Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Mal eine Frage bezüglich dem Wort " Honig"

Beitrag vom Autor bearbeitet am 16.02.17 um 09:09 Uhr.
#
Mal eine Frage bezüglich dem Wort " Honig"
Hallo, darf ich in Deutschland das Wort " Honig" als Zusatz verwenden .
Wenn z.b. auf einem Etikett drauf steht "MIEL ..., übersetz wird das in Zuckerrohr Honig .
[www.amazon.de]
Im Zuckerrohr ist kein Honig, das ist Sirup.
Ist das Wort "Honig" nicht gleichzeitig gekoppelt mit Bienen und wird von diesen auch ausschlieslich erzeugt.
Ist das irreführend oder Käufertäuschung, evt. sogar gefährlich. Es gibt ja Leute die sind gegen was weis ich allergisch .
Was auf einem Etikett drauf steht, muß auch drinnen sein, aber Honig ist dort keiner drinnen.

Ist das ok?
Oder wo kann man das genau nachlesen, weis da jemand bescheid.
Evt. jemand vom Bieneninstitut hier wo mal kurz Auskunft geben kann.
Danke.

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
In der Honigverodnung siehe dazu Anhang 1
[www.gesetze-im-internet.de]
to bee or not to bee, that`s the Question
1
 
@ Perego #
Hallo Perego,

die Honigverordnung ist eine deutsche "Geschichte".
Das gilt nicht für andere Nationen.
In Spanien und Portugal ist der Begriff "Miel" nicht so geschützt.
Von div. Märkten der Balearen wird dieser "Miel" auch ohne weitere Bezeichnung verkauft.
Neben "Miel de cana" wird auch "Miel de palma" angeboten.

Das Amazon Angebot ist doch noch wirklich gut, das ist doch eine eindeutige Kennzeichnung "Miel de cana" angegeben.

Leider wissen nur Kenner, dass es keinen Zuckerrohrhonig oder Palmenhonig im Sinne dt. Honigverordnung gibt.

Gruß
ein_imker

1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 16.02.17 um 14:05 Uhr.
@ Perego #
Perego schrieb:
Hallo, darf ich in Deutschland das Wort " Honig" als Zusatz verwenden .
Wenn z.b. auf einem Etikett drauf steht "MIEL ..., übersetz wird das in Zuckerrohr Honig .
[www.amazon.de]
Wenn es
kein Honig ist, "darf" das (genaugenommen) in der BRD niemand ... nicht mal Azamon

Die Bezeichnung auf dem abgebildeten definiert den Inhalt eindeutig als "Zuckersirup vom Zuckerrohr".
In diesem Fall verscheißert nur Azamon mit der Artikel-Bezeichnung "Honig" die Kundschaft ...
Das Kleingedruckte "Tradicionalamente conocido por: Miel de Cana" auf dem Etikett weist nur drauf hin, daß dieser Sirup auch "traditionell" als "Honig" "bekannt" ist ...

- Sowas machte (oder macht) in D auch noch die Uroma für die Urenkelchen ...
-- "Löwenzahnhonig" : in Zuckerwasser gekochte Löwenzahnblüten ...
-- "Fichtenhonig" : in Zuckerwasser gekochte junge Fichtentriebe ...
Nur: HONIG ist das nicht ...


Man könnte ja Azamon mal freundlich drauf hinweisen ...
... aber von mir aus kann Azamon diese Brühe als Sonstwas und für 50 Teuro verscherbeln ...
wer sich dann sowas auch noch zuschicken läßt, hat es nicht besser verdient ...




2
 
#
Hallo, danke für die Rückantworten.
Amazon ist ja nur eine Plattform welche % abkassiert, die gehen aus jeglicher Haftung heraus, egal was da verkauft wird oder geschrieben. Der eigentliche Verkäufer ist jemand aus Spanien.

Also ich lese eindeutig "Honig aus Zuckerrohr" und "Zuckerrohrhonig ."
Da vertickt jemand unter dem guten Wort Honig sein Artikel , das ist Sirup und aus Sirup kann schlecht Honig werden.

Wir sind aber in Deutschland und da muß auch drin sein was drauf steht.
Sonst kann mir auch jemand eine Ente aus Polen für ein Stück Schweinefleisch verkaufen. Weil Fleisch ist das auch.

Wenn meine Tante 92 Jahr den Sirup kaufen würde und da steht Honig drauf, würde die den kaufen als Honig. Die Bezeichnung ist doch Produkttäuschung hoch drei.

Kann ich mir nicht vorstellen das sowas legal ist.

Wer das Zeug verkauft ist mir eigentlich egal. Es gibt aber eine auf Deutsch übersetzte Internetseite und dort wurde auch so Übersetzt . Honig aus Zuckerrohr. Ich habe dort mal drauf hingewiesen, die sollten evt. das genau abklären ob Sie den Namen Honig so verwenden dürfen.
Es wäre ja verrückt wenn da jemand zu Schaden kommt oder einer für ein falsches Wort Geld bezahlen müßte.
Deshalb frage ich hier die echten Honigleute.
1
 
#
Hallo,,,

Für mich gibt es da nicht,s zu bemängeln. Alles ist gut. Der das kauft weis das da keine Bienen im spiel sind.

Freundliche grüsse drohnenfreund.
„Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.“
0
 
@ Drohnenfreund #
Eine amtliche Antwort ist ganz einfach, solchen "Honig" bestellen, anschließend beim Veterinäramt eine Mängelverdachtsanzeige machen.
0
 
@ Hochfeld #
Na ja,

wahrscheinlich lacht der Amtsschimmel beim Thema Amazon mal kurz und geht dann in Deckung.

Wer die Kommentare in den diversen Fachzeitschriften zur "Greifbarkeit" von Amazon kennt, weiß dass da nichts passieren wird.

Amazon zieht sich darauf zurück, dass nur die Plattform gestellt wird und der Anbieter sitzt im (EU-)Ausland.


Gruß
ein_imker
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 17.02.17 um 16:39 Uhr.
@ Drohnenfreund #
Drohnenfreund schrieb:

Hallo,,,

Für mich gibt es da nicht,s zu bemängeln. Alles ist gut. Der das kauft weis das da keine Bienen im spiel sind.

Freundliche grüsse drohnenfreund.


Hallo, falsch gedacht.
Ich war gerade im Urlaub und im Hotel stand ein Glas davon, vorne ein Schild dran "MEL".
Sogar unsere Bekannten holten sich das und dachten es ist Honig. Von der Farbe siehst du da nichts.
Im Ausland, ja ok, wenn die so dazu sagen.
Aber wie schreiben die dann richtiger Honig. Weil daneben stand ein anderes Glas mit Schild dran " MEL" .
Das war nun echter Honig.

In Deutschland dürfte man sowas nicht verkaufen, da bin ich mir sicher.

Es ging mir hauptsächlich um die evt. falsche Übersetzung von Rohrzucker Honig .
0
 
#
Gut vielleicht habe ich etwas andere Gedankengänge.
Wenn ich diese Produkt über Amazon-Prime bekommen würde wäre es schon bei mir zu Hause.
Muss halt bis zum nächsten Winter warten, dann hole ich mir das in Spanien.

Freundliche grüße drohnenfreund.
„Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.“
0
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang