Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Umstellung auf Naturbau

#
ich sehe nicht wo Naturbau in gedrahteten Rähmchen wesentlich instabiler sein sollte. die Rähmchen die ich mit Anfangsstreifen versehen in die Ableger gehängt habe sind von den Mittelwänden nicht mehr zu unterscheiden.

Mir kommt vor dass hier Leute mitdisukitieren die das noch nie probiert haben.

Wer allen ernstes noch Drohnen töten will um Milben zu bekämpfen hat die letzten Jahre geschlafen.
2
 
@ tachilowitsch #
tachilowitsch schrieb:

ich sehe nicht wo Naturbau in gedrahteten Rähmchen wesentlich instabiler sein sollte.

ich sehe nicht wo das ein Thema war.
Richtig ist, es geht um Drohnen schneiden, auskratzen in den Ecken der Waben,oder irgendwo auf der Wabe.
Wenn deine frisch aufgebauten Naturbauwaben dafür stabil sind ,Glückwunsch !

Wer allen ernstes noch Drohnen töten will um Milben zu bekämpfen hat die letzten Jahre geschlafen.

Nix verschlafen, aber Infobriefe eines guten Institutes gelesen.
0
 
@ tachilowitsch #
Drohnen-schneiden sollte für jeden Imker ein muss sein. Auch für die großen Züchter. Es schlüpfen auf den anderen Waben genug. Wenn ein jeder nur zwei Waben schneidet, hat er dem Volk gutes angetan.

Freundliche grüße drohnenfreund..
„Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.“
1
 
#
immer wieder Gebetsmühlenartig vorgekautes Pseudowissen... Meine und die Praxis vieler anderer Imker die ich kenne (alle nicht im Rentenalter rumdokternd - die verdienen einen Teil ihres Lebensunterhaltes damit) die keine Drohnen schneiden zeigt lediglich eines: es geht genauso ohne, Mehr Milben hat man trozdem nicht. Vermutlich weil ihr dazu beigetragen habt, dass die Milbe die Drohnenbrut nicht mehr so sehr bevorzugt wie ihr euch und anderen einreden wollt! Gut gemacht!

Im übrigen gibt es genug Demeter Imker, die Hauptberuflich Naturbau, und kein Drohnenmorden betreiben, ebenfalls (zumindest teilweise) davon lebend!
2
 
#
Gehe davon aus das dein wissen von anderen nicht wissenden Imkern übernommen wurde. Ich würde das Drohnenscheiden zur Pflicht machen. Kleines Beispiel wenn man die Drohnenwaben köpft auswäscht und wieder einhängt fängt man noch mehr von diesen Viechern ab. Je älter die Drohnenwabe desto besser.
Habe ich selbst getestet. Und für gut befunden.

Freundliche grüße drohnenfreund.
„Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.“
1
 
@ tachilowitsch #
tachilowitsch schrieb:

immer wieder Gebetsmühlenartig vorgekautes Pseudowissen... Meine und die Praxis vieler anderer Imker die ich kenne (alle nicht im Rentenalter rumdokternd - die verdienen einen Teil ihres Lebensunterhaltes damit) die keine Drohnen schneiden zeigt lediglich eines: es geht genauso ohne, Mehr Milben hat man trozdem nicht. Vermutlich weil ihr dazu beigetragen habt, dass die Milbe die Drohnenbrut nicht mehr so sehr bevorzugt wie ihr euch und anderen einreden wollt! Gut gemacht!

Im übrigen gibt es genug Demeter Imker, die Hauptberuflich Naturbau, und kein Drohnenmorden betreiben, ebenfalls (zumindest teilweise) davon lebend!


Mein Freund,
ich habe schon an Bienen "rumgedoktert", da wurdest du (vermutlich) noch geschoben !
Mir wurde im Beitrag weiter vorne , der Bericht von "summ-summ.ch" angeboten.
wenn du die Güte hast, lese da mal nach,bezgl. Drohnenschneiden.

Ich verstehe die Aufregung aber nicht !
Der eine arbeitet mit Naturbau, der andere eben nicht.
Schön , wenn alle ihre Meinungen,Erfahrungen einbringen dürfen, ohne beschimpft zu werden !.
0
 
@ tachilowitsch #
tachilowitsch schrieb:

immer wieder Gebetsmühlenartig vorgekautes Pseudowissen... ,
Mehr Milben hat man trozdem nicht.
Vermutlich weil ihr dazu beigetragen habt, dass die Milbe die Drohnenbrut nicht mehr so sehr bevorzugt wie ihr euch und anderen einreden wollt! Gut gemacht!

!


Dein "vermutlich" deutet auch auf Unwissenheit hin, und ist auch nur ein untauglicher Versuch uns etwas einzureden,was Du selbst nicht erklären kannst! Schlecht gemacht!
10 mal zieht der Jäger aus 9 mal kehrt er leer nach Haus
0
 
@ tachilowitsch #
tachilowitsch schrieb:

ich sehe nicht wo Naturbau in gedrahteten Rähmchen wesentlich instabiler sein sollte...


...genauso ist es. Definitiv stabil!


Getretener Quark wird breit - nicht stark!

0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 06.01.18 um 15:03 Uhr.
#
Ich will es hier noch mal näher beleuchten.
Das Problem liegt im UMSTELLEN von Völkern auf Naturbau.
Ein Schwarm baut einen absolut schönen Naturbau ohne Drohnenecken.
Auch Ableger können sich so mit Naturbau aufbauen.
Die Schwierigkeit liegt bei den Völkern, die auch "immer" Drohnenbau mit auf der gleichen Wabe mit errichten.
...und nur hier sehe ich Probleme.
Gedrahtete Rähmchen sind besser im imkerlichem Umgang mit den Waben.
Meine Drohnenwaben sind nicht gedrahtet und hier sehe ich es.
....ganz Vorsichtig reicht da manchmal nicht aus !
Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber trotzdem sind sie da.
1
 
#
dann lass den Naturbau halt auf gedrahteten Rähmchen errichten?

Drohnenrahmen sind doch nur ungedrahtet dass die AltImker (Betonung auf alt) Drohnen ausschneiden können.
1
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang