Zur mobilen Version wechseln »

Über was hast du dich heute schon geärgert?

@ vonfleming #
Wütend ist noch ein milder Ausdruck. Es empört und macht auch traurig.
1
 
@ vonfleming #
Hat der Jäger nix geschossen,
hat er dennoch frische Luft genossen!
5
 
@ FarmFritz #
FarmFritz schrieb:

So isses

Das triffts genau !!!Ganz schlimm ist die INFLATIONÄRE Begrifflichkeit RECHTS und NEONAZI ,um sofort jegliche Kritik am eigenen Versagen verstummen zu lassen und fehlende Argumentationen zu überdecken ! Die Masse hält die Klappe .Das wird nicht gut gehen !
Im Fall Susanna suhlt man sich in Quedlinburg am Fahndungserfolg.Der ist einzig und allein den Kurden im Irak zu verdanken,wohingegen unsere Behörden total versagt haben. Der Mörder war aufgrund verschiedenster Delikte bis hin zu unerlaubten Waffenbesitz (!!!) immer auf freiem Fuß ! Jedem legalen Waffenbesitzer sträuben sich da die Nackenhaare !!!
9
 
#
Über einen Mitarbeiter unseres Telefonanbieters, der eine neue Fritzbox anschließen sollte. Zuerst behauptete er unsere ganze Anlage müßte umgebaut oder erneuert werden.Dann hat es mit dem Einbau einer neuen Buchse doch funktioniert
www.hof-euler.de
3
 
@ DSN #
DSN schrieb:

Über einen Mitarbeiter unseres Telefonanbieters, der eine neue Fritzbox anschließen sollte. Zuerst behauptete er unsere ganze Anlage müßte umgebaut oder erneuert werden.Dann hat es mit dem Einbau einer neuen Buchse doch funktioniert

Ähnliches erlebt: Der Mitarbeiter (angebl. Ing.) suchte 15 Min. einen Außenanschluß, obwohl ich ihm erklärt hatte, daß der "Außenanschluß" in einer Dose im Hausinneren ist. Fuhr dann weg, um sich zu "erkundigen".....
Nach 30 Min. wieder Suche nach dem Außenanschluß. Als ich dann grantig wurde, kam er auf die Idee, mir zu glauben und nach 10 Min. war alles erledigt! (Ich glaube es war der gleiche T-Anbieter (1..). Der "Ing." hatte dann eine Stunde "vergeigt" ………… Ein Schelm, der Böses dabei denkt.
0
 
#
Danke Frau Merkel

Berlin (dpa) - Das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 hält es auch acht Jahre nach Baubeginn für besser, das umstrittene Bahnprojekt zu stoppen.

Selbst die Deutsche Bahn halte es inzwischen für unwirtschaftlich, sagte der Sprecher des Aktionsbündnisses, Hannes Rockenbauch, in Berlin.

Es sei möglich, wesentliche Teile der gebauten und geplanten Infrastruktur in ein neues, günstigeres Konzept zu übernehmen, das auf den Tiefbahnhof verzichtet und stattdessen den bestehenden Kopfbahnhof besser als bisher anbindet.

Die Deutsche Bahn hält es dagegen für unmöglich, das Projekt noch zu stoppen. Sie verweist auf den Projektauftrag, den es zu verwirklichen gelte. Anders als von den Kritikern dargestellt, sei es nicht einfach so möglich, das Projekt im Sinne der Kritiker umzusteuern. Ein Abbruch würde Milliardenkosten verursachen.

Aktionsbündnis-Sprecher Rockenbauch sprach dagegen von einer absurden Situation: «Man kann sich nicht erklären, warum Politik und Bahn AG gegen die Faktenbasis an diesem Projekt festhalten.» Inzwischen sei klar, dass der geplante Tiefbahnhof nicht leistungsfähig genug für den steigenden Personen- und Güterverkehr sei. Der Tiefbahnhof werde maximal 32 Züge pro Stunde abfertigen können. Ein optimierter Kopfbahnhof könne hingegen bis zu 54 Züge pro Stunde schaffen. Er wolle daher bei einer Anhörung im Bundestagsverkehrsausschuss für den Umstieg werben.

Der Bau des unterirdischen Durchgangsbahnhofs in Stuttgart ist seit dem Beginn 2010 immer teurer geworden - unter anderem wegen gestiegener Baukosten, langwieriger Planungsverfahren und Kosten für den Artenschutz. Lag der Kostenrahmen 2009 noch bei 4,5 Milliarden Euro, erhöhte der Bahn-Aufsichtsrat das Volumen Anfang 2018 auf 8,2 Milliarden Euro und verschob die Eröffnung auf 2025.

Das Aktionsbündnis rechnet vor, dass bislang erst rund 3 Milliarden Euro verbaut worden seien und erwartet Vertragsabbruchkosten von etwa 400 Millionen Euro. Bei einem Umstieg kämen demnach lediglich noch 1,6 Milliarden Euro hinzu, statt mehr als 5 Milliarden beim Weiterbau von Stuttgart 21.

Der frühere Bundesrichter Wolfgang Neskovic forderte die Berliner Staatsanwaltschaft auf, ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Untreue gegen Vorstand und Aufsichtsrat der Deutschen Bahn einzuleiten. Die Kostensprünge des Projekts seien frühzeitig bekannt gewesen, aber dennoch sei immer weitergebaut worden. Ein Gutachten des Mannheimer Strafrechtsprofessors Jens Bülte belege die für ein Verfahren nötigen «tatsächlichen Anhaltspunkte».
1
 
#
??? Soll ich die Dinger in der Gegend rumkicken?
Ich hab mir heute geschworen nix aber auch gar nix mehr zu kaufen wo irgend so eine bekloppte Fussball-Promotion drin verbaut ist.
Es ist wirklich unerträglich.
klagt nicht - kämpft

Hinter jeder starken Frau steht ein noch stärkerer Mann!

"Wer auch immer gesagt hat, Glück könne man nicht kaufen, hat nicht an Welpen gedacht" Gene Hill

Wahrer Luxus ist nicht materiell .....
7
 
@ Waldundwiesenmary #

... die Würstchen wären früher bei meinen Jungs der Burner gewesen.
Ja, es gibt kaum ein Entkommen, aber: WM finde ich gut, hoffe, das es dieses Mal neben den Spielen auch ein paar lustige Berichterstattungen gibt. Mit Kommentatoren, die sich auch mal welche geben. Netzer und Delling fand ich geil. Die EM in Frankreich war sehr "farblos".
3
 
@ Waldundwiesenmary #
Waldundwiesenmary schrieb:

Ich hab mir heute geschworen nix aber auch gar nix mehr zu kaufen wo irgend so eine bekloppte Fussball-Promotion drin verbaut ist.
Es ist wirklich unerträglich.


Warum kaufst du den so ein Zeug, ich würde das nie kaufen. Erstens schmecken solche Würste überhaupt nicht,
zweitens brauche ich keine Fußballwerbung.
Wir sind zwar alle grosse Fußballfans, aber nicht dafür.
Sei stets vergnügt und niemals sauer.
Das verlängert deine Lebensdauer.
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.
1
 
@ Gento #
Gento schrieb:


... ... Netzer und Delling ....

= kommentatorische Doppelspitze geistreicher & unterhaltsamer Länderspielanalysen.

1
 
Werde Mitglied der Community Land und Natur, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang