Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Honigwaben

@ Bienensepp #
Bienensepp schrieb:

Liebe Imkerinnen und Imker,
mir sind letzten Winter ein paar Völker eingegangen. Nun habe ich alle Waben sortiert, teilweise ausgemustert und teilweise ausgeschmolzen. Einige schönere Honigwaben mit verdeckelten und unverdeckelten Zellen sind noch vorhanden (siehe Bild). Was würdet Ihr mit diesen Waben tun??
Von den bereits ausgeschmolzenen Waben ist eine größere Menge Honig übrig geblieben, was soll ich mit dem tun? Die Bienen kann ich nicht damit füttern, da der HMF-Wert wegen der Hitze zu hoch ist.
Für gute und hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar!

Bienensepp

Soweit mir bekannt wäre der beste Weg der zu einer Biogasanlage.
[www.google.de]
Grüße HI
2
 
@ Heckenimker #
Heckenimker schrieb:

Soweit mir bekannt wäre der beste Weg der zu einer Biogasanlage.
[www.google.de]
Grüße HI

Hallo Heckenimker,
ich finde leider keinen Honig in der Liste.

Bienensepp
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 13.05.18 um 11:14 Uhr.
@ Bienensepp #
Bienensepp schrieb:

Hallo Heckenimker,
ich finde leider keinen Honig in der Liste.

Bienensepp

Hallo
Willst es schwarz auf weiß - wohl etwas zu detailversessen?
Die Liste zeigt nur an - welche Bandbreite so eine Verwertungsanlage packt.
Denke einfach Honig = Zucker mit paar Verunreinigungen .
Wie z.B in der Melase. Wenn Melase geht bekommst du auch ein OK für Honig.
Musst nur genügend anliefern damit es sich lohnt.
Aus kleinen Mengen machen manche angeblich Met = nur für Eigengebrauch-Experimente!
Grüße
HI
0
 
@ Heckenimker #
Heckenimker schrieb:

Musst nur genügend anliefern damit es sich lohnt.

Grüße
HI


"Lohnt" es sich für den Biogasbetreiber überhaupt, wenn ich ihm 10 oder 20 Futterwaben bringe?
Ich denke dabei an die riesigen Fahrsilos im Verhältnis zu ein paar Kilo Bienenwaben.
Gruß bobbykatze
www.laraplus.de

0
 
@ bobbykatze #
Eben!
0
 
@ bobbykatze #
"Lohnt" es sich für den Biogasbetreiber überhaupt, wenn ich ihm 10 oder 20 Futterwaben bringe?
Ich denke dabei an die riesigen Fahrsilos im Verhältnis zu ein paar Kilo Bienenwaben.

Warum sollte es sich für ihn nicht lohnen? Keine Kosten, kann er recht problemlos einmischen. Die Bakterien vertragen es wahrscheinlich auch gut, besonders, wenn der Biogasler Rüben einsetzt.
0
 
@ Bienenalex #
ich denke eine Portion Rohrfrei wiegt schwerer in der Klärung.

Die heutigen Produkte sind besser als früher!
0
 
@ altilla #
In welcher Beziehung?
Hat der Jäger nix geschossen,
hat er dennoch frische Luft genossen!
0
 
@ FarmFritz #
In welcher Beziehung?

Weniger umweltschädlich. Aber oft auch nicht mehr ganz so wirksam. Aber bisher habe ich so was hier noch nie benötigt.
1
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Weniger umweltschädlich. Aber oft auch nicht mehr ganz so wirksam. Aber bisher habe ich so was hier noch nie benötigt.

Was schreibst du denn für einen Sch…, hier geht's um HONIGWABEN.
0
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang