Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Behandlungsfreie Bienenhaltung

« zurück 1 ... 11 12 13 14 15 ... 20 weiter »
#
Freut mich sehr, dass ich nach Süd-Afrika fliegen darf ; Momentan bin ich hier mit der behandlungsfreien, natürlichen BH beschäftigt;

Ich hab erst begonnen 2 Faktoren der BBH (behandlungsfreie Bienenhaltung) kurz zu beschreiben, schon kommen die ersten Stimmen, dass das alles nicht gebraucht wird.
(Na dann, ist eh alles in Ordnung und die Milben sind vielleicht gar nicht da.)
(Mit gutem Wachs und kleinen Zellen alleine, wird es wohl auch nicht gehen)

Natürlich sind auch die Größe des Zellbau`s und das Wachs wichtige Faktoren. (Die Themen kommen noch)

Das Beutesystem oder die Art der Behausung ist für kein Lebewesen "egal". Speziell in der Magazin-Imkerei ist eine Beute die unter Berücksichtigung der Beutenphysik auf das Beuteklima eingeht von entscheidender Bedeutung. (Wäre es nicht, wenn wir bei Körben, Bäumen, . . . geblieben wären; deshalb nehmen wir auch Erfahrungen aus diesen Systemen und übernehmen sie für die Magazin-Imkerei. Körbe, Bäume pflegen wir auch als Behausung, aber davon später)




0
 
@ NorbertDorn #
NorbertDorn schrieb:

Ich hab erst begonnen 2 Faktoren der BBH (behandlungsfreie Bienenhaltung) kurz zu beschreiben, schon kommen die ersten Stimmen, dass das alles nicht gebraucht wird.



Nein, du hast schon früher begonnen !

Bei mir hat sich festgesetzt,
alles bisher Dagewesene grundsätzlich und umfassend verwerfen (nicht mal kritisch überdenken !) !



Freundliche Grüße
Anker
0
 
#
Ich werde in nächster Zeit nicht mehr auf die inhaltlosen, endlosen (weil inhaltlos ) Kommentare eingehen.

Wir haben beschlossen das Buch "Die neue Bienenlehre" schon vor dem Winter fertig zu stellen.

Die Leitthemen des behandlungsfreien Kurs (Bienenhaltung) werde ich hier immer kurz anführen:

Propolisumschlag:

Wenn Bienen einen Propolisumschlag bauen können, wirkt sich das günstig auf die Gesundheit und Stärke des Volks aus.
Der Propolisumschlag schafft eine mirobiale Umgebung und ist auch Bestandteil der Immunschutzfunktionen der Bienen.
Einerseits reduziert er die Mikrobenbelastung im Stock, andererseits hat er eine direkte, förderliche Wirkung auf das Immunsystem der Bienen.
(vgl. Simone 2009: Propolis and bee health)

Der Propolisumschlag reduziert das mikrobielle Wachstum an den Wänden; verhindert unkontrollierten Lufteinzug; dient als mechanische Barriere gegen Eindringlinge (die Bienen fliegen einiges ein und verbauen es mit Propolis); wirkt direkt gegenüber Krankheitserreger (AFB) und Parasiten (kl. Beutekäfer, Varroamilbe); unterstützt das individuelle Immunsystem.
0
 
#
Während ich mein Wissen mit dem Löffelchen gelöffelt habe, hast du wohl dein,s mit der grossen Schöpfkelle runtergeschluckt.

Freundliche Grüße drohnenfreund.
„Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.“
2
 
Dieser Beitrag wurde am 16.06.18 um 20:38 vom Autor gelöscht.
#
Aha...
Propolis gegen AFB.

Jetzt wird es gefährlich mit dem Wissen.

dD
1
 
@ derDrohn #
Polemik Markus;
Erklär mal wieso du auf die Aussage kommst, dass mein Wissen eine Gefahr auslöst.
Hast du die angeführte Studie und die weiterführenden Studien gelesen?

Wie sind Deine Erkenntnisse bzgl. Wirkungsweise von Propolis im Bienenstock, im Bien, in den Bienen, bei Organismen und Mikroorganismen und dazu noch die Wechselwirkungen.
0
 
@ NorbertDorn #
Wer AFB Fälle gesehen hat, wird kaum glauben können, das ein Zusammenhang mit Propolis besteht,
selbst dann nicht, wenn die Widerstandskraft des Bien, zweifelsfrei, durch Propolis gestärkt wird.
(Ich erlaube mir den Hinweis, AFB ist eine Brutkrankheit .)


Bei der Diskussion oder besser gesagt bei der "Neuen Bienenlehre", bisher, fehlt mir der Mond (z.B. nach Thun)!
Freundliche Grüße
Anker
1
 
Beitrag vom Moderationsteam gesperrt am 19.06.18 um 05:58: auch wenn man sich ärgert: bitte höflich bleiben - Argumente ziehen!
#
In Propolis können sehr viele AFB Sporen jahrelang überdauern.

Propolis schützt weder vor AFB noch vor Varroa.

Grundsätzlich sammelt jedes Bienenvolk Propolis, die einen mehr, die anderen weniger, aber Propolis wird immer gesammelt.

Wenn nun „Wissenschafter“ kommen wie in der verlinkten Studie von N. Dorn und bestätigen die Wirkung von Propolis auf Larven In vitro als Negativ auf die Sporenkeimung, dann sollte Norbert bitte diesen Versuch genau lesen und nicht seine eigne Deutung hinein legen.
Denn in dem Versuch wurden Larven MIT und Larven OHNE Propolis getestet.

In der Natur kommt es nicht vor, dass Larven OHNE Propolis aufwachsen.

Also bitte glaubt nicht, dass wenn Eure Völker viel Propolis sammeln ihr vor AFB geschützt seit. Ganz das Gegenteil kann sogar der Fall sein. In Propolis sind hohe Sporenzahlen möglich, weit höhere noch als im Futterkranz. Wachs ist am wenigsten mit Sporen belastet.

dD

1
 
Thema wurde vom Moderationsteam geöffnet: öffentliches Interesse
« zurück 1 ... 11 12 13 14 15 ... 20 weiter »
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang