Zur mobilen Version wechseln »

Stunde der Wintervögel

@ FarmFritz #
Welche Ursachen außer Pestizide sollten Vögel zum Aussterben verdammen? Zu viele Katzen? Die gibt es bei uns auch. Außerdem viele Raubvögel. Ich glaube nicht, dass dadurch eine Vogelart ausstirbt .
barbarabarab
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 09.01.16 um 16:11 Uhr.
@ barbarabarab #
barbarabarab schrieb:

Welche Ursachen außer Pestizide sollten Vögel zum Aussterben verdammen? Zu viele Katzen? Die gibt es bei uns auch. Außerdem viele Raubvögel. Ich glaube nicht, dass dadurch eine Vogelart ausstirbt .
barbarabarab

Es ist ein großer Irrtum den Pestiziteinsatz DIREKT für den allgemeinn Artenschwund in der Vogelwelt verantwortlich zu machen,obwohl es Untersuchungen gibt,daß sich Mittel auf die Fruchtbarkeit auswirken(z.B .Fasan). Pestizite wirken sich indirekt über die dadurch fehlende Futtergrundlage (Insekten/Kerbtiere) aus.Im Gartenvogelbereich ist diese Auswirkung aber weniger spürbar.Zu den Hauptursachen zählen eher tatsächlich die große Anzahl von Katzen und anderer Freßfeinde,deren Population durch ein zunehmendes Ungleichgewicht zwischen Beute und Prädator die Überlebenschancen einiger Arten erschweren. Mit etwas Fantasie und Geduld kann man sich da Zahlenmaterial ergoogeln. Es geht da nicht um Größenordnungen von Tausenden,sondern um Millionen .Ermittle z. B die geschätzte Katzenpopulation in Dt. und ordne dann jeder Katz 1 Gartenvogel/Jahr zu,wobei das schon maßlos untertrieben ist. Dann ist Dir geholfen und den Rest kann sich jeder selbst ausrechnen. !
Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Zählung,die wie vorne schon geschrieben wurde,genau das lt. Link bezwecken soll.
2
 
#
Vielleicht liegt es auch daran, dasss viele Flächen einfach zugepflastet werden.............
Oder vielleicht an den vielen Straßen die gebaut werden..................
Oder an den vielen Menschen, die ihr Freizeitverhalten in der Natur ausleben und dort die Tiere stören..............
Oder an den sterilen Vorgärten....
Oder an den Autoabgasen...............
......oder, oder, oder.......................

Auf Wiesen werden übrigens gar keine Pestizide eingesetzt.............................
Melkt die Bäuerin alle Kühe - hat der Bauer keine Mühe
6
 
@ gammi70 #
Stimmt,einigen Arten werden die Brustätten entzogen. Ursache sind u.a. die Bauvorschriften ,die totale Versiegelung der Gebäude. Hölen-u. Halbhöhlenbrüter haben schlechte Karten,andere wie Tauben profitieren durch mehr Brutmöglichkeiten.Offenlandfächen , Aufenthaltsräume für Feldlerchen,verschwinden.Die Ursachen sind komplex,man muß sich aber immer fragen,was kann jeder Einzelne tun.
6
 
#
es ist zum piepen,
pünktlich zur zählung hatte meine piepshow betriebsferien. eigenartig, das ist bislang immer so gewesen. sobald ich zählen will, ist der garten so gut wie ausgestorben
na zumindest auf meinen spassvogel und seine madame kann ich mich verlassen

grüße vom waldschrat
Heute schon den Wecker gestellt?
[www.youtube.com]
3
 
@ gammi70 #
gammi70 schrieb:


Auf Wiesen werden übrigens gar keine Pestizide eingesetzt.............................


Da genügt auch regelmäßiges Mähen und Düngung für die Beseitigung der "Beikräuter".
3
 
@ gammi70 #
gammi70 schrieb:

Vielleicht liegt es auch daran, dasss viele Flächen einfach zugepflastet werden.............
Oder vielleicht an den vielen Straßen die gebaut werden..................
Oder an den vielen Menschen, die ihr Freizeitverhalten in der Natur ausleben und dort die Tiere stören..............
Oder an den sterilen Vorgärten....
Oder an den Autoabgasen...............
......oder, oder, oder.......................

Auf Wiesen werden übrigens gar keine Pestizide eingesetzt.............................


..oder am fehlenden Lebensraum!

Übrigens auf Wiesen werden wohl Pestizide eingesetzt:
Siehe die aktuelle Liste:

[www.lfl.bayern.de]


Ich geht jetzt davon aus, dass mein Beitrag diesmal nicht gelöscht wird!
4
 
@ barbarabarab #
Welche Ursachen außer Pestizide sollten Vögel zum Aussterben verdammen?

Da gibt es sehr viele Ursachen! Fehlende Brutmöglichkeiten etwa. Früher hatte viele Häuser Öffnungen, in denen Vögel Zuflucht gesucht haben. Heute sind die alle zugemacht worden.
5
 
#
Wir füttern auch das ganze Jahr. Manchmal habe ich das Gefühl, dass sich die ganze Vogelwelt vom Dorf hier bei uns sich einfinden. Es gibt tatsächlich viele sterile Gärten hier mit "Golfrasen" oder Steinen. Trotzdem finde ich immer wieder Plätze und Gärten, wo plötzlich Hühner Auslauf haben, Bienenkästen stehen, Naturwiesen sind. Wo junge Menschen sich beteiligen. Das finde ich sehr gut, denn auf die junge Generation kommt es an, wie mit unserer Umwelt umgegangen wird.
4
 
@ gerueu #
Eisvogel Eisvogel
So ist es bei mir auch. Aber die Fütterung der Vögel lockt auch Ratten an, die ich dann vernichten muss, da sie sich stark vermehren. ( was mir als Tierfreund immer leid tut )
Auf unseren Wiesen werden keine Pestizide verteilt, wie die hiesigen Bauern behaupten. Vor zwei Jahren wurde noch stark gegüllt, was durch ein neues Güllegesetz Gott sei Dank reduziert wurde. So wachsen wieder mehr Pflanzen auf den Wiesen. Meine Bienen sind dankbar.
barbarabarab
4
 
Werde Mitglied der Community Land und Natur, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang