Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

So was von Winter 2014 2015 .. 2016 2018

#
Nun, kommt drauf an, wohin man schaut:
In Nordamerika wird sich keiner über "nicht-vorhanden" Winter z.Z. beschweren.... In Ägypten gab's im Dezember seit mehr als 120 Jahren wieder Schnee, das "heilige Land" war auch mit Kälte und Schnee überzogen.

Wer erinnert sich an den letzten Winter hier? Weihnachten grün, Ostern weiß. Wer weiß, vielleicht wird's dieses Jahr wieder so, noch ist der Winter kalendarisch noch nicht beendet.

Und der Sommer auf der Südhalbkugel scheint auch nicht gerade sehr hitzig zu sein, ansonsten würden nicht Eisbrecher im Eis feststecken

Schlecht wird es nur für die Bienen hier, wenn sie ein relativ großes Brutnest bei diesen Temperaturen anlegen und danach kommt eine Kältewelle, die einige Zeit andauert. Das werden viele Völker nicht überleben. Vor allem die brutfreudigen.
1
 
@ haubert #
haubert schrieb:

Schlecht wird es nur für die Bienen hier, wenn sie ein relativ großes Brutnest bei diesen Temperaturen anlegen und danach kommt eine Kältewelle, die einige Zeit andauert. Das werden viele Völker nicht überleben. Vor allem die brutfreudigen.

HAllo,

ganz genauso ist das. Die brutfreudigen Völker und vor allem die, die zu knapp aufgefüttert wurden.

Ich bin mal gespannt, wie es wettermäßig weitergeht.
Gruß
ai
Meine Youtube-Videos auf: [www.youtube.com]
0
 
@ Nordbiene #
Moin ,

ich meine die Biene läßt sich durch keine , noch so ungewöhnliche Wetterlage täuschen .
Sie hat im Verlauf ihrer mehrere Millionen Jahre währenden Geschichte die entsprechenden Gene herausgebildet ,um mit allen Problemen fertig zu werden.
Alle Gute 2014 ,
hannes.
0
 
#
Letztes Jahr war es auch nicht kälter!
Da habe ich im Januar schon Rasen gesät um Löcher auszubessern und erst danach wurde es richtig Winter!
Aber in diesem Jahr ist es auch sehr nass!
Letzes Jahr am 6.Januar habe ich meinen Beitrag; Der grüne Daumen juckt gepostet!
2
 
@ hamsterlein #
hamsterlein schrieb:

Moin ,

ich meine die Biene läßt sich durch keine , noch so ungewöhnliche Wetterlage täuschen .
Sie hat im Verlauf ihrer mehrere Millionen Jahre währenden Geschichte die entsprechenden Gene herausgebildet ,um mit allen Problemen fertig zu werden.
Alle Gute 2014 ,
hannes.



Moin,

das sehe ich ganz genau so. Der einzige Fehler (zu wenig Futter) ginge aber auf das "Konto" des Imkers.

Frohes Neues Jahr!
Gruß
Kai
Meine Youtube-Videos auf: [www.youtube.com]
0
 
@ hamsterlein #
hamsterlein schrieb:
ich meine die Biene läßt sich durch keine , noch so ungewöhnliche Wetterlage täuschen .
Sie hat im Verlauf ihrer mehrere Millionen Jahre währenden Geschichte die entsprechenden Gene herausgebildet ,um mit allen Problemen fertig zu werden.

Für die einheimische Biene gilt das. Aber heute sind doch die Imker schlau und holen sich aus allen Teilen der Welt Bienen und verkreuzen sie. Darum gibt's Bienenvölker, die hier im Winter durchbrüten (sollen) und in nassen, kalten Sommern ihre Brut nicht reduzieren. Die haben diese "Wettergene für Mitteleuropa" nicht. Und die kommen durch einen späten und harten, langen Winter in Gefahr. Um ehrlich zu sein: Gut, dass der Winter diese Völker umbringt. Dem Menschen muss auf die Finger geklopft werden, damit er lernt.
3
 
@ haubert #
haubert schrieb:

Für die einheimische Biene gilt das. Aber heute sind doch die Imker schlau und holen sich aus allen Teilen der Welt Bienen.



Wenn die Imker schlau wären!
Das gilt eigentlich allgemein für die Menschen!!!
Hätten sie die Tiere da gelassen wo sie waren,dann wären viele Probleme gar nicht erst entstanden.
0
 
@ Nordbiene #
Nordbiene schrieb:

HAllo,

ganz genauso ist das. Die brutfreudigen Völker und vor allem die, die zu knapp aufgefüttert wurden.

Ich bin mal gespannt, wie es wettermäßig weitergeht.
Gruß
ai



du hast doch um die 20 Kg/Volk gefüttert
da sollte es doch keine Probleme geben ....


Frohes Neues Jahr!
0
 
#
nachste Woche 15 °C

da wird die Hasel blühen
und die Bienen tragen erste Pollen ein
noch sitzen meine Völker fest

1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 05.01.14 um 16:36 Uhr.
@ haubert #
Moin ,

haubert , ich gebe dir natürlich Recht. Die hier ansässige Biene , und sicher auch noch Carnica und Backfest haben bestimmt keine Probleme , wenn Gesundheit und Futtervorrat stimmen.
Doch ich werde dieses Jahr auch unserer Einheimischen eine Chance geben um mal zu sehen was ist .
Eine dunkle Königin ist geordert ( Gruß : Kai ).
Ich werde zu gegebener Zeit berichten.
Mein Standpunkt : Was hier hingehört , soll seinen Raum bekommen . Der Mensch macht mehr kaputt in der Natur , als das er der Natur dient . Honig habe ich eigentlich immer reichlich , unsere heimische ist auch unter diesem Gesichtspunkt schon mal einen Versuch wert.
Gruß hannes
1
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang