Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Imkereitechnik - Gerätschaften
Forum: Imkereitechnik - Gerätschaften

Schwarm Bandit Meinungen

#
Swarm Bandit
Schwarm Bandit Meinungen
Hallo Zusammen

Ich habe auf dem Internet den Swarm Bandit gesehen. Dieser habe ich bis anhin erst auf einer amerikanischen Homepage entdeckt.

Irgendwie macht er einen interessanten Eindruck.
Hat jemand Erfahrung damit oder allenfalls eine Meinung dazu?
Was haltet ihr davon?

Hier noch ein YouTube link dazu: [www.youtube.com]

Liebe Grüsse
Marco

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 25.02.18 um 22:29 Uhr.
#
ich hab mir das angeguckt,
von dieser Seite des Atlantiks kenne ich das noch nicht, ich meine aber, dass unser Handel demnächst so ein Gerät im Prgramm hat. Viele stürzen sich gerne auf was neues, ohne das alte zu kennen oder zu beherrschen. Und dann steht wieder so ein Dingens im Schuppen rum.

ich halte in dem Fall
von Flügelschneiden, oder
vorweggenommenen Schwarm, oder
Korbimkerei und Schwärmen
ab Minute 3.30 mehr.
lg


Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
0
 
#
Das ist im Prinzip ein alter Hut und Holtermann hat schon länger etwas vergleichbares im Programm.
[www.holtermann-shop.de]

Ich habe einen alten Katalog eines sächsischen Fachhändlers von 1930. Da ist das Gerät schon drinne. Von daher ist das keine Erfindung der Neuzeit. Aber es hat sich offenbar nie durchgesetzt und auch ich werde es mir nicht kaufen.


0
 
#
mal eine blöde Frage... (habe da keine Erfahrung)

würde es evtl. funktionieren eine Leere bezugsfertige Beute in Reichweite zu stellen?

So ein Schwarm wird doch nach der 'Staatengründung' erst mal nach einer brauchbaren Behausung suchen, oder liege ich da falsch?
Bei mir hat sich so mal ein Schwarm in der hohlen Betonsteinmauer niedergelassen... wurde aber im Winter wohl zu kalt....
0
 
@ Notill #
Notill schrieb:

mal eine blöde Frage... (habe da keine Erfahrung)

würde es evtl. funktionieren eine Leere bezugsfertige Beute in Reichweite zu stellen?

So ein Schwarm wird doch nach der 'Staatengründung' erst mal nach einer brauchbaren Behausung suchen, oder liege ich da falsch?
Bei mir hat sich so mal ein Schwarm in der hohlen Betonsteinmauer niedergelassen... wurde aber im Winter wohl zu kalt....

Kasten hinstellen wäre eine Option. Nur trittst du dann eine richtig kontroverse Hygiene-Krankheits-Verbreitungs-Diskussion los.
Normalerweise zieht ein Schwarm mindestens einige hundert Meter weiter um nicht mir dem Altvolk in Narungskonkurrenz zu treten. Alle paar hundert Meter (ca 800) in einem hohlen Baum war in den vergangenen Millionen Jahren eine Hygienemaßnahme des Biens.
lg
Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
1
 
@ Notill #
Notill schrieb:

mal eine blöde Frage... (habe da keine Erfahrung)

würde es evtl. funktionieren eine Leere bezugsfertige Beute in Reichweite zu stellen?

So ein Schwarm wird doch nach der 'Staatengründung' erst mal nach einer brauchbaren Behausung suchen, oder liege ich da falsch?
Bei mir hat sich so mal ein Schwarm in der hohlen Betonsteinmauer niedergelassen... wurde aber im Winter wohl zu kalt....

Das Aufstellen von Beuten ist verboten!
Bei nicht besetzte Beuten müssen immer die Fluglöcher verschlossen sein.
Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber trotzdem sind sie da.
1
 
#
Mit diesem Gerät bekommt man den Schwarmtrieb eines Bienenvölkes nicht weg.
Das Volk will schwärmen!
Das Volk arbeitet nicht mehr!
....die Bienen wollen sich vemehren!
Diesen Trieb bekommt man nicht so einfach unter Kontrolle!
Das ist der Sextrieb des Biens!
So sind Triebe!
....oder man gaukelt ihnen vor, sie hätten geschwärmt.
Die Trennung der Flugbienen vom Brutkörper geht sehr einfach mit meinem
Zwischenablegerverfahren.
...meint Honiglang.
Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber trotzdem sind sie da.
0
 
@ Bienenalex #
Bienenalex schrieb:

Kasten hinstellen wäre eine Option. Nur trittst du dann eine richtig kontroverse Hygiene-Krankheits-Verbreitungs-Diskussion los.
Normalerweise zieht ein Schwarm mindestens einige hundert Meter weiter um nicht mir dem Altvolk in Narungskonkurrenz zu treten. Alle paar hundert Meter (ca 800) in einem hohlen Baum war in den vergangenen Millionen Jahren eine Hygienemaßnahme des Biens.
lg


es gibt doch vermutlich Untersuchungen zur bevorzugten Flugrichtung.
ok... wenn das aufstellen einer leeren Beute verboten ist, dann muß man eben anderweitig eine Möglichkeit bieten zum niederlassen in gebührendem Abstand.
Egal ob es jetzt ein Betonrohr mit Flugloch und Deckel ist oder sonst was, eben eine Möglichkeit das natürliche verhalten ausleben zu lassen und dann den Schwarm einsammeln. Das ewige 'Gewehr bei Fuß' ist für viele nicht durchführbar, da die meisten von uns ja arbeiten.
ein gewaltsames verhindern des Schwärmens halte ich nicht unbedingt für zielführend, oder liege ich da falsch?
Und so eine Traube an einem Ast hat schon viele Passanten in Angst und Schrecken versetzt.
0
 
@ Honiglang #
Selber entferne ich die die Königin ab und an.

Freundliche Grüße drohnenfreund.
„Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.“
0
 
@ Apis_mellifera_mellifera #
[quote]Apis_mellifera_mellifera schrieb:

Das ist im Prinzip ein alter Hut und Holtermann hat schon länger etwas vergleichbares im Programm.
[www.holtermann-shop.de]
Ich habe einen alten Katalog eines sächsischen Fachhändlers von 1930. Da ist das Gerät schon drinne.

Hallo,
mit Verlaub, das ist was anderes.
Eine alte Technik um zu verhindern, dass bei der Ablegerbildung die Kö mit gegeben wird.
Mit freundlichen Grüßen
0
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang