Zur mobilen Version wechseln »

Über was hast du dich heute schon geärgert?

@ Gento #
Gento schrieb:

Jo. Ich schäme mich ja auch, das mich das so grantig macht. Aber das ist halt mein kleines Stückchen "Freiheit", das ich zum fröhlich sein brauche. Abzischen können, wenn mir danach ist ... Fühle mich eingeschränkt. (ok, auf hohem Niveau , ich weiß )
Aber trotzdem.

Ach iwo... weshalb denn schämen? Das ist einfach nur gut nachvollziehbar. Jedenfalls mit Sicherheit für Einige von uns hier, die mit Genuss davon profitieren... in Form Deiner Bilder, Beschreibungen sowie in Gedichtform nachempfunden. Ich möchte es jedenfalls nicht mehr missen. ISSO!
Oh je... ich schleime schmiere ganz schön viel mit Honig.
LISTEN and SILENT are spelled with the same letters.
4
 
@ Leanne #
Hat der Jäger nix geschossen,
hat er dennoch frische Luft genossen!
1
 
@ FarmFritz #
Na-issdochwahr!
LISTEN and SILENT are spelled with the same letters.
1
 
#
Da meinen doch unsere Jäger, daß das alles nicht der Rede wert, das mit der Fuchsjagt
[jagderleben.landlive.de]
Dabei wissen wir doch alle, daß die Notwendigkeit zu Derartigem durchaus fraglich ist:
[de.wikipedia.org]
und trotzdem habe ich keinen in diesem Forum gefunden, der sich dagegen ausspricht,
Im Gegegnteil alle sind ganz scharf darauf dem Reinicke ganzjähring eins mit der Piffpaff incl. Zielfernrohr auf den Pelz zu bretzeln, Über 400000 tote Tiere sind Ihnen nicht genug
Dafür halten sie dann anders denkende für Miesepeter. Heute habe ich meine entsprechene Erfahrung machen müssen:
"Jungs, legt das Thema wieder in das verstaubte Regal, aus dem es einer(Tam) rausgeholt hat. Mein Foto war der Anlass... alles nicht der Rede wert. Ich wünsche weiterhin Waidmannsheil bei der Jagd auf den Roten, ob noch diese Saison oder in der nächsten... el"
Seuchen. Krankheiten rechtfertigen den vermeintlichen Einsatz von 100 Schuß mit mindesten 50 % Fehlerrate. (Gruß an an Farm-Fritzen's Lebensmotto)
Ja auch das Niederwild wird dem Jäger gestohlen, ganz schweigen von den Singvögeln die der Fuchs auf dem gewissen hat. Was für ein Trauerspiel leisten sich unserer Jäger

1
 
#
@ Tam
Neben den großen Monokulturen, einschließlich Spritzmittel in der Landwirtschaft,
hat der Fuchs auch seinen Teil dazu beigetragen, dass Feldhasen,Fasan und Rebhuhn,
zumindest in meiner Gegend, immer weniger werden.
Und nein, ich bin kein Jäger.
Ich schieße Wild nur mit Kamera.
(Außer Du zählst Angeln auch zur Jagd, dann bin ich wohl Fischjäger und dazu stehe ich auch. )
2
 
@ Tam #
Tam, Du hast nichts von dem verstanden was alles mit der Jagd auf den Fuchs zusammenhängt.
Du bist dagegen, meinetwegen! Du brauchst aber jetzt nicht ins Nachbarforum gehen und hier versuchen Stimmung gegen die Jäger zu machen nur weil Deinem Wunsch die Jagd auf den Fuchs einzustellen/zu verbieten
nicht entsprochen wurde!
Auf meine gestrige Antwort direkt an Dich hast Du auch nicht geantwortet, wie es im Sinne einer (durchaus konträren) Diskussion normalerweise Usus ist!
Wir hatten in den kürzlich vergangenen Jahren den Durchzug von Räude und Staupe zeitgleich miteinander,
glaub mir, das ist ein elender Anblick! Es ist schon schlimm genug wenn die Räude allein durchzieht, da erlegst Du den Fuchs nur damit die Kreatur erlöst wird und darfst Dir dann die Arbeit machen den Kadaver unschädlich zu entsorgen!
Bist Du bereit dies zu tun wenn die Bejagung verboten werden sollte?
Erlösen des Tieres und anschliessend den Kadaver zur Sammelstelle zu bringen auf eigene Kosten? Ja? Tust Du das? Wendest Du vorher viel Zeit und noch mehr Geld auf, damit Du das nach dem Gesetz auch tun darfst?
Die Qualität einer Idee hängt von ihrem Einfallswinkel ab.

Erst wenn der letzte Hase geschlagen, das letzte Rebhuhn gefressen, das letzte Reh gerissen ist, werdet ihr erkennen, dass man Prädatoren keinesfalls schützen kann.“

Eins bist Du dem Leben schuldig:
Kämpfe oder duld in Ruh,
bist Du Amboss - sei geduldig,
bist Du Hammer - schlage zu!

μολών λαβέ
3
 
@ Tam #
Tam schrieb:

(...) Einsatz von 100 Schuß mit mindesten 50 % Fehlerrate. (Gruß an an Farm-Fritzen's Lebensmotto)
(...)

Ich hoffe doch, daß ich diese Aussage jetzt nicht fehlinterpretiere... und daß du mein "Lebensmotto" richtig verstanden hast!?
Hat der Jäger nix geschossen,
hat er dennoch frische Luft genossen!
3
 
#
Ich bin Heute durch einen Ort gefahren und am Ortsausgang,
zwischen 2 Häusern, liegt eine große "Wiese".
"Wiese" kann man es aber beim besten Willen nicht mehr nennen.
Alles braun und kein Gras mehr, weil Wildsauen alles umgepflügt haben!
(Oder die Bundeswehr hatte dort übers Wochenende eine Panzerübung. )
Die Straße 500 Meter weiter und der Wald fängt an.
Hier ist auf ca. 2 Km Länge, der etwa 2 Meter breite "Grasstreifen" hinter den Leitplanken ebenfalls komplett umgepflügt.
Bin zwar schon öfters da durchgefahren aber so extrem war es noch nie!
Tierfreund hin oder her aber wenn solche massive Schäden entstehen,
bin ich eindeutig für die gezielte Jagd von den Wildsauen!
3
 
#
Gestern am Amt angerufen, keiner ging ans Telefon.
Dann den Kollegen angerufen: der angerufene ist heute da, bitte um Rückruf.
Beim nächsten Versuch war besetzt
Bisher kam noch nichts...
Sollte ich vielleicht meine Telefonnummer unterdrücken?
1
 
Werde Mitglied der Community Land und Natur, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang