Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Bienenkrankheiten, Bienenbiologie, Behandlungsmittel
Forum: Bienenkrankheiten, Bienenbiologie, Behandlungsmittel

Winterbehandlung 2016 ....JETZT

1 2 3 ... 16 weiter »
Beitrag vom Autor bearbeitet am 06.12.16 um 12:40 Uhr.
#
Winterbehandlung 2016 ....JETZT
Die Zeit für Winterbehandlung an meinem Standort ist da.
Die Völker dürften brutfrei sein.
Ich werde es aber noch vor der Behandlung bei meinen Völkern und Ablegern selbst feststellen.
[wetter.rlp.de]
Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber trotzdem sind sie da.

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ Honiglang #
Auch hier (Süddeutschland) sollte man jetzt an die Oxalsäurebehandlung ran, die Bedingungen erscheinen fast ideal!
Gruß aus Ulm
1
 
@ Honiglang #
Auch hier in der Ortenau Denke ich dass jetzt der richtige Zeitpunkt zur Behandlung ist .
Ich werde vorraussichtlich am Samstag am frühen Morgen behandeln
1
 
#
Bei uns,im Norden,dümpelt es so bei -5°,bis Mittwochfrüh ,bis Mittwochmittag steigt es auf +5°,am Donnerstag bis +10°,so die Vorhersage, also am Mittwoch geht es.
Freundliche Grüße
Anker
0
 
#
So heute Mittag um +5 °,die bereits angemischte Oxalsäure,bei meinen 12 Völkern geträufelt,
pro Volk 25-30 ml.
Ohne Maske,mit Handschuhe,Zeitaufwand 8 Minuten.
Ich bin sicher,die Bienen freuen sich , dass sie von der Last der Varroa befreit werden !
Freundliche Grüße
Anker
0
 
@ Honiglang #
Honiglang schrieb:

Die Zeit für Winterbehandlung an meinem Standort ist da.
Die Völker dürften brutfrei sein.
Ich werde es aber noch vor der Behandlung bei meinen Völkern und Ablegern selbst feststellen.
[wetter.rlp.de]


wie viele Völker machst du bei deiner Vielzahl an Völkern auf, um einen sichern Überblick über die Brutfreiheit zu bekommen?
Gruß bobbykatze
www.laraplus.de

0
 
@ bobbykatze #
bobbykatze schrieb:

wie viele Völker machst du bei deiner Vielzahl an Völkern auf, um einen sichern Überblick über die Brutfreiheit zu bekommen?

Ich bin zwar nicht Honiglang,der wird sich schon melden.
Ich jedenfalls mache keine Völker auf,außer das ich nur den Deckel abnehme,Folie habe ich im Winter nicht drauf.
Wir hatten eine längere Frostphase,die Wirkung der OS hält einige Zeit an,schätze 14 Tage-3 Wochen.
Freundliche Grüße
Anker
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 07.12.16 um 17:43 Uhr.
#
Wegen Brutfreiheit ist schon viel geschrieben worden. Neueste Untersuchungen zeigen aber, dass Brutfreiheit nicht unbedingt notweding ist. In den Brutresten befinden sich nur noch wenige Varroen. Diese stellten sich auch sch auf Winter ein. Restentmilbung in warmen Wintern und auch Teil 2, so geht die Restentmilbung
s. dazu auch den Artikel im Heft 12 aus 2016 in DB/ADIZ/IF
Also: nur zu
lg
Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
0
 
@ Anker #
Hallo"! Die Wirkung geträufelter OS hält etwa 1 Std an und ist dann durch Kontakt der Bienen untereinander verteilt. In der ersten Woche fallen dann runde 80 % der Milben und der Rest innerhalb von 4 bis 5 Wochen.
lg
Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
0
 
@ Anker #
Anker schrieb:

Ich bin zwar nicht Honiglang,der wird sich schon melden.
Ich jedenfalls mache keine Völker auf,außer das ich nur den Deckel abnehme,Folie habe ich im Winter nicht drauf.
Wir hatten eine längere Frostphase,die Wirkung der OS hält einige Zeit an,schätze 14 Tage-3 Wochen.


Ich mache sie auch nicht auf, jedoch habe ich immer ein Gefühl der Unsicherheit / Unwissenheit,
wenn ich behandle.
Es gibt ja Imker, welche sagen, sie sehen es am Gemüll, wobei ich nicht unterscheiden kann, ob die Wachskrümel von Brut oder Futter stammen.

Andererseits hätte ich auch kein gutes Gefühl dabei, eine Randwabe herauszunehmen um dann die Wintertraube auseinander zu nehmen.

Also möchte ich mal gerne von einem Berufsimker wissen, wie er vorgeht.

Gruß bobbykatze
www.laraplus.de

0
 
1 2 3 ... 16 weiter »
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang