Zur mobilen Version wechseln »

Ich wundere mich... / Ich frage mich...

#
Für denn Strassenverkehr finde ich es auch wichtig, dass im TV und Radio auf den Schulbeginn hingewiesen wird.
Aber was manche Kinder zum Schulbeginn bekommen, das ist doch etwas übertrieben. Zwei meiner Enkel gehen auch in die Schule demnächst 2 und 4 Klasse. In den Schultüten waren alles Sachen für die Schule, Stifte, Radiergummi, SPitzer, Wasserfarbkasten jeder bekam einen Block mit für logisches Denken, rätseln und knobeln
das haben sie sich gewünscht. Belana 2 Tüten Zitronen-Ingwer (sie mag keine Süßigkeiten) Quentin Duplo.
Nachbarskind von uns bekam ein Fahrrad, ja solche Sachen gibt es auch.
Sei stets vergnügt und niemals sauer.
Das verlängert deine Lebensdauer.
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.
2
 
#
Dieser besondere Sicherheitshype zum Schulbeginn, verleitet nur zur Vernachlässigung der Vorsicht in der übrigen Zeit. Da so manches aufgehängte Plakat noch im Oktober zu sehen ist, dürfte die Aufmerksamkeit schnell wieder abebben. Für mich ist das purer Aktionismus.
Nur die Götter gehen zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind. K.Wecker
3
 
@ EinfachnurIch #
EinfachnurIch schrieb:

Vielleicht geht es nichtmal NUR um die Knirpse.
Was ist mit den ganzen Autofahrern denen man wieder ins Gedächtnis rufen will das "Neulinge" auf den Straßen "patrouillieren".
Wobei grade DIE, die sich sowieso eher nicht an den "Straßenneulingen" orientieren, sich ja in der Hinsicht nicht angesprochen fühlen


das hat aber nichts mit der in meinen Augen übertriebenen Feierei + Beschenkerei des Schulanfangs zu tun - manche - von "außerhalb" - feiern den Schulanfang im Landgasthof hier im Dorf fast wie eine Konfirmation.
Der "Landgasthor" - nur noch geschlossene Gesellschaften, nicht unter 15 Personen; dir ist mal mal nachm Knobelabend / Glas Bier mit Freunden / leckeres Schinkenbrot etc = da brauchst gar nicht erst einzutreten.
Dat gifft nich mehr.
3
 
@ DWEWT #
Aktionismus ... ja vielleicht
kurzzeitig .... ja mit Sicherheit

aber warum muss man Autofahrer überhaupt dran erinnern das es auch andere Verkehrsteilnehmer gibt.

Ich kann mich da ja nicht ausnehmen, bin ja teilweise selber so "vergesslich"
Hier könnte könnte etwas Schlaues stehen ... wenn ich etwas wüsste
1
 
@ fuchsjaegerin #
fuchsjaegerin schrieb:

das hat aber nichts mit der in meinen Augen übertriebenen Feierei + Beschenkerei des Schulanfangs zu tun - manche - von "außerhalb" - feiern den Schulanfang im Landgasthof hier im Dorf fast wie eine Konfirmation.
Der "Landgasthor" - nur noch geschlossene Gesellschaften, nicht unter 15 Personen; dir ist mal mal nachm Knobelabend / Glas Bier mit Freunden / leckeres Schinkenbrot etc = da brauchst gar nicht erst einzutreten.
Dat gifft nich mehr.



ok das Stimmt, da mag ich den Kern des Anstoßes falsch interpretiert zu haben.
Ich kann mich nicht mehr so Richtig an meine Einschulung erinnern aber ich meine das in den Schultüten meines Jahrgang auch der Grundstock für die beginnende Schule war....
...einschließlich des Süßen für die erste Große Pause .
Aber wie vorhin schon so Richtig bemerkt wurde ist das ja leider kein Phänomen nur der Einschulung , wann gab es denn früher zu Ostern was anderes außer Schokoeier heute wird die neue Playstation unterm Fernseher versteckt...
Hier könnte könnte etwas Schlaues stehen ... wenn ich etwas wüsste
5
 
#
Ich frage mich ob es dieses Jahr einen langen und harten Winter gibt.

Das "Kraut" wächst wie verrückt aus allen Ritzen und Ecken, es gibt viel mehr Baumsämlinge als in den letzten Jahren (vorallem Eichen) und die Zahl der Spinnen/Spinnweben ist auch auffällig mehr als im letzten Jahr.

Alles "Aberglaube"?

Zwei Indianer gehen zum Medizinmann und fragen ihn wie der Winter wird. Der wirft ein paar Steine in die Luft und sagt: "Es wird ein kalter Winter. Geht in den Wald und sammelt viel Holz."

Am nächsten Tag kommen wieder einige Indianer und fragen ihn wieder, wie der Winter wird. Er wirft wieder die Steine in die Luft und sagt: "Es wird ein kalter Winter. Geht in den Wald und sammelt viel Holz."

Die nächsten Tage kommen immer wieder Indianer, auch von anderen Stämmen, und fragen ihn wie der Winter wird. Jedesmal wirft er die Steine und sagt: "Es wird ein kalter Winter. Geht in den Wald und sammelt viel Holz."

Schließlich überlegt er sich, ob das auch stimmt, was er da erzählt. Deshalb ruft er beim Wetteramt an und fragt wie der Winter wird. Dort bekommt er zur Antwort: "Es wird ein kalter Winter. Die Indianer sammeln Holz wie die Verrückten."
Hat der Jäger nix geschossen,
hat er dennoch frische Luft genossen!
10
 
@ Monica #
Monica schrieb:

Für denn Strassenverkehr finde ich es auch wichtig, dass im TV und Radio auf den Schulbeginn hingewiesen wird.

Nachbarskind von uns bekam ein Fahrrad, ja solche Sachen gibt es auch.

Damit kann es zur Schule fahren. Zu meiner Zeit war das erstrebenswert, weil der Schulbus den Heimweg später antrat.
5
 
@ Britta #
Britta schrieb:

Damit kann es zur Schule fahren. Zu meiner Zeit war das erstrebenswert, weil der Schulbus den Heimweg später antrat.


das Kind muß dann aber wirklich straßensicher sein - was ich bei einem Erstkläßler skeptisch sehe, außer er fährt nur seine 500 m aufm stillen Feldweg ........ bei den heutigen Verkehrsverhältnissen inner- und außerorts
2
 
@ Britta #
Britta schrieb:

Damit kann es zur Schule fahren. Zu meiner Zeit war das erstrebenswert, weil der Schulbus den Heimweg später antrat.


Ein 6. jähriges Kind kann und darf bei uns nicht mit dem Fahrrad zur Schule. Ich würde diesen Weg selbst nicht fahren.
Sei stets vergnügt und niemals sauer.
Das verlängert deine Lebensdauer.
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.
1
 
@ FarmFritz #
Das liegt einfach nur daran dass du keine Ahnung hast. Es geht schon in der Schwangerschaft los. Machst du das falsche Sportprogramm, hörst die falsche Musik usw ist der Grundstein versaut. Wählst du den falschen Entbindungsort und-art brauchst du eigentlich nicht mehr weiter machen. Falsches Öl im Babybrei, kaufst du nicht Bio sondern holst Obst aus dem eigenen Garten machst du alles verkehrt. Wie sieht das Förderprogramm bis zum ersten halben Jahr aus? Machst du zu wenig entwickelt sich das Gehirn nicht. Die Wahl des Kindergartens ist äußerst wichtig. Mindesteinkommen drei Fremdsprachen, Sozialisierung, Rechnen, schreiben usw ist das Minimum. Da ist eine riesige Feier zur schuleinführung das mindeste um die wunderkinder zu zelebrieren. Draußen spielen, dreckige Kleidung und aufgeschlagene Knie haben nur die Kinder die lieblose Eltern haben. Ob dein Kind auf dem richtigen Weg ist erkennst du wenn bereits in der ersten Klasse Burnout festgestellt wird.

Zum Radio: da geht es nur darum die Halbgötter in ihren Autos darauf hinzuweisen dass es bewegliche Verkehrshindernisse gibt auf die hoffentlich Rücksicht genommen werden sollte
10
 
Werde Mitglied der Community Land und Natur, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang