Zur mobilen Version wechseln »

Wohnen auf dem Land

@ carter1975 #
Du suchst eine Wohnung, ich würde schauen wo ich einen guten Job finde und danach die Wohnung suchen.
Was hilft es du findest eine Wohnung auf dem Land und mußt 40 km zur Arbeit fahren.
Sei stets vergnügt und niemals sauer.
Das verlängert deine Lebensdauer.
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.
1
 
@ Monica #
Würde ich nicht so sehen, manchen Leuten ist die Freizeit wichtiger als die Arbeit, ich zB fahre gerne jeden Tag 50km, würde meine Wohnung nicht aufgeben um näher an einem Job zu wohnen, den ich eh irgendwann kündige...
Zum Thema: Einfach einen schönen Ort suchen, am Wochenende hinfahren, sich selbst erkundigen. Ich lebe in einer separaten Wohnung auf dem Bauernhof und im Internet hätte ich sie nie gefunden.
2
 
@ Watzmann #
Carter war am 01.06.16 zuletzt online.
Ich bezweifle irgendwie, dass er sich nochmal meldet.

Er wollte wahrscheinlich nur seinen Link loswerden
0
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Er wollte wahrscheinlich nur seinen Link loswerden


das hab ich jetzt auch gesehen man sollte wirklich immer den Anfang eines Beitrages richtig anschauen.

@ simmel
wenn ich aber eine Wohnung suche und keine Arbeit habe, schaue ich, dass die Wohnung im Umkreis ist.
Sei stets vergnügt und niemals sauer.
Das verlängert deine Lebensdauer.
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.
0
 
@ Monica #
Monica schrieb:

das hab ich jetzt auch gesehen man sollte wirklich immer den Anfang eines Beitrages richtig anschauen.

@ simmel
wenn ich aber eine Wohnung suche und keine Arbeit habe, schaue ich, dass die Wohnung im Umkreis ist.

Ist wohl auch nicht so einfach.
Ein arbeitsloser Bekannter, ohne Auto, der Sozialhilfe bezieht, hat vom Amt eine Wohnung angeboten bekommen, die 50 Km von seinem Heimatort entfernt lag.
Auch nur, weil da die Mietenkosten für das Amt dann wesentlich billiger sind.
Dafür am äußersten Zipfel des Landkreises, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.
0
 
@ Watzmann #
was denken die sich dabei
Sei stets vergnügt und niemals sauer.
Das verlängert deine Lebensdauer.
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.
0
 
@ Monica #
Monica schrieb:

was denken die sich dabei

Da geht es halt auch nur ums Geld!
Sparen, wo es nur möglich ist.
Letztendlich auf Kosten der auf die Hilfe angewiesenen Personen.
Das Amt hat dann "geholfen", wie die Situation jedoch für die betroffene Person ist, ist zweitrangig!
Hauptsache Geld gespart und die Statistik stimmt.
1
 
@ Watzmann #
Watzmann schrieb:

wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.
Schöner gehts doch nicht ! Ok Ansichtssache
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
0
 
@ Watzmann #
ist immer gut, wenn man die nie braucht.
Mein einer Sohn hat damals im 2 Lehrjahr seine Stelle verloren, da der Lehrherr verstorben ist und die Erben, die Firma aufgegeben haben. Bin mit ihm aufs Arbeitsamt, da sagte man uns, ja jetzt ist November und die Lehre hat im August-September begonnen, jetzt gibt es halt nichts mehr und im 2 Lehrjahr ist das ein Problem.
Danke so geht es, für den Mensch war das erledigt.
Wir sind heim, hab 3 Firmen angerufen und gefragt, klar das Problem war das 2. Lehrjahr. 1 Stunde später kam ein Rückruf, von einer Firma, da war jetzt der Chef persönlich dran, vorher nur der Geschäftsführer. Wir sind dann mit Zeugnissen usw. hingefahren und er bekam sofort die Lehrstelle.
Sei stets vergnügt und niemals sauer.
Das verlängert deine Lebensdauer.
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.
2
 
@ Watzmann #
Ein arbeitsloser Bekannter, ohne Auto, der Sozialhilfe bezieht, hat vom Amt eine Wohnung angeboten bekommen, die 50 Km von seinem Heimatort entfernt lag.
Auch nur, weil da die Mietenkosten für das Amt dann wesentlich billiger sind.
Dafür am äußersten Zipfel des Landkreises, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.

Wahrscheinlich hat das Amt ihn eh abgeschrieben: ohne Auto ganz weit draussen, da hat er dann auch keine Chance mehr, eine Arbeit zu finden und dorthin zu kommen.
Ich kenne hier einige, die ganz bewusst aufs Land gezogen sind und jetzt 25 km Arbeitsweg einfach in kauf nehmen, obwohl sie vorher keine 10 km hatten.
1
 
Werde Mitglied der Community Land und Natur, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang