Zur mobilen Version wechseln »

Bibeltexte

Beitrag vom Autor bearbeitet am 24.10.16 um 19:49 Uhr.
@ 0 #
0 schrieb:

Gott und Geld (Mammon) eine schwierige Aufgabe die jeder lösen muß.

Matthäus 6.24
Niemand kann zwei Herren dienen; er wird entweder den einen hassen und den andern lieben oder er wird zu dem einen halten und den andern verachten. Ihr könnt nicht beiden dienen, Gott und dem Mammon.


Matthäus 22.36-40
Meister, welches ist das größte Gebot im Gesetz?
Jesus sprach zu ihm: «Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Gemüt.»
Das ist das erste und größte Gebot.
Ein anderes aber ist ihm gleich: «Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.»
An diesen zwei Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.


In diesen Bibelstellen wird deutlich beide (Gott und Geld) haben nicht gemeinsam Platz im Herz des Menschen.
Und Gott will, daß jeder Ihm sein Herz, Seele und Gemüt schenkt. Einfach gesagt/geschrieben schwer immer und überall so zu leben.

Ja da Irrst du ein wenig, Geld und Güter auch Reichtümer kann man haben soviel man will, solange man ihenen nicht verfällt und dafür zu gut Deutsch alles macht, eine Anbetung von Reichtümer sozusagen, wenn Geld und Güter im Vordergrund steht, wenn Geld und Reichtum zum Maßstab und Lebensmittelpunkt wird.
Von daher kann man diese Aufgabe gut lösen. Reichtum verpflichtet, gegenüber seinen Mitmenschen, gegenüber seinen Angestellten und Arbeitern, denn wer sich Mitmenschen annimmt , nimmt sich Gott an , wer für seine Angestellten und Arbeiter sorgt , sorgt sich um Gott.
Reichtum und Geld alleine macht noch keinen schlechten Menschen
Der Stacheldraht, das ist ein Draht, der Stacheln hat.


Bauernstolz; ein niedriger Stolz, welcher sich auf nichtswürdige Dinge gründet, und welcher sich niedriger, verächtlicher Mittel zu seiner Befriedigung bedient.
3
 
#
Schöner Thread ;).

Korinther 13.11:

Als ich ein Kind war, redete ich wie ein Kind, dachte wie ein Kind, utreilte wie ein Kind doch als ich ein
Mann wurde legte ich ab, was kindisch an mir war.

Ein schwarzer Acker ist vielleicht ein "sauberer"-aber toter Acker

2
 
@ 0 #
0 schrieb:

Hallo jw!
Man darf im christlichen Abendland Bibeltexte diskutieren, ohne weggesperrt zu werden. Leider ist es aber so selten geworden, daß es für manche eigenartig erscheint. Das Traurige ist, daß durch den Mangel an Gottes Wort, der Durst der Seele immer mehr zunimmt. In unserer Konsumgesellschaft, wird nicht selten mit falschen Mitteln versucht, diese immer heftigere werdende Sehnsucht zu stillen. Wie eingangs beschrieben, wird aber mit großer Freude dann jedes Wort des Evangeliums aufgesogen. Vielleicht gelingt es, einen Menschen in den Thread die Sehnsucht ein klein wenig zu stillen. Zumindest ist es doch einen Versuch wert.

Ja ein versuch ist es immer wert, es stimmt schon man wendet sich ab, sucht ausreden, warum man das tut, schiebt es auf „Wasser predigen und Wein trinken“
Esoterik, Wellness - und Erholungstempel, stehen hoch im Kurs.
Müssten eigentlich alle Menschen glücklich sein
Der Stacheldraht, das ist ein Draht, der Stacheln hat.


Bauernstolz; ein niedriger Stolz, welcher sich auf nichtswürdige Dinge gründet, und welcher sich niedriger, verächtlicher Mittel zu seiner Befriedigung bedient.
0
 
@ jw #
......... wenn sie denn das alles hätten wäre es so ............
0
 
@ fuchsjaegerin #
fuchsjaegerin schrieb:

die Bezeichnung "Nadelöhr" meint ein kleines Tor in der Tempelummauerung



............ durch welches ein Kamel mit Geduld und Spucke durchpaßt ...... man muß sich nur genug Mühe geben - was damit gemeint ist.
0
 
@ fuchsjaegerin #
...es sprach der Papst zum Kaiser: Halt du sie arm,ich halt sie ruhig.
1
 
#
Gehen auch Heidenzeilen - ich geh` lieber in den Wald als in die Kirche?
2
 
@ eisenkraut #
Hallo eisenkraut!
In den Wald zu gehen finde ich nicht heidnisch. Ich gehe auch gerne in den Wald. Das Evangelium ist für alle Menschen! Wenn welche nicht in die Kirche gehen wollen, oder können, ist so ein Thread passend. Wer sich interessiert kann mit lesen, und/oder schreiben ohne Zwang und Formalien. Das wichtige ist das Wort Gottes. Das ist die "Medizin" für die Seele, welche den Frieden bringt.
0
 
#
Johannes 1.1-18
Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Im Anfang war es bei Gott. Alles ist durch das Wort geworden und ohne das Wort wurde nichts, was geworden ist. In ihm war das Leben und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht leuchtet in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht erfasst. Es trat ein Mensch auf, der von Gott gesandt war; sein Name war Johannes. Er kam als Zeuge, um Zeugnis abzulegen für das Licht, damit alle durch ihn zum Glauben kommen. Er war nicht selbst das Licht, er sollte nur Zeugnis ablegen für das Licht. Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt. Er war in der Welt und die Welt ist durch ihn geworden, aber die Welt erkannte ihn nicht. Er kam in sein Eigentum, aber die Seinen nahmen ihn nicht auf. Allen aber, die ihn aufnahmen, gab er Macht, Kinder Gottes zu werden, allen, die an seinen Namen glauben, die nicht aus dem Blut, nicht aus dem Willen des Fleisches, nicht aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind. Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt und wir haben seine Herrlichkeit gesehen, die Herrlichkeit des einzigen Sohnes vom Vater, voll Gnade und Wahrheit. Johannes legte Zeugnis für ihn ab und rief: Dieser war es, über den ich gesagt habe: Er, der nach mir kommt, ist mir voraus, weil er vor mir war. Aus seiner Fülle haben wir alle empfangen, Gnade über Gnade. Denn das Gesetz wurde durch Mose gegeben, die Gnade und die Wahrheit kamen durch Jesus Christus. Niemand hat Gott je gesehen. Der Einzige, der Gott ist und am Herzen des Vaters ruht, er hat Kunde gebracht.
0
 
@ 0 #

...jegliche Religionsausübung in der Öffentlichkeit,egal welcher Richtung ,gehört verboten.

...durch diesen Quatsch sind schon mehr Menschen umgekommen,als durch alle sonstigen Kriege.

...totale Trennung von Staat und Religion,wer meint er braucht das,soll es bezahlen und Ende.
4
 
Werde Mitglied der Community Land und Natur, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang