ursache sein ?


Das glaube ich nicht. Nach meiner Erfahrung fuehrt ein hoher Varroadruck eher zur Verlaengerung der Brutphase bzw. sogar zum Durchbrueten.

mfg
hartmut17
0
 
@ hartmut17 #
hartmut17 schrieb:

Das glaube ich nicht. Nach meiner Erfahrung fuehrt ein hoher Varroadruck eher zur Verlaengerung der Brutphase bzw. sogar zum Durchbrueten.

mfg
hartmut17


Hallo Hartmut,

dann kann ich vielleicht davon ausgehen, dass diese Völker mit relativ wenig Milben aus dem Sommer gekommen sind. (Stand steht ziemlich allein und isoliert)
Das erklärt vielleicht auch, dass das stark sich in Brut befindliche Volk eingegangen ist. (Varroaschaden)
Dieses Volk stand auch auf einem anderen Stand, nicht isoliert.

Beste Grüße
0
 
@ Henighuser #
Henighuser schrieb:

Hallo Hartmut,

dann kann ich vielleicht davon ausgehen, dass diese Völker mit relativ wenig Milben aus dem Sommer gekommen sind. (Stand steht ziemlich allein und isoliert)
Das erklärt vielleicht auch, dass das stark sich in Brut befindliche Volk eingegangen ist. (Varroaschaden)
Dieses Volk stand auch auf einem anderen Stand, nicht isoliert.

Beste Grüße


Dafuer wuerde ich keine Garantie uebernehmen, ich wuensche es Dir aber auf jeden Fall !

mfg
hartmut17
0
 
@ hartmut17 #
hartmut17 schrieb:

Dafuer wuerde ich keine Garantie uebernehmen, ich wuensche es Dir aber auf jeden Fall !

mfg
hartmut17


Danke fürs Daumen Drücken...
Ich werde allerdings nächstes Jahr eine andere AS-Behandlung nach der letzten Schleuderung vornehmen. Schwammtuch ist zwar für meine Bedürfnisse schnell und wirtschaftlich, jedoch hat es dieses Jahr nicht so funktioniert, wie ich mir das vorgestellt habe.

Beste Grüße

H
0
 
@ hartmut17 #
hartmut17 schrieb:

Das glaube ich nicht. Nach meiner Erfahrung fuehrt ein hoher Varroadruck eher zur Verlaengerung der Brutphase bzw. sogar zum Durchbrueten.

mfg
hartmut17


Genau so ist es,ich schließe mich voll deiner Meinung an.

mfG
Segeberger
0
 
@ segeberger #
segeberger schrieb:

Genau so ist es,ich schließe mich voll deiner Meinung an.

mfG
Segeberger


Hallo Segeberger,

allgemein ist das absolut richtig, das auch meine Völker bei einer bestimmten Varroakonzentration durch vermehrte Brutaktivität versuchen, die Verluste dadurch auszugleichen.
Jedoch finde ich es merkwürdig, dass 4 von 5 Völkern auf meinem Stand so früh das Brutgeschäft eingestellt haben.
Vor allem vor dem Hintergrund des milden Herbstes.
Alle Völker stehen zweizargig nebeneinander in Holzmagazinbeuten. Alle sind zur selben Zeit mit AS 60% Schwammtuch behandelt worden. (von den 4 sind 3 Jungvölker die keine Brut mehr Anfang November hatten)
Die Volksstärke war bei allen ordentlich.
Ich hoffe nur, dass genügend Winterbienen für die Frühjahrsaufzucht bleiben.

Habt Ihr auch eventuell Völker die extrem früh das Brutgeschäft eingestellt haben?

Beste Grüße aus der südlichsten Südheide
0
 
@ Henighuser #
Henighuser schrieb:

Hallo Segeberger,

allgemein ist das absolut richtig, das auch meine Völker bei einer bestimmten Varroakonzentration durch vermehrte Brutaktivität versuchen, die Verluste dadurch auszugleichen.
Jedoch finde ich es merkwürdig, dass 4 von 5 Völkern auf meinem Stand so früh das Brutgeschäft eingestellt haben.
Vor allem vor dem Hintergrund des milden Herbstes.
Alle Völker stehen zweizargig nebeneinander in Holzmagazinbeuten. Alle sind zur selben Zeit mit AS 60% Schwammtuch behandelt worden. (von den 4 sind 3 Jungvölker die keine Brut mehr Anfang November hatten)
Die Volksstärke war bei allen ordentlich.
Ich hoffe nur, dass genügend Winterbienen für die Frühjahrsaufzucht bleiben.
Habt Ihr auch eventuell Völker die extrem früh das Brutgeschäft eingestellt haben?

Beste Grüße aus der südlichsten Südheide


Hallo Henighuser,
für das Verhalten deiner Völker habe ich keine Erklärung. Gerade Jungvölker brüten länger. Wenn in deinem Umfeld keine Blume mehr geblüht hat, könnte das eine Möglichkeit sein.
Hast du auch alle Waben gezogen um die Brutfreiheit zu prüfen? Die Angst den Bienen böses zu tun hindert viele Imker daran. Das ist aber unbegründet und verhindert nur eine vernünftige Varroabehandlung.

mfG Segeberger
0
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang