Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Umfrage

Teilnehmer: 0

Einraumbeute, Warmbau, Kaltbau, Längsbau, Querbau
Antworten   Stimmen Prozent

Einraumbeute besser im Längsbau?

#
Einraumbeute besser im Längsbau?
Hallo.
Ich beginne gerade, mich über das Imkern und die Bienenhaltung zu informieren. Ich habe noch wenig Ahnung, noch keine praktische Erfahrung, aber jede Menge Fragen...
Ich werde ab März den Kurs bei Mellifera zur wesensmässigen Bienenhaltung besuchen.
Im Zuge meiner bisherigen Recherchen im Internet zu Bienenkiste und ERB favorisiere ich derzeit die ERB als scheinbar anfänger- und rückenfreundlichere Beute.
Eine Frage, die mich im Vergleich von Bienenkiste und ERB beschäftigt, ist deren jeweilige Wabenausrichtung zur Längsachse der Beute.
Ich habe gelesen, dass Bienen ihre Waben in Naturhöhlen entsprechend deren Längsachse ausrichten unabhängig von der Position des Fluglochs.
In der Bienenkiste ist das wohl entsprechend berücksichtigt. Für die ERB offenkundig nicht.
Müssten die Wabenrähmchen der ERB nicht auch entsprechend der Längsachse der ERB ausgerichtet werden?

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 17.02.17 um 17:46 Uhr.
#
Bevor ich Bienen hatte zeigte mir vor 40 Jahren ein Prof an der Uni Mainz "Kalt und Warmbau". anhand der vorhandenen Kästen. Und dann zeigte er mir wie ein in einen leeren Kasten eingezogener Schwarm baute: Einfach quer und mit Rundungen und Winkeln.
Also: vergiss das Internettgequatsche, Bienen machen es anders!
Orientiere dich an dem was der hoffentlich kompetente Ausbilder/Referent zeigt.
Weil mich die ERB auch interessiert, kommunizierte ich mit dem Poeblau vor ein paar Wochen. Er entwickelte die ERB an der Fischermühle.
Ich rate dir zur ERB.
lg

Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 17.02.17 um 18:12 Uhr.
@ SHGYJ #
SHGYJ schrieb:

...dass Bienen ihre Waben in Naturhöhlen entsprechend deren Längsachse ausrichten...


Hmm, wahrscheinlich haben diese Bienen davon noch gar nichts gehört!?
Blick in eine traditionelle Röhre aus Nilschlamm und Stroh
(etwas runterscrollen...)

Bevor Du Dich all zu sehr im Theoretischen verstrickst, mach am besten erstmal den Kursus mit der ERB. Dann weißt Du mehr. Die haben, soweit ich weiß, auch schon zwischen Kalt- und Warmbau hin und her gewechselt.

Zur Bienenkiste sind die Meinungen sehr kontrovers. Aber allein aus ergonomischer und arbeitstechnischer Sicht halte ich eine Bienenbeute, die man komplett hin und her wuchten muß, eher für – sagen wir mal – suboptimal!

Ebenso kontrovers wird das Thema "wesensgemäß" diskutiert. Wie immer man das genau definiert, liegt oft im Auge des Betrachters. Aber man braucht nicht unbedingt `ne ERB, Bienenkiste oder was auch immer dazu. Geht auch mit einem ganz normalen Magazin (z.B. Dadant).


Beste Grüße
3
 
#
Wesensgemäß bauen Bienen ihre Waben immer so wie es die Baumhöle zulässt.
Lange Zehrwege verhindern das Verhungen!
Immer viel Honig, über Kopf, im Vorrat!
Wie überlebten die Bienen in der Baumhöle?
....ganz ohne imkerliche Hilfe?
Meine Segeberger Beute ist quadratisch, pracktisch und gut.
...wie ein holer Baum, nur mit Rähmchen drin!
Ich habe auch schon in Lagerbeuten geimkert!
Umständlich und Wetterschutz durch Bienenhaus!
Durch Magazinbeuten kann der Imker den Raumbedarf des Bienenvolkes erfüllen.
Durch Rähmchen hat man einen mobilen Wabenbau.
Durch Mittelwände wird Wild- und Wirrbau verhindert.
Das sind alles, aus meiner Sicht, notwendige Errungenschaften in der Imkerei.
...meint Honiglang.
Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber trotzdem sind sie da.
3
 
@ SHGYJ #
SHGYJ schrieb:
Hallo.
Ich beginne gerade, mich über das Imkern und die Bienenhaltung zu informieren. Ich habe noch wenig Ahnung, noch keine praktische Erfahrung, aber jede Menge Fragen...
Ich werde ab März den Kurs bei Mellifera zur wesensmässigen Bienenhaltung besuchen.
Im Zuge meiner bisherigen Recherchen im Internet zu Bienenkiste und ERB favorisiere ich derzeit die ERB als scheinbar anfänger- und rückenfreundlichere Beute.
Eine Frage, die mich im Vergleich von Bienenkiste und ERB beschäftigt, ist deren jeweilige Wabenausrichtung zur Längsachse der Beute.
Ich habe gelesen, dass Bienen ihre Waben in Naturhöhlen entsprechend deren Längsachse ausrichten unabhängig von der Position des Fluglochs.
In der Bienenkiste ist das wohl entsprechend berücksichtigt. Für die ERB offenkundig nicht.
Müssten die Wabenrähmchen der ERB nicht auch entsprechend der Längsachse der ERB ausgerichtet werden?
Tja ...
Woanders kriegst du ja scheinbar die selben Antworten ...


1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 18.02.17 um 22:38 Uhr.
#
s. was ich oben schrieb:
Und dann zeigte er mir wie ein in einen leeren Kasten eingezogener Schwarm baute: Einfach quer und mit Rundungen und Winkeln.
und , der Imker versucht erst ein ihm genehmes System in den Wabenbau zu bekommen.
manche machen auch ne Religion draus.
lg
Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
0
 
@ immenguru #
immenguru schrieb:

Tja ...
Woanders kriegst du ja scheinbar die selben Antworten ...


...ist halt auch nur `n Dorf, das Internet!?
0
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang