Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Behandlungsfreie Bienenhaltung

1 2 3 ... 14 weiter »
Beitrag vom Moderationsteam bearbeitet am 15.05.18 um 06:08 Uhr.
#
Behandlungsfreie Bienenhaltung
Die Bienen existieren seit bereits 35 Millionen Jahren.
Der Mensch hat innerhalb der letzten 100 Jahren die Situation derart verändert, dass die Existenz der Bienen ernsthaft gefährdet ist.

Rudolf Steiner sagt über die Zucht: „Für die Bienenzucht müsste eigentlich jeder Mensch das allergrößte Interesse haben, weil von der Bienenzucht wirklich mehr als man denkt im menschlichen Leben abhängt“. Er warnte auch vor einer auf Nutzung geprägten Selektion und Vermehrung. Es wurde dennoch gemacht. Die Natur wurde zur Seite gedrängt.

Die Imkerei hat sich von der Natur entfernt. Künstliche Eingriffe in komplexe, natürliche Prozesse führten zu einem Ungleichgewicht. Mit weiteren künstlichen Methoden und Techniken wird heute versucht das Gleichgewicht wieder herzustellen. Es gelingt nicht. Im Gegenteil – es wird schlimmer.

Biene, Umwelt, Mensch und Milbe müssen in ein natürliches Gleichgewicht kommen.
Wenn wir die Natur akzeptieren und natürliche Prozesse zulassen, wird sich diese Balance einstellen.

Standort, Behausung, Nahrung und Haltung der Bienen, sind wesentliche Elemente, die wir Imker positiv beeinflussen können. Das ist unsere Aufgabe und Verpflichtung. Es entstehen dadurch gesunde, vitale Völker und ein behandlungsfreier Honig.


mehr Infos hier: [www.treatmentfree-beekeeping.com]

Anmerkung Mod: editiert (Thema in den Mittelpunkt gestellt)

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Überspitzt könnte man auch sagen, wenn eh nix getan wird für was brauchst´s dann einen Kurs.
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 11.05.18 um 22:01 Uhr.
@ NorbertDorn #
Es macht natürlich wenig Sinn, dagegen zu halten !

Wie es auch sei,
die heutige Bienenhaltung hat sich so entwickelt, wie sie ist, eben weil andere Wege und seien sie noch so erstrebenswert, nicht funktioniert haben.

Selbst der beschworene Einklang zwischen Mensch, Natur (und Biene) hat eine Entwicklung durchgemacht,
die ,je nach Betrachtungsweise,(point of view),erfolgreich ist oder nicht.

An dieser Stelle sei erwähnt, wir bilden jedes Jahr 30-40 Neuimker aus, die werden nicht alle Bienen halten, aber viele,oder um es anders zu sagen, bei uns steht hinter jedem Busch,jedem Carport ein Bienenvolk.
Was ist nicht schon alles "durch" : Kleine Zellen, kleine Bienen, housel positioning, AGT live or die, Beutenarten, Rähmchenmaße usw.usw.

Wir können versuchen, das Rad zurückzudrehen, es wird nicht gelingen und auch nicht nützen,
(sprach der Naturfreund, "stieg in sein SUV" und brauste davon !)

2
 
#
Manche halten so was für ...
mich interesiierts

Wer hat denn dieses wann wie festgestellt z..B. Sensitive Beekeeping – Gefühlvolle Bienenhaltung ohne Furcht und Schleier Der Imker verursacht mit seiner Arbeit am Bienenstock massive Störungen. Mehrere Tage braucht das Volk, um nach einem Eingriff wieder in Gleichklang zu kommen. Die Brutdauer verlängert sich um bis zu zwei Tage, was zu einem weiteren Vermehrungszyklus der Milbe führt
die Brutdauer verlängert sich ??.

es gibt noch mehr fragen.

Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
3
 
@ NorbertDorn #
Was mich an diesen Kursen stört ist der überzogene Preis.Aber wie heißt es so schön, was nicht,s kostet taugt nichts.
Selber denke ich so wie jetzt geimkert wird ist alles im grünen Bereich. (NOCH.).
Eine behandlungsfreie Bienenhaltung werde ich wohl nicht mehr erleben, auch die Leute die meinen das es geht nicht.!!,,.Und Imker die diese kurse besuchen schmeißen wahrhaftig ihr Geld zum Fenster raus.

Freundliche Grüße drohnenfreund.
„Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.“
1
 
@ NorbertDorn #
NorbertDorn schrieb:

Der behandlungsfreie Kurs:

Es entstehen dadurch gesunde, vitale Völker und ein behandlungsfreier Honig.

In der behandlungsfreie Bienenhaltung erklären wir in Theorie und Praxis die Methoden und Techniken dieser natürlichen Art Bienen zu halten.


Was ist ein behandlungsfreier Honig?
10 mal zieht der Jäger aus 9 mal kehrt er leer nach Haus
0
 
#
Rudolf Steiner?
das klingt esoterisch-ideologisch
0
 
#
Hier geht es um ein Geschäftsmodell, alles andere " hatten " wir schon !

Interessierte Leute sollten sich schnell anmelden,solche Kurse sind schnell überlaufen !

2
 
#
Tach auch,
also wir hier lieben diese Menschen,sind die zuverlässigen Käufer von Völkern in jedem Frühjahr.
0
 
@ Ochsenkopf #
Ochsenkopf schrieb:

Tach auch,
also wir hier lieben diese Menschen,sind die zuverlässigen Käufer von Völkern in jedem Frühjahr.

Ja, und die sollen sogar am Frankfurter Hauptbahnhof einen extra Ausgang haben.
0
 
Thema wurde vom Moderationsteam geöffnet: öffentliches Interesse
1 2 3 ... 14 weiter »
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang