Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Fragen an/vom Imkernachwuchs
1186 Themen, Moderator: Bienenalex, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Fragen an/vom Imkernachwuchs

Ganzes Volk oder Ableger kaufen ?

#
Ganzes Volk oder Ableger kaufen ?
hallo an alle,

bin soweit komplett ausgerüstet (anfänger) beuten sind auch gebaut, mittelwände eingelötet, etc. was mir noch fundamentales fehlt, sind die bienen. ich hatte schon überlegt erst nächstes jahr zu starten aber ich denke es ist jetzt doch noch ein guter zeitpunkt um mit den bienen zu starten, oder wie seht ihr das ?

jetzt mein hauptanliegen:

soll ich mir jetzt ein komplettes volk oder einen ableger zulegen??

danke euch für eure hilfe, ahoi, isaac

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ isaac #
isaac schrieb:
hallo an alle,
bin soweit komplett ausgerüstet (anfänger) beuten sind auch gebaut, mittelwände eingelötet, etc. was mir noch fundamentales fehlt, sind die bienen. ich hatte schon überlegt erst nächstes jahr zu starten aber ich denke es ist jetzt doch noch ein guter zeitpunkt um mit den bienen zu starten, oder wie seht ihr das ?
jetzt mein hauptanliegen:
soll ich mir jetzt ein komplettes volk oder einen ableger zulegen??
danke euch für eure hilfe, ahoi, isaac


Hi, bist Du in der Eichenmühle bei Markt Erlbach? Wenn ja, ist die Moni noch da?

Aber zu Deiner Frage. Worauf hast Du Lust? Wieviel willst Du bezahlen?

Kauftst Du Dir ein starkes Volk vom Imker Deines Vertrauens in der Nähe (Gesundheitszeugnis nicht vergessen, die Bienen beim Veterinär anmelden), kannst Du

(a) heuer noch Honig ernten
(b) noch ein bis zwei Ableger selber ziehen, die dann Deine Rennpferde des nächsten Jahres sein können.

Kaufst Du Dir einen Ableger, hast Du heuer keinen Honig und im nächsten Jahr ein Bienenvolk.

Ich würde Bienen nicht blind gegen Vorkasse irgendwo bestellen - das führt oft ins Unglück, und Du bist dann der Leidtragende.

Informiere Dich über einen Verein oder Imker in der Nähe.
Ein Ableger könnte je nach Umfang im Bereich von 50 Euro liegen, ein starkes Volk kann auch 150 Euro kosten, dies nur als "Hausnummer" gesagt (der Verkäufer gibt Dir ja den bereits eingetragenen Honig mit, das macht aber nicht jeder).

Gruß Bienenfreund
0
 
#
also ich würde mir minderstens 1 volles volk kaufen und dan noch 2 bis 3 ableger

so das du im hebrbst 3 völker einwintern kanst

3 ableger deswegen weil du nicht weist ob ale 3 was werden
0
 
#
Hallo !

Für Anfänger ist es meines Erachtens angeraten mit Ablegern zu beginnen.

Im Sommer 2-3 Ableger um die man sich kümmert und dann im nächsten Jahr mit Honig, Völkervermehruzng u.s.w. --> da hat man dann die Arbeit verteilt und überfordert sich nicht gleich im ersten Jahr !

@Bienenfreund
Na bei Euch sind die Preis ja richtig günstig.
Wenn Du jetzt (heute, morgen die nächsten 14 Tage) einen Ableger haben möchtest bekommst Du für 50 € hier gerade mal einen Zweiwabenableger.
Und ein Vollvolk gibt es auch nicht für 150 € .... nach der Honigernte vielleicht !

In einem anderen Forum wurde als Hausnummer für ein Vollvolk gerade genannt: 8 € pro Wabe + 25 € Königin. Dann kann sich ja jeder selbst ausrechen was ein Dreizarger derzeit kostet !

Gruß
~~~LAHN~taler~~~
0
 
@ Lahntaler #
Lahntaler schrieb:
(...) @Bienenfreund
Na bei Euch sind die Preis ja richtig günstig.
Wenn Du jetzt (heute, morgen die nächsten 14 Tage) einen Ableger haben möchtest bekommst Du für 50 € hier gerade mal einen Zweiwabenableger.
Und ein Vollvolk gibt es auch nicht für 150 € .... nach der Honigernte vielleicht !
In einem anderen Forum wurde als Hausnummer für ein Vollvolk gerade genannt: 8 € pro Wabe + 25 € Königin. Dann kann sich ja jeder selbst ausrechen was ein Dreizarger derzeit kostet !
Gruß
~~~LAHN~taler~~~


Oje, dann bin ich nicht auf dem neuesten Stand.
Aber wichtig ist, dass er gute Bienen kriegt. In der biene/Imkerfreund war ja ein Leserbrief, da hat einer "blind" geordert, gegen Vorkasse, und wurde nach seinen Angaben reingelegt.

Gruß Bienenfreund
0
 
Beitrag bearbeitet von Lahntaler am 11.05.08 um 12:36 Uhr.
#
Hallo !

Naja, es gibt bei den Preisen auch größere regionale Unterschiede (wie beim Honig ja auch, der Eine verkauft für 3,00 € der Andere für 5,00 € / das ein Volk geht für 150 € weg, das andere für 250 €).

Aber Du hast natürlich recht, keine Blindorder von Bienen - NEVER !

Ich bin der Meinung das eine Biene die dem regionalen Microklima angepasst ist am Besten da steht. Da haben wir hier bei uns natürlich auch einige Vorteile: bei uns fliegen im Umkreis fast nur Bienen die Nachfolger von Bienen des Bieneninstituts in Kirchhain sind.
Die aus dem aktuellen Varroatoleranzprogramm stehen hier auf den Landbelegstellen im Umkreis.


Gruß
~~~LAHN~taler~~~
0
 
#
ich kenen eien selbständigen versicherungsmakler der auch gerade imkern anfängt

ich hab ihm ein bienenvolk vür 100 euro angeboten

da meinte der das sei viel zu treuer nem anfänger müste mann ein volk für 20 euro rum verkaufen oder gar schenken

und er selbst verdihnt aber sicher schweine kole
0
 
#
Hallo !

Es gibt Gegenden in Deutschland, da gibt der Imkerverein jedem Neumitglied ein Bienenvolk für lau - sogar teilweise mit Zargen.

Ich meine:
Was nichts kostet ist auch nichts Wert !

... und ein Bienenvolk spielt seine Kosten innerhalb eines Jahres wieder ein.
Also ...

@Michaelstro
Für 100 € wäre Dein Volk hier schnell weg ...


Gruß
~~~LAHN~taler~~~
0
 
@ isaac #
isaac schrieb:

hallo an alle,

bin soweit komplett ausgerüstet (anfänger) beuten sind auch gebaut, mittelwände eingelötet, etc. was mir noch fundamentales fehlt, sind die bienen. ich hatte schon überlegt erst nächstes jahr zu starten aber ich denke es ist jetzt doch noch ein guter zeitpunkt um mit den bienen zu starten, oder wie seht ihr das ?

jetzt mein hauptanliegen:

soll ich mir jetzt ein komplettes volk oder einen ableger zulegen??

danke euch für eure hilfe, ahoi, isaac


Hallo Isaac,
von allen wirtschaftlichen bzw. finanziellen Überlegungen abgesehen (ein Vollvolk bringt Dir noch in diesem Jahr einen Honigertrag, ist aber teurer) finde ich, der Anfänger sollte zumindest seinen Schwerpunkt auf die Anschaffung von Ablegern legen.
Es ist billiger und es macht (jedenfalls mir) sehr viel Spaß den Ablegern beim Heranwachsen zu zusehen.
Abgesehen davon ist der Verlust eines Ablegers nicht ganz so schlimm (teuer).
Egal wie Du dich entscheidest, ich wünsche Dir viel Freude und Erfolg mit Deinen neuen Bienen.

Gruß Bernd
0
 
#
also ableger sind auch nicht biliger als ein ausgewachsenes volk

zuminderst nicht wen mann alles rechnet wie winterfutter das du berim volk sowie beim ableger brauchst
dann die varosebehandlungen

aber beim volk hast du einkünfte wen mann den honig richtig vermercketet der mehr wert ist asl das volk gekostet hat

und beim ableger hast du nur ausgeben und sonst nix
0
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang