Zur mobilen Version wechseln »

Hausbau - welche Ziegel empfehlt ihr?

@ dacks #
dacks schrieb:

Plan Ziegel und kleben ist von der Isolierung her das Beste. Ich, als gelernter Maurer habe bei zahlreichen Häusern mitgearbeitet. Gebaut wurde immer mit Ziegel, der verschiedensten Firmen. Ich denke, mit Ziegel kann man nichts verkehrt machen.
Ein SS von mir hat auf meine "Maurerkünste" verzichtet, und sich ein Blockhaus aus 50er Balken hinstellen lassen.
Ich bin begeistert von der Dämmung und dem Schallschutz......Wohnklima und der Geruch des Holzes sind phänomenal.....

, Blockhäuser sind wunderschön, nur müssen sie auch in die Gegend passen!
Im Nachbarort steht eins direkt an der Straße, eingeklemmt zwischen zwei gemauerten Häusern. .....sieht richtig Sch...limm aus!
Ziegel haben nicht nur den Vorteil Wärme drinnen zu halten, sie schaffen im Sommer auch ein kühles Klima im Haus, was bei den heißen Sommern sehr von Vorteil ist!
Liebe Grüße


Einen Großteil unserer Probleme schaffen wir uns selbst.
0
 
@ merlincurry #
merlincurry schrieb:

, Blockhäuser sind wunderschön, nur müssen sie auch in die Gegend passen!
Im Nachbarort steht eins direkt an der Straße, eingeklemmt zwischen zwei gemauerten Häusern. .....sieht richtig Sch...limm aus!
Ziegel haben nicht nur den Vorteil Wärme drinnen zu halten, sie schaffen im Sommer auch ein kühles Klima im Haus, was bei den heißen Sommern sehr von Vorteil ist!


Nicht nur Ziegel....alles was die Kälte draussen hält, lässt auch die Hitze nicht durch.
Ich finde, ein Blockhaus aus Vierkanthölzern passt fast überall hin.
Die aus Rundstämmen schauen zwar geil aus, aber dafür braucht man den richtigen Ort, wie du schon sagtest.
0
 
@ royalred #
Hallo,

der beschriebene Ziegel wird als Planziegel angeboten und muss deshalb nicht mit einer dicken Mörtelschicht gesetzt werden. Man kann den mit so ner Art Zementleim verkleben, der einfach aufgerollt wird. Macht das setzen zwar etwas einfacher. Aber trotzdem, wenn man von Mauern und Verbänden und dergleichen keine Ahnung hat, solltens Handwerker machen.
Da müsst Ihr euer Talent selber beurteilen können. Gerade in Hinsicht auf die Gewährleistung.
Wenn du selbst rummurkst und es entsteht ein Schaden hast halt Pech. Wenn dein Handwerker rummurkst hast du zumindest die ersten 5 Jahre Anspruch auf Gewährleistung.

Ansonsten noch kurz etwas zu den kerngedämmten Ziegeln. Diese Steine sind "weicher"als alte Ziegel. Also Sie haben eine geringere Steinfestigkeitsklasse. Gerade in Hinsicht auf hochbelastete Ecken und wenn die Deckenauflager zu außermittig sind können im Lasteinleitungsbereich Risse enstehen.
Ist aber Sache vom Tragwerksplaner. Die eigentliche Wand an sich ist nicht das Thema. Aber die Lasteinleitungsbereiche, wo konzentriert Lasten reinkommen sollte sich der Tragwerksplaner genauer anschauen.




royalred schrieb:

Danke für eure ausführlichen Antworten und die tollen Vorschläge! Die Option mit Ziegeln, die eine Dämmung schon integriert haben finde ich besonders ansprechend. Uns ist vorrangig, dass die Ziegel eine gute Qualität haben, damit wir auch noch lange etwas davon haben (bzw. auch nachfolgende Generationen). Die Haus wird zwar nicht neben einer Straße sein, aber in der Nachbarschaft sind viele Kinder und wir gedenken auch selber welche zu haben, also wäre ein guter Lärmschutz sicher nicht verkehrt (für uns und die anderen ;)).
@yeti: Habt ihr da selber dann die Ziegel mit Mörtel verlegt, oder "nur" mitgeholfen?

1
 
#
@raket: 3-fach verglaste Fenster wollten wir ohnehin einbauen, das steht schon auf unserer Liste, aber an das mit den Kabelschächten hatten wir noch gar nicht gedacht, danke für den Tipp (man lernt nie aus)!

@Ru: Nicht schlecht, ich bin beeindruckt! Dann bist du ja ein richtiger Profi auf dem Gebiet, super!

@yeti: Ja, das ist sicherlich richtig. Das werden wir wohl auch lieber einem erfahrenen Bauarbeiter überlassen, nicht, dass wir dann super Materialien haben und das Haus selber ist windschief :D

Das mit dem Ziegelkleber klingt super und dacks scheint das auch gutzuheißen, was das Ganze noch einmal bekräftigt. Danke für den Tipp, habe es schon notiert und es kommt auf die Prioritätenliste.
0
 
@ royalred #
royalred schrieb:

@raket: 3-fach verglaste Fenster wollten wir ohnehin einbauen, das steht schon auf unserer Liste, aber an das mit den Kabelschächten hatten wir noch gar nicht gedacht, danke für den Tipp (man lernt nie aus)!

@Ru: Nicht schlecht, ich bin beeindruckt! Dann bist du ja ein richtiger Profi auf dem Gebiet, super!

@yeti: Ja, das ist sicherlich richtig. Das werden wir wohl auch lieber einem erfahrenen Bauarbeiter überlassen, nicht, dass wir dann super Materialien haben und das Haus selber ist windschief :D

Das mit dem Ziegelkleber klingt super und dacks scheint das auch gutzuheißen, was das Ganze noch einmal bekräftigt. Danke für den Tipp, habe es schon notiert und es kommt auf die Prioritätenliste.


Bei uns gibt es eine Ziegelei, die Häuslebauern, welche selbst mit Hand anlegen wollen, die erste Reihe Ziegel verlegt.....völlig planeben. Anschließend kann jeder, der keine zwei linken Hände hat, und die Wasserwaage lesen kann, selbst weiter mauern
0
 
#
Zwei linke Hände habe ich prinzipiell nicht. Ich habe auch schon einige Handwerksarbeiten erledigt, aber über das traue ich mich dann glaube ich doch nicht hinweg, wenn nicht jemand dabei ist, der mir hilft und mir Anweisungen gibt. Ich will ja schließlich, dass am Ende alles passt. So oft baut man kein Haus und dann soll auch wirklich alles passen, meinst du nicht?
0
 
#
Ein Haus selber Bauen, da braucht man halt viele " Freunde ". Für die meisten ist es besser Schlüsselfertig bauen zu lassen auch sind die Auflagen beachtlich ( keller würde ich keinen bauen machen nur ärger und braucht kein Mensch ) und ein Bauunternehmen das aus der Region ist.
Auch gut ein altes Haus auszubauen ohne Plan ( dann auch keine Auflagen behördlicher seits )
0
 
@ Ru #
Ru schrieb:

keller würde ich keinen bauen machen nur ärger und braucht kein Mensch


Das ist deine persönliche Meinung.... ich schätze es, einen Keller zu haben...




0
 
@ Verbena #
Verbena schrieb:

Das ist deine persönliche Meinung.... ich schätze es, einen Keller zu haben...



richtig , für was brauchst du deinen Keller?
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 14.05.17 um 15:20 Uhr.
@ Ru #
Ru schrieb:

richtig , für was brauchst du deinen Keller?



Es gibt gegenden in d da kosten 5qm mehr wie in deiner gegend ein 2000qm bauplatz. Da macht ein Keller schon sinn. Immer bissl uebern Tellerrand schauen.



Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.
0
 
Werde Mitglied der Community Land und Natur, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang