Zur mobilen Version wechseln »

Transit durch Österreich, paar Fragen :

@ Kasparow #
ich liebe dich auch
0
 
@ daki #
daki schrieb:

@ Kasparow

Licht ins Dunkel
Kommt darauf an, woher du kommst ...Bayern ist ja nicht ganz klein.

fahr über Passau > Wels > Innkreisautobahn > A9


geil, Bayern ist anders.


bin heute über die oben genannte Strecke nach Oberösterreich eingereist...

bei der Ausreise aus D war die deutsche Grenzkontrolle für die Wiedereinreise nicht zu übersehen...

nur was soll diese Kontrolle bringen 6 km hinter der ersten Abfahrt auf bayrischem Boden ????
kopfschüttelnd, dem Drehhofer sei Dank
Doc Dörnfeld, Tierarzt in Schwaben
1
 
@ daki #
Bleib bitte locker , ich hab einfach nur Fakten beschrieben . Ich mag nicht wie eure Obrigkeit mit den Touris umgeht . Das heisst nicht dass ich auf alle Ö einen Hass habe .
Habe einen Freund/Bekannten der in Wien geboren ist und seit ca 10 Jahren eine deutsche Frau hat , toller Mensch , alles ok ...
und er sagt und denkt das selbe wie ich oben
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
0
 
@ Viehdokter #
Viehdokter schrieb:

bei der Ausreise aus D war die deutsche Grenzkontrolle für die Wiedereinreise nicht zu übersehen...

nur was soll diese Kontrolle bringen 6 km hinter der ersten Abfahrt auf bayrischem Boden ????
kopfschüttelnd, dem Drehhofer sei Dank


@ Viehdoktor : 2015 im Spätherbst hab ich auch nach Ö zwei Pferde geliefert die ich bis kurz hinter die Grenze gebracht habe . Da war ja die Hoch-zeit der "illegalen" "Einreisenden" .

Auf dem Parkplatz auf Ö Seite (aber schon wieder Ri BRD ) umgeladen und dann noch mit den Ö-Leuten zum Rasthof Essen gegangen .
Wieder zurück zum Auto und Ri Heimat . 2-3 km nach der Grenze Stau , ja warum ??? ja weil da nen Jackpoint ist . ( neben der BAB ein Zelt aufgestellt und bestimmte rausgewunken . ) Ich sag zur Beifahrerin am halten im Stau , mensch schau in den Hänger , da wenn jetzt welche während des Essens rein gestiegen sind , dann sind wir ganz böse Schleuser . Sie raus , im Hänger war nichts an Lebewesen .
Dachte , die holen uns raus , alleine wegen dem Hänger .
Haben uns sehr kritisch gemustert und durchgewunken .

Aber die Luft hatten wir angehalten .


Keinen "Hund" zum jagen tragen !
0
 
@ Kasparow #
Kasparow schrieb:

@ Viehdoktor : 2015 im Spätherbst hab ich auch nach Ö zwei Pferde geliefert die ich bis kurz hinter die Grenze gebracht habe . Da war ja die Hoch-zeit der "illegalen" "Einreisenden" .

Auf dem Parkplatz auf Ö Seite (aber schon wieder Ri BRD ) umgeladen und dann noch mit den Ö-Leuten zum Rasthof Essen gegangen .
Wieder zurück zum Auto und Ri Heimat . 2-3 km nach der Grenze Stau , ja warum ??? ja weil da nen Jackpoint ist . ( neben der BAB ein Zelt aufgestellt und bestimmte rausgewunken . ) Ich sag zur Beifahrerin am halten im Stau , mensch schau in den Hänger , da wenn jetzt welche während des Essens rein gestiegen sind , dann sind wir ganz böse Schleuser . Sie raus , im Hänger war nichts an Lebewesen .
Dachte , die holen uns raus , alleine wegen dem Hänger .
Haben uns sehr kritisch gemustert und durchgewunken .

Aber die Luft hatten wir angehalten .


ich steh dann Sonntag Abend unnötig im Stau...
Doc Dörnfeld, Tierarzt in Schwaben
0
 
#
So heute war die Fahrt nach Slowenien, fast 1300 km , alles gut verlaufen und einige Eindrücke mit nach Hause gebracht .
Früh los , freie Fahrt , kaum Verkehr , da kann man richtig Kilometer machen !
Dann der Übertritt nach Ö:
Österreich : Erstes Erlebnis an der Vignettenbude in der Früh um sechs ! Wir stehen in einer Schlange von v 5 Parteien , das rüstige 70 er Ehepaar mit dem Wohnmobil zahlt vor uns 79 Euro und verhandelt nach dem Zahlen noch schier ewiglich um eine Landkarte gratis dazu ! Wir sind als nächstes dran , die Pferde "scharren" wahrscheinlich mit den Hufen im parkenden Hänger !
Ich beende das beinnahe zum Kaffeekränzchen gewordene Gespräch und fordere meine 9 € Vignette zur Weiterfahrt , dazu frage ich ob ich die 2 gebührenpflichtige Tunnels der A9 auch gleich bei ihr bezahlen kann . Darauf wollte Sie die Namen der Tunnels wissen , was ich nicht beantworten konnte, ja sie kennt die Namen auch nicht . So gab es auch keine Tunnelvignetten !
Hallo ? Gehts noch ? Das war mein erster Eindruck nach langer Zeit von diesem Nachbarland.
Also ungefähr so , man geht in einen Metzgerladen und möchte eine Wurst im Darm, da man diese Wurst nicht genauer benennen kann , gibt es eben keine Wurst ! Oder auch , keine Arme , keine Kekse , wer den Witz kennt .
(Gebühren: 9€ Vignette allgemein, +hinfahrt 2 Tunnel 5,5 € + 9 € , + Rüfa 5,5 + 9 € , da werden die Finger wund von Geld einwerfen in den Automat )
Ok dann geht es gemächlich weiter , den Tempomat auf 110 eingestellt , das sollte die Kontrollbehörden nicht auf den Plan rufen . Gemächlich läuft da alles , kein Gedränge auf der Autobahn , kaum Verkehr , scheinbar schläft man in Ö etwas länger.
Die A9 (Ö) in südlicher Richtung ist streckenweise ein Tunnel-Wirrwarr , das war sicher ein Aufwand diese Tunnels zu erbauen ! Nicht schön zu fahren in diesen teils bis zu 10 km langen Röhren , ohne Sonne , dafür die Eintönigkeit gratis dazu !
Der erste etwas rege Verkehr begegnet uns um die Stadt Graz um ca 10 Uhr , aber auch das war bald wieder vorbei !

Zwischen Graz (scheinbar etwas größer in dieser Region ) und Slowenien , plattes Land .... landwirtschaftlich wohl eher interessant ! Viele Kartoffeln , Gemüse und andere Sonderkulturen, sowie auch Mais, wenig Getreide . Auch waren die Kollegen recht fleissig an diesem Sonntag , Maissaat , Spritzen ...............usw
Dann Treffpunkt mit unseren Kunden kurz vor der Grenze zu SLO , Übertritt problemlos , keine Kontrolle . Es wird etwas karger , die Häuser kleiner , aber alles irgendwie nett und stimmig , sogar Feldraine gibt es hier noch !.

Auch hier aktive LW , sogar Gülle wird gefahren am Sonntag , aber hauptsächlich gesät und Mais gelegt , auch Vieh auf den Wiesen.

Wir wurden herzlich begrüßt und gefragt ob wir das Erste mal in SLO wären .... darauf noch herzlicher und einladender , auch zum Essen , was ich verneinte , da ich die Pferde im neuen Domizil , nicht alleine lassen wollte .
Wirklich recht nette und herzliche Leute , vielleicht wegen der Empfehlung durch andere Kunden, ich weiss es nicht . Dann sahen Sie das Erste mal IHR Pferdchen live und waren sichtlich begeistert und ich froh dass alles passte .
Rückfahrt : zur Grenze SLO -Ö komische Gegend das Grenzgebiet , am Posten selbst steht ein langweilig rauchender ca 60 jähriger Grenzer outdoor , ca 5-6 Grenzer indoor aus der Glasscheibe , die haben uns mit sehr strengen Blicken gemustert , aber nix weiter gewollt . Kann nicht mal sagen ob das Ö oder SLO Grenzer waren , keine Ahnung .

Rück durch Ö ; das langsame Fahren hat was , kein Stress , keine knappen Manöver, keine genervten Autofahrer einschl mir , der Preis dafür ------> laaaaaaaaangsames Vorankommen !
Die Ö fahren sehr sehr brav , das muss man ihnen lassen ! Blos ein PKW der schneller als 130 kmh läuft , das ist eigentlich rausgeworfenes Geld , man kann es nicht nutzen !

Noch positiv aufgefallen : Ö hat scheinbar den Kampf den Links bzw Mittelspurfahreren angesagt ! Es waren immer wieder auf Verkehrsleittafeln der eingeblendete Satz "Rechstfahrgebot einhalten " zu sehen , auch auf englisch , Keep right ! Ganz tolle Sache ! Richtige Verkehrshindernisse sind das und bestimmt auch sehr oft Unfallverursacher in BRD ! Geht einfach gar nicht !

Salzburg Ri Bad Reichenhall zur Grenze , ein provosrischer Jackpoint , jawohl , LKW und PKW mit Hänger rechts einordnen , ein Kontrollzelt wird sichtbar , sehr viel Verkehr , viele ( ein Dutzend ? ) Polizeiautos , und viele junge Polizisten !
man denkt an : man wird gemustert und bei Verdacht auseinandergenommen ! Eine Armada von Polizisten steht eher in Kaffeekränzchenstimmung , lachend und sich nicht für den fliesenden Verkehr interersierend !

Komisch irgendwie , was soll das ? Welcher Sinn steckt dahinter ? Bezahltes Zurschaustellen ? Oder eine Alibifunktion fürs Volk ? Es bleibt mir unerschlossen !

Auf deutscher Seite wieder richtig Verkehr , die Metropole München oder warum ? Gleich wieder Hektik und Gedränge auf der Autobahn , 21 Uhr zuhause , alles gut für heut und zufrieden .

Alles in Allem bin ich zufrieden obwohl ich eine leibhaftige Miss im Stall weniger stehen habe und die Aussicht auf einen weiteren Deal bekommen habe .

Schee wars !
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 16.04.18 um 15:56 Uhr.
#
Bekannte haben ein Pferd aus Rumänien ( Über D - CZ SK H - RO ca. 2000 km einfach ) geholt, auch Problemlos, warum auch nicht ?
0
 
@ micra #
micra schrieb:

Problemlos, warum auch nicht ?


Hier geht es nicht um den Pferdetransport , sowas hab ich schon oft gemacht , und auch schon mit weit mehr Kilometer ( ok den Flieger hab ich damals nicht persönlich nach Chicago geflogen ) ! Hier ging es um Österreich und die A 9 Richtung Süden , die kannte ich nicht . Deshalb hab ich hier gefragt , weil ja die Nachbarn etwas "speziell " sind .
ich hab aber aufgepasst , ich denke da kommt nix mehr nachgeschickt .
Keinen "Hund" zum jagen tragen !
0
 
Werde Mitglied der Community Land und Natur, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang