Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Diebstahl von Völkern

@ Henoch #
Das mit dem Jäger gefällt mir . Das sind in der Regel gerechte Leute , der wird die Ganoven schon richtig angesprochen haben . An den Mann halte dich besonders .
Bin gespannt wie die Angelegenheit für dich ausgeht . Glaube es kommt zu einem guten Ende , und einem möglichst spektakulären für den Nichtsnutz .
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 13.04.15 um 10:29 Uhr.
@ hamsterlein #
hamsterlein schrieb:
Das mit dem Jäger gefällt mir . Das sind in der Regel gerechte Leute , der wird die Ganoven schon richtig angesprochen haben .
Von wegen "wird die Ganoven schon richtig angesprochen haben" ...
Falls er es hätte, wären zwar die Bienen noch da ...
Was man von den Ganoven und dem Jagdschein des Jägers nicht mehr annehmen dürfte ...

Abgesehen davon:
Henoch schrieb:
... dass der Vorgang von einem ansitzenden Jäger mit einem Fernglas beobachtet wurde.


0
 
@ immenguru #
Befrage einen Jäger , was er unter " Ansprechen " versteht .
0
 
@ hamsterlein #
Der Jäger hat leider nicht reagiert, weil er dachte, auch Imker arbeiten mal nachts, vermutlich.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 13.04.15 um 13:11 Uhr.
@ Henoch #
Nein , ein Jäger ist immer auch ein Naturkenner und hat kein Brett vor dem Kopf , der kann sich gut zusammenreimen das nachts niemand an Bienen arbeitet .
Versuche den Mann ausfindig zu machen - bleib dran.
Schon aus dem Grund um diesen Unwürdigen , für solche Typen fehlen mir immer die passenden Worte , zu überführen und öffentlich zu federn .
Gruß hannes
1
 
#
Eine echte Sauerei ist das!
Und es sind doch meist "Profis" die sich an die Kästen wagen. Ich selbst habe meine sechs Völker den Winter über "verloren" und trauere dem sehr nach. Würde aber niemals einem anderen die Bienenvölker klauen.
Muss mich bis Mai gedulden, dann hoffe ich ein paar Brutwaben vom Lehrbienenstand-Betreuer zu bekommen.

Viel Glück beim ergreifen des Täters!
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 13.04.15 um 13:46 Uhr.
@ Cebulon #
Hallo Cebulon,
das war sicher ein Profi, ich vermute in Not. Immerhin hat er uns ein Volk stehen lassen, damit wir wenigstens weiter machen können. Das ist schon berührend in all dem Frust.
Henoch
0
 
@ Cebulon #
die meisten "Profis" kennen den Stand und den betreuenden Imker! Das sind "Kollegen" aus der Umgebung.
lg


Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
1
 
@ heideimker #
Ohhh Daaaanke, denn in Facebook bin ich nicht.
0
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang