Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Werden Waben Umgebaut?

#
Werden Waben Umgebaut?
Leider finde ich dazu weder bei Google noch im Forum etwas.
Ich habe dieses Jahr 3 Völker auf Naturbau umgestellt.
Dementsprechend wurde im 2 BR viel Drohnenbau erstellt.
Nachdem jetzt das Bilden der Ableger ansteht stellt sich die Frage ob es sinnvoll ist nochmal bei 0 zu starten, alle Waben auszuschmelzen und nochmal ausbauen lassen oder ob die Waben von den Bienen nach bedarf auf andere Zellgrößen umgebaut werden.

Danke euch!

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Ja wenn wir mit ihnen kommunizieren könnten wäre das vielleicht machbar.
Aber meiner einer sagt. Unmöglich.

Freundliche Grüße drohnenfreund.
„Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.“
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 06.05.16 um 13:17 Uhr.
@ Grawusl #
Grawusl schrieb:

Leider finde ich dazu weder bei Google noch im Forum etwas.
Ich habe dieses Jahr 3 Völker auf Naturbau umgestellt.
Dementsprechend wurde im 2 BR viel Drohnenbau erstellt.
Nachdem jetzt das Bilden der Ableger ansteht stellt sich die Frage ob es sinnvoll ist nochmal bei 0 zu starten, alle Waben auszuschmelzen und nochmal ausbauen lassen oder ob die Waben von den Bienen nach bedarf auf andere Zellgrößen umgebaut werden.

Danke euch!

Erstmal kannst du froh sein,das nicht überall,völlig unkontrolliert, Drohnen hingebaut wurden.

Naturwabenbau erfordert eine andere Denkweise.
Lass alles so wie es ist,die Bienen wissen,was sie machen.
Zu deiner Frage: Die Bienen bauen die Drohnenzellen um,wenn sie den Platz für Arbeiterzellen brauchen.
Zieh die Saison so durch und entscheide dich im nächsten Jahr.

Ich habe auch mal ,testhalber, Naturwabenbau gemacht,bin schnell davon weggekommen,was aber mit mir ,als Imker (oder ordnungsliebender Deutscher) zu tun hat.
2
 
@ Anker #

wenn du erstmals erstmals Naturwaben ausbauen lassen möchtest, so empfehle ich, dies mit Ablegern zu üben.
Diese wollen ihr Brutnest schnellst möglich ausbauen, um zu einem einwinterungsreifen Volk heran zu wachsen.

Hänge direkt an das Brutnest ein gedrahtetes Leerrähmchen und gib ohne Unterbrechung Flüssigfutter 1:1,
dann bauen sie dieses Rähmchen mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit mit Arbeiterinnenwaben aus.
Ableger haben nicht den gleichen Vermehrungs- und Schwarmtrieb wie Wirtschaftsvölker.


Gruß bobbykatze

1
 
@ bobbykatze #
bobbykatze schrieb:

wenn du erstmals erstmals Naturwaben ausbauen lassen möchtest, so empfehle ich, dies mit Ablegern zu üben.
Diese wollen ihr Brutnest schnellst möglich ausbauen, um zu einem einwinterungsreifen Volk heran zu wachsen.

Hänge direkt an das Brutnest ein gedrahtetes Leerrähmchen und gib ohne Unterbrechung Flüssigfutter 1:1,
dann bauen sie dieses Rähmchen mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit mit Arbeiterinnenwaben aus.
Ableger haben nicht den gleichen Vermehrungs- und Schwarmtrieb wie Wirtschaftsvölker.


Ja,danke für den Hinweis.
Ich habe allerdings die Empfehlung, damals, bekommen,es mit Schwärme oder Kunstschwärme zu versuchen.
Wie gesagt,ich bin davon weg.
Ich bin schon genervt, wenn im Apidea kreuz und quer gebaut wird.
2
 
#
Jaja, da kommt das deutsche Ordnungsprinzip durch
Die Bienen das bauen lassen, was sie wollen, ob Drohnen oder nicht
Freies Bauen hemmt ganz nebenbei auch den Schwarmtrieb um bis zu 50 %

0
 
#
Na ja wenn Du noch ein paar Jahre imkerst wirst du auch ein bisschen anders denken. Obwohl nicht alle haben diesen Weitblick. Freies bauen was für ein Wort. Gibt es nicht mal bei uns Menschen.
Wenn Bienen frei Bauen dürfen, dann wollen sie auch schwärmen,,, so sicher wie das Amen in der Kirche.
Mein Wort zu Sonntag.

Freundliche grüsse drohnenfreund.
„Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.“
1
 
@ Drohnenfreund #
Drohnenfreund schrieb:
...
Wenn Bienen frei Bauen dürfen, dann wollen sie auch schwärmen

Freundliche grüsse drohnenfreund.


Meine Bienen dürfen nicht frei bauen und schwärmen auch.
10 mal zieht der Jäger aus 9 mal kehrt er leer nach Haus
1
 
#
Und Du lässt das zu dass sie ins ungewisse fliegen.? Solltest dich schon ein bißchen bemühen das sie bei Dir bleiben.

Freundliche Grüße drohnenfreund.
„Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.“
0
 
@ Grawusl #
Grawusl schrieb:

Leider finde ich dazu weder bei Google noch im Forum etwas.
Ich habe dieses Jahr 3 Völker auf Naturbau umgestellt.
Dementsprechend wurde im 2 BR viel Drohnenbau erstellt.
Nachdem jetzt das Bilden der Ableger ansteht stellt sich die Frage ob es sinnvoll ist nochmal bei 0 zu starten, alle Waben auszuschmelzen und nochmal ausbauen lassen oder ob die Waben von den Bienen nach bedarf auf andere Zellgrößen umgebaut werden.

Danke euch!


Hallo.
Ich lasse seit Jahren nur im Honigraum Naturbau machen. Hier ist es so ,das direkt über dem Brutnest auch Drohnenbau angelegt wird. Da die Kö sie aber nicht bestiften kann werden die Zellen auch mit Honig voll getragen, wenn auch nur ganz zum Schluss, wenn sonst kein Platz mehr. Habe aber im Brutraum in meinen Brutwaben keine Drohnennester sondern nur am Wabenrand unten ca 3-4 cm Anbau. Hänge dafür aber 1-2 gedrahtete Rähmchen für Drohnenbau ein mit ca 8 Tagen Versatz..
Nicht zum Ausschneiden, sondern diese bei der kompletten Brutennahme zu verwenden um beim Hauptvolk die Varroa abzufangen. Diese dann in de Brutscheune mit auslaufen lasen um sie mit MS zu behandeln.
So erhalte ich auch für meine am Stand gezogenen Königinnen genügend eigene Drohnen.
LG heinz egon
heinzegon
1
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang