Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Bienenkrankheiten, Bienenbiologie, Behandlungsmittel
602 Themen, Moderator: Bienenalex, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Bienenkrankheiten, Bienenbiologie, Behandlungsmittel

Varroa Killer Sound Behandlung mit Ultraschall

@ Imka #
Seit wann ist Perizin vom Markt genommen?
Oder nur die kleinen handlichen Verpackungseinheiten?
Die verdummende Hetze gegen Perizin zeigt Wirkung!
Mit Gedanken an ein Resistenzmanagement eine große Dummheit!
0
 
@ Imka #
Wir können über die Varroa reden, solange wir wollen, wir kriegen sie nicht kaputt geredet. Hier helfen nur Taten.
Wir haben verschiedene Säuren deren Effektivität einwandfrei nachgewiesen wurde. Wem die Kombi-Behandlung AS im Sommer, OS im Winter so wie für Ableger/Schwärme nicht behagt, der kann ja auf die MS für alles zurückgreifen. Das Rumforschen an neuen/Alternativen Methoden sollten wir den Fachinstituten überlassen; was wir brauchen, ist zu einem definierten Zeitpunkt möglichst viele Völker mit einer sehr geringen Milbenzahl.
Dazu brauchen wir auch ein vernünftiges Zeitmanagement. Es macht wenig Sinn, wenn Imker A im Juli behandelt und Imker B, nur 1,5 km entfernt, erst im September behandelt, dann eröffnen wir der Reinfasion Tür und Tor.

Dieses scheitert leider häufig an der Sturheit des Imkers, an der Uneinsichtigkeit und auch an Unwissenheit mancher Imker.
Wir müssen das Problem in den Griff kriegen, sonst geht das Bienensterben weiter und immer weniger Imker haben Lust, im Frü,hjahr wieder Nähe Null anzufangen.

Lasst uns das ganze Thema sachlicher angehen.
to bee or not to bee, that`s the Question
2
 
@ Hochfeld #
Hochfeld schrieb:

Seit wann ist Perizin vom Markt genommen?
Oder nur die kleinen handlichen Verpackungseinheiten?
Die verdummende Hetze gegen Perizin zeigt Wirkung!
Mit Gedanken an ein Resistenzmanagement eine große Dummheit!


Hallo Hochfeld,

Perizin ist seit Mitte Januar 2016 nicht mehr erhältlich, weder in Deutschland, noch in der EU.
Damit wurde das einzige, nur apothekenpflichtige, sprüh- und träufelfähige und hochwirksame Mittel den Imkern entzogen. Auch wenn die Zulassung das Sprühverfahren nicht vorsah, war es eine hervorragende Möglichkeit, brutfreie Völker, Schwärme oder Ableger wirkungsvoll zu behandeln. Es gäbe auch vergleichbar gute Wirkstoffe, die laut EU-Verordnung zur Milbenbekämpfung zulässig sind, nur werden diese in einer Applikationsform angeboten -in Form von Streifen ( Bayvarol, Apitraz)- die nicht die nötige Wirksamkeit bringt und letztlich zu Resistenzbildung führen kann.

Man könnte den Eindruck gewinnen, dass eine wirksame Bekämpfung gar nicht gewollt ist.

LG
Imka
2
 
@ imkerklaus #
imkerklaus schrieb:

Wenn du wirklich Interesse hast dann kann ich dir eine Adresse geben an der du ein Testgerät erhalten kannst. Ich habe angefragt und drei Tage später war eins da. Leider nur 1, den ich habe es sofort auf ein Volk gestellt und habe wirklich genau alle drei Tage die abgefallenen Milben gezählt . Diese Volk steht jetzt abseits den es ist frei von Milben und ich will es nicht in die Nähe der anderen bringen damit ich es ab jetzt unbeeinflusst beobachten kann wann den die ersten Milben wieder da sind und dann sofort das Gerät wieder drauf. Es ist ein gutes starkes volk und mit wenig Arbeit verbunden. Ohne Chemische Keule.
Es wäre besser gewesen mehre Testgeräte zu kriegen dann hätte ich jetzt die anderen auch sauber, musste aber das gerät innerhalb 30 Tagen mit den Zahlen der abgefallenen Milben zurücksenden

guss klaus


Hallo Imkerklaus,
mir ist es egal, wer hier welchen Beitrag abgibt. Ich will es selbst testen, und erst danach werde ich mir ein Urteil bilden. Insofern würde ich mich freuen, wenn Du mir die Adresse zukommen lassen kannst.
Viele Grüße ImkereiSaWo
0
 
#
Hallo zusammen

Ich bin seit heute neu im Fourm. Ich bin aus der Schweiz. Nochmals zurück zur Frage, warum Perizin auf dem Markt nicht mehr erhältlich ist. Ich bin schon länger auf der Suche nach der Antwort. Ich habe interessante Informationen von Bayer Health care bekommen. Sie haben mir mitgeteilt, dass Perizin nicht mehr hergestellt werden kann, weil ein Emulgator nicht mehr lieferbar ist. Ich habe auch ein Schreiben per E-Mail bekommen. Es ist auch tatsächlich so, dass die Varroamilben gegen Perizin resistent geworden sind. Es ist aber nicht der Grund warum Perizin nicht mehr erhältlich ist. Das andere Problem ist auch das Perizin fettlöslich ist, dass heisst es bleiben Rückstände im Wachs. Ich fange erst an mit der Imkerei. Früher gab es noch mehr solche Fettlösliche Bekämpfungsmittel die zum Glück verboten wurden. Bei uns uns in der Schweiz wurde der Milchsäure die Zulassung entzogen. Für mich kommen nur Organische Säuren und Hyperthermie in Frage. Ich wollte mir den Varroa Killer Sound kaufen, leider gibt es noch zu wenig Erfahrungsberichte. Auf Wunsch kann ich euch das Schreiben von Bayer Health care senden.

Mit freundlichen Imkergrüssen Honigbiene2000
0
 
@ Honigbiene2000 #
Hallo Honigbiene,
mit welcher Begründung wurde dieser organischen Säure die Zulassung entzogen?
Gruß Stockmeisel
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 07.07.17 um 18:14 Uhr.
@ Honigbiene2000 #
Warum Milchsäure in der Schweiz die Zulassung entzogen sein soll ist mir schleierhaft. Vielleicht weis einer der schweizer Schreiber hier mehr.

Ansonsten rate ich dier bei z.B. dem zu bleiben was bewährt und zugelassen ist. biovet und die Gebrauchsanweisung studieren und mal den Nachbarimker kontaktieren.
und hier: agroscope
Liste
lg

Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 07.07.17 um 18:45 Uhr.
@ Honigbiene2000 #
Honigbiene2000 schrieb:
... Bei uns uns in der Schweiz wurde der Milchsäure die Zulassung entzogen.
Häh ???
Bei "biovet" wurde die MS durch OS "ersetzt" ...
bzw. ist als "ausverkauft" markiert.

Was verständlich ist :
Mit OS kann noch Geld verdient werden ...


0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 07.07.17 um 22:53 Uhr.
@ Stockmeisel #
Guten Abend Stockmeisel

Die Zulassung wurde Entzogen, weil die Firma Biovet nicht mehr die Zulassungskosten übernehmen wollte. Anscheinend war die Nachfrage in der Schweiz nicht gross genug. In Deutschland gibt es die Milchsäure 15% noch zu kaufen. Ein weiteres Produkte hat in der Schweiz die Zulassung verloren das Produkte B401 Mellonex für die Bekämpfung der Wachsmotten. Ich habe es am Anfang auch nicht kapiert. Ich habe nachher mit Biovet am Telefon die ganze Sache besprochen. Ich war auch enttäuscht, dass die Milchsäure 15% in der Schweiz nicht mehr verfügbar ist. Ich war auch an einer Konferenz in der schweiz. Die Referenten haben mir genau das gleiche erzählt wie Biovet.

Imkergruss Honigbiene2000
0
 
#
Ein Schreiben von der Firma Bayer health care wegen Perizin
Guten Abend

Ich stelle euch noch das Schreiben von der Bayer health care (Perizin) zur Verfügung.

Imkergruss Honigbiene2000
0
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang