Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Monatsbetrachtungen ADIZ/Biene/Imkerfreund
Forum: Monatsbetrachtungen ADIZ/Biene/Imkerfreund

Monatsbetrachtung Bienenpflege 2017 Pia Aumeier

@ hamsterlein #
Ich kenn die nicht persönlich, wir hier in BW kommen halt öfter in Genuß der Artikel.
Man muß ihr einfach lassen, dass sie was in Bewegung bringen kann,
all zu lange hatten wir in der Imkerei einen Innovationsstau.
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 08.01.17 um 19:57 Uhr.
#
Nachtrag:
Das mit dem "Schlau" ist halt die bayrische Wurzel, die können gar nicht anders, die sind immer super toll.
1
 
@ Drohnenfreund #
Drohnenfreund schrieb:

Ja gut man muss sie nicht unbedingt mögen. Aber sie ist halt einzigartig und ist halt die Bienenkönigin. Selber kann ich gar nicht mehr so alt werden um ihr das Wasser reichen zu können.

Freundliche grüsse drohnenfreund.

Och, was willst du mit Wasser ?
Vermutlich hatte die Bienenkönigin schon den Hochzeitsflug, da kommt bei einem Drohnenfreund halt Wehmut auf.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 09.01.17 um 19:01 Uhr.
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

Man muß ihr einfach lassen, dass sie was in Bewegung bringen kann,
all zu lange hatten wir in der Imkerei einen Innovationsstau.

Genauso sehe ich es auch. Sie und Dr. Liebig haben ungeheuer viel bewegt. Ich habe den Grund-, Honig- und Wachskurs bei ihr im Bienenmuseum Duisburg absolviert und schätze sie sehr. Die Devise von Liebigs Lehrbuch lautet 'Einfach imkern'. Es besteht fast nur aus prägnanten einfachen Hauptsätzen. Dadurch wird eine glasklare einheitliche Linie ohne wenn und aber vorgeben, die naturgemäß polarisiert, wenn man andere Betriebsweisen oder Ansichten hat. Darüber sollte man aber (ich sowieso) hinwegsehen und ihr riesiges Engagement, ihre Begeisterung würdigen. Jeder kann diese Vorgaben ja ergänzen oder abändern. So weiß ich mittlerweile - anders als bei Pia gelernt - den wohltuenden Schutz eines Gesichtsschleier zu schätzen. Oder aber z. B. die Monatsbetrachtungen von Guido Eich eröffnen mir eine ganz andere imkerliche Sichtweise, die mit ihrer Fluglochbeobachtung alte Erfahrungen der Korbimkerei wieder einbringt. Oder aber ich verzichte bei meiner 'Landbienenhaltung' mit Standbegattung auf Flügelschneiden und Zeichnen der Königin etc. pp.

lg
Hier wie überall, wo man sie aufstellt, hatten die Bienenstöcke den Blumen, der Stille, der milden Luft, den Sonnenstrahlen eine neue Bedeutung verliehen (Maurice Maeterlinck: Das Leben der Bienen 1901)
6
 
@ hamsterlein #
hamsterlein schrieb:

Moin Seebauer ,

die Hinweise / Gedanken dieser , sich gern selbst illustrierdenden Perso kann ich gern vermissen .
Leute mit vordringlichem Geltungsbedürfnis haben mich noch nie ineressiert.
Bei P. Aumeier überlagert der Showeffekt einfach die fachliche Aussage .

Gruß hannes



Das sollte nicht unwidersprochen bleiben: Vordringliches Geltungsbedürfnis habe ich noch nie bei Frau Dr. Aumeier festgestellt, im Gegenteil.
Ebensowenig einen "Showeffekt". Dafür eine sehr sachkundige Bienenwissenschaftlerin, die mit viel Herzblut und Einsatz Jungimker mit einem Grundwissensschatz ausbildet, den jeder verstehen kann. Weiterdenken kann jeder dann selbst.

Und vorbeugend: Ja, ich habe öfter mit ihr zu tun.
Und ja, ich habe vor 11 Jahren bei ihr das Imkern gelernt und imkere mit kleinen Abweichungen immer noch so und habe meine eigenen Erfahrungen gemacht und eingebunden.
Und ich habe nach ihrer Betriebsweise noch nie ein Volk im Winter verloren, nur einmal eins an Chronischem Bienenparalyse-Virus und meine 1-Waben-Völker werden bis zum Herbst starke, auf zehn Waben sitzende Jungvölker.
Ich bin ein Aumeier-Fan, wenn man so will. Trotzdem höre ich mir auch andere Wissenschaftler und Vorträge an. Das geht dann auch ohne unsachliche Äußerungen, wenn ich deren Meinung nicht folgen möchte. FG Horni

6
 
#
Also für alle die mal wieder ein kostenloses Probeexemplar der württembergischen Bienenpflege
bestellen wollen,
jetzt für März, es lohnt sich meiner Meinung nach.

Ein Dr.Dr med Lang ruft zum Aufbruch in das Zeitalter der Behandlungsfreien Bienenhaltung auf.
Einige Anregungen sind ganz passabel,
doch wie der Doktor med. über Antibiotikaeinsatz in der Tierhaltung schwadroniert, und dann noch Verbindung zu der Bienenhaltung herstellt, läßt vermuten, dass er Dr. im Ruhestand ist.
Ich als Landwirt war entsetzt ob solchem verbreiten von Unfug.
0
 
@ hamsterlein #
hamsterlein schrieb:

Moin Seebauer ,

die Hinweise / Gedanken dieser , sich gern selbst illustrierdenden Perso kann ich gern vermissen .
Leute mit vordringlichem Geltungsbedürfnis haben mich noch nie ineressiert.
Bei P. Aumeier überlagert der Showeffekt einfach die fachliche Aussage .

Gruß hannes


Seh ich genauso........

1
 
@ hamsterlein #
hamsterlein schrieb:

Moin Seebauer ,

komme noch mal auf Aumeier zurück .
Ihren Schreibstil finde ich nicht unbedingt provokant . Sie ist in ihrer Art , für mein Empfinden eben " überschlau " . Aus diesem Grund vor allem , mag ich sie nicht .
Gruß hannes

Jo, in Sphären, wo die imkerliche Dummheit fest verwurzelt ist, sind wirkliche Fachleute nnatürlich nicht beliebt.

Facebook und Co fördern diese Zeiten.
Gruß
Kai
Meine Youtube-Videos auf: [www.youtube.com]
3
 
@ Anker #
Anker schrieb:

Wir können sie "bewundern" :
[www.imkerverein-oldenburg.de]



Hallo Anker,
Du läufst der Zeit aber momentan hinterher.
Wenn ich die Einladung richtig lese.
Gruß Stockmeisel
0
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang