Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Fragen an/vom Imkernachwuchs
1186 Themen, Moderator: Bienenalex, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Fragen an/vom Imkernachwuchs

Einwaben Brutableger - nach Aumeier- mit DNM ??

1 2 3 ... 7 weiter »
Beitrag vom Autor bearbeitet am 22.01.13 um 14:43 Uhr.
#
Einwaben Brutableger - nach Aumeier- mit DNM ??
Hallo zusammen,

bin noch Neuling und beschäftige mich gerade mit der Völkervermehrung. Ich möchte kommende Saison gerne "aufstocken" und meinen beiden, hoffentlich gut auswinternden, Völkern Gesellschaft verschaffen.

Ich habe zum EInwaben Brutableger eine Frage. Frau Aumeier beschreibt die Wabenanordnung ja explizit in ihren Tipps und Tricks.

[www.imkerschule-sh.de]

Wie sieht das denn bei DNM aus? Sollte die Brutwaben dann vorne ans Flugloch oder eher "geschützter" im hinteren Beutenteil an die Zargenwand.?

Vielleicht hat jemand von euch ja das Verfahren schon mit DNM gemacht und kann mir Hilfestellung geben?.

Vielen Dank im voraus.

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ Daytona1200 #
Hallo
bei "Kaltbau" immer an einer Seite, wie sie es beschreibt.
ich nehme an, du hast "warmbau", dann die BW vorne, und das Fluchloch auf "zwei Bienen" verkleinern.
lg
und viel Erfolg
Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
0
 
@ Daytona1200 #
Ich würde das Augenmerk nicht auf Einwabenableger richten.
Das ist etwas für Leute ,die auf Teufel komm heraus,Völker vermehren wollen (und die verkaufen),wie beim Eierhandel,die Menge macht`s.
2-3 verdeckelte Brutwaben mit ansitzende Bienen,eine Pollenwabe,eine Leerwabe/Mittelwand,eine Futterwabe,
alles sofort in einer Zarge,natürlich mit junger Weisel,oder schlupfreife Zelle,oder Eiwabe,das ergibt gut entwickelte Völker,die auch den Wespen trotzen !
4
 
@ Daytona1200 #
Hallo Daytona1200,

es ist eigentlich alles gesagt.
Nur noch eines als Ergänzung, wenn Du die Möglichkeit hast den oder die Ableger ausserhalb des Flugkreise aufzustellen, ist das ok. Wenn Du aber gezwungen bist die Ableger am Ursprungsort aufzustellen, dann ist noch eine Wasserwabe notwendig. Dafür ist die Leerwabe geeignet. In diesem Fall würde ich noch die Bienen mindestens einer weiteren Wabe oder vom Baurahmen z.B. dazu fegen.

mfg
hartmut17
0
 
#
Welcher auf Ertrag ausgelegter Imker hat denn Mitte April solche Brutwaben über. Die Angabe eines sölchen Zeitpunkes ohne weitere Erklärung ist völlig daneben und ist besonders für den Jungimker unangebracht.

mfG Segeberger
3
 
@ segeberger #
segeberger schrieb:

Welcher auf Ertrag ausgelegter Imker hat denn Mitte April solche Brutwaben über. Die Angabe eines sölchen Zeitpunkes ohne weitere Erklärung ist völlig daneben und ist besonders für den Jungimker unangebracht.

mfG Segeberger

Wo hast du den Zeitpunkt,Mitte April, gelesen ?
0
 
@ Daytona1200 #
Daytona1200 schrieb:

Hallo zusammen,

bin noch Neuling und beschäftige mich gerade mit der Völkervermehrung. Ich möchte kommende Saison gerne "aufstocken" und meinen beiden, hoffentlich gut auswinternden, Völkern Gesellschaft verschaffen.

Ich habe zum EInwaben Brutableger eine Frage. Frau Aumeier beschreibt die Wabenanordnung ja explizit in ihren Tipps und Tricks.

[www.imkerschule-sh.de]

Wie sieht das denn bei DNM aus? Sollte die Brutwaben dann vorne ans Flugloch oder eher "geschützter" im hinteren Beutenteil an die Zargenwand.?

Vielleicht hat jemand von euch ja das Verfahren schon mit DNM gemacht und kann mir Hilfestellung geben?.

Vielen Dank im voraus.



Hallo,

Bei DM kommt bei mir ans Flugloch die Pollenwabe dann die Brutwabe eine Mittelwand und dann die Futterwabe. Nach einer Woche kommt die Futtertasche Kunststoff gefüllt mit 3:2 Zuckerlösung hinein.
Kein Schied. Wenn die Weisel legt wird mit Mittelwänden erweitert. Füttern ,Füttern.

Freundliche Grüsse drohnenfreund.
„Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.“
2
 
@ Daytona1200 #
Geschützt werden muss das Flugloch, da müssen die Bienen dazu nah dran sein!
Bei DN und als Anfänger würde ich mit zwei sehr gut besetzten Waben beginnen!
Gruß aus Ulm
4
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 22.01.13 um 19:01 Uhr.
@ Salix #
Salix schrieb:

Wo hast du den Zeitpunkt,Mitte April, gelesen ?


wahrscheinlich hier bei Tipps & Tricks
0
 
@ Louis_Schreiner #
Louis_Schreiner schrieb:

wahrscheinlich hier bei Tipps & Tricks


Ja,danke,das habe gelesen ,aber das steht:
>Schröpft man je nur eine einzige Brutwabe Mitte April, Ende April und Mitte Mai,<

Von Mitte April bis Mitte Mai sind es immerhin 4 Wochen, in der Zeit kann die Volksentwicklung schon
groß vorangeschritten sein.
0
 
1 2 3 ... 7 weiter »
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang