Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Diebstahl von Völkern

1 2 3 ... 13 weiter »
#
gestohlene Völker Achtung
Diebstahl von Völkern

In dieser Nacht wurden uns 6 Bienenvölker gestohlen. Wir sind erschüttert
Falls sie jemand sieht, bitte meldet es der Polizei oder mir. Danke.

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ Henoch #
Ich würde Dir ja gern helfen - doch deine Mitteilung ist einfach zu dürftig .
Gruß hannes
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 12.04.15 um 22:36 Uhr.
@ hamsterlein #
Hallo Hannes,
also das Foto gibt es noch in der Galerie. Gestohlen wurden die 6 blauen/Grünlichen Beuten. (Die gelbe stand nicht mehr da...).
Die Bienen standen bei Fürstenfeldbruck (Nähe München).
Was fehlt Dir noch?
Henoch
0
 
@ Henoch #
Fürstenfeldbruck ist ja schon mal was . Würde Dadant vermuten . Wenn also schöne blaue Beute hier auftauchen sollten ... .
Drücke dir die Daumen -
Gruß Hannes .
0
 
@ hamsterlein #
hast recht, Info war recht dürftig,
also ja, Dadant und
Die Rähmchen sind an der Oberleiste alle mit dicken Filz beschriftet mit MW Dat (Monat Jahr) oder BR (Monat Jahr)
Die Weiseln sind alle gezeichnet: grün Nr 3,6 und 26 sowie rot Nr 57, 61 und 56
Alle Völkchen sind Mischlinge aus Carnica und Buckfast, es sind also auch Blondinen darunter.
Nun is besser
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 12.04.15 um 22:31 Uhr.
#
Ich kann dir nachfühlen. Mir wurden auch schon drei mal Völker geklaut und einmal versuchten sie es.

Daberi bin ich einer der gerne zeigt wie man Jungvölker aufbaut, Völker führt, und auch mal ein Volk oder Brutwaben spendiert.

Du musst den Diebstahl der Polizei melden und den Vereinsvorsitzenden als Gutachter heranziehen. Sonst gibt es kkein Geld von der Versicherung.

lg

Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 12.04.15 um 22:35 Uhr.
@ Bienenalex #
Hallo Bienenalex,
es ist echt traurig, da bekommt man alle Völker durch, sie überstehen den Sturm (wir haben sie angebunden auf den Paletten)...und dann das.
Frust...
Ein Völkchen haben wir noch, das werden sechs bis nächstes Jahr...zumindest, wenn nicht noch was nachkommt...
Wir haben es schon gemeldet, klar, aber danke für den Tipp.
Wir hätten lieber unsere Bienen zurück...oooch, noch einmal von den Schlingels gestochen werden...schön wärs...

Henoch
1
 
#
das ist doch mittlerweile schon fast schlimmer wie die milbe, hier werden reihenweise die völker gestohlen.
aber als ich im imkerkurs drauf aufmerksam machte, das ich mir als standplatz nicht unbedingt den best erreichbaren platz suchen würde, wurde ich als deppele hingestellt


Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.
0
 
#
Vandalismus
Mir wurden einmal auf einer Belegstelle Begattungskästchen samt Königinnen geklaut. Das hat sich über ein paar Jahre auch bei anderen Imkern hingezogen. Dann wurde eine Kamera aufgestellt - und der Dieb (ein Imker) indentifiziert.

Schlimmer noch als den Diebstahl von Bienenvölkern finde ich, wenn Bienenvölker mutwillig zerstört werden. Entweder von Waldarbeitern oder (vermutlich betrunkenen) Menschen. Da sind die Völker tot und keiner hat was davon. Beim Diebstahl wenigsten der Dieb. Und die Bienenvölker bleiben am Leben!

3
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 13.04.15 um 07:23 Uhr.
@ Biobauer #
Biobauer schrieb:

das ist doch mittlerweile schon fast schlimmer wie die milbe, hier werden reihenweise die völker gestohlen.
aber als ich im imkerkurs drauf aufmerksam machte, das ich mir als standplatz nicht unbedingt den best erreichbaren platz suchen würde, wurde ich als deppele hingestellt


Sie standen in einem Grundstück der Stadtverwaltung und es musste erst ein Schloss aufgebrochen werden.
Vermutlich wird auch die Stadtverwaltung wegen Einbruch anzeigen. Außerdem haben wir inzwischen erfahren, dass der Vorgang von einem ansitzenden Jäger mit einem Fernglas beobachtet wurde. Mal sehen, ob da hilfreiche Infos dabei sind.
Heute werden wir eine Zeitung bitten, im Regionalteil einen Artikel mit Bild zu veröffentlichen. Wir finden das so fies, da steckt so viel Arbeit drin, die Völker gesund zu erhalten. Wenn man Verluste hat, dann kann man doch nicht einfach den anderen Imkern die Bienen klauen...Ich kanns noch nicht fassen.
Henoch
4
 
1 2 3 ... 13 weiter »
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang