Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Fragen an/vom Imkernachwuchs
Forum: Fragen an/vom Imkernachwuchs

Interessent sucht Hilfe

1 2 3 ... 9 weiter »
Beitrag vom Autor bearbeitet am 11.06.18 um 21:11 Uhr.
#
Interessent sucht Hilfe
Guten Abend an alle Mitleser,

Ich bin hier neu im Forum und habe mich angemeldet, weil ich mehr über das Thema Imkerei als Hobby erfahren möchte.
Ich bin bei mir vor Ort im Verein eingetreten und habe einen Lehrmeister bei dem ich meine ersten praktischen Erfahrungen sammeln kann.
Bevor ich zu den Praxis Fragen komme vorab zur Theorie.
Ich habe Anfang des Jahres das Buch Bienen halten vom Ulmer Verlag zum Einstieg gelesen. Ab da an hatte mich die Bienenhaltung in ihren Bann gezogen. Ich bin auf der Suche nach weiterer guten Literatur zum Thema Imkerei.
Bestellt habe ich mir schon die Schulungsmappe für den Imkeranfängerkurs (den ich nächstes Jahr erst machen kann). Für die Zwischenzeit suche ich nach einer Möglichkeit mein Wissen aufzubauen.

Komme ich mal zu meinen Praxis Fragen. Ich selber möchte wenn überhaupt erst nächstes Jahr gegen Ende mit Ablegern anfangen oder sogar erst danach das Jahr dann mit Wirtschaftsvölkerableger, weil ich gerne erstmal den Kurs für Anfänger machen möchte und mehr Wissen aus dem Verein und von meinem Paten sammeln möchte.
Mein Pate imkert in DNM und Zander. Ich habe selber schon festgestellt, dass die Magazimkerei mir sehr gut gefällt. Allerdings sehe ich ein Problem in der ständigen Belastungen für den Rücken vor allem wenn der HR gut gefüllt ist. Aus diesem Grund bin auf der Suche nach Alternativen und dabei sind mir die Lagerbeuten sofort ins Auge gesprungen.
Leider kennt sich bei mir im Umkreis keiner mit dem Thema aus, wodurch ich ein paar Bedenken habe.
- das Rähmchen Kuntzsch Hoch ist bei mir nicht verbreitet, wodurch ich nicht weiß ob ich die ganzen Vereins Sachen wie Schleuder, entdeckelung etc. benutzen kann. Geschweige denn wie ich Ableger in die Beute bekomme.
Oder wie ich zum Beispiel bienenfluchten einsetzen kann.
- wie sieht das mit der Einsteiger Freundlichkeit aus, Ist die für Anfänger überhaupt geeignet?
- lassen sich alle Handgriffe der Magazinbeute auf die Lagerbeute übertragen ?
- wie sieht das mit den Ertrag aus? Ist der Ertrag vergleichbar mit der Magazinimkerei, weil ich bin noch für einige Jahre Student und das Hobby sollte sich nach einer Anfangsinvestition am besten selber tragen können.

Ich hoffe hier im Forum kann mir jemand bei meinen Bedenken helfen. Vielleicht finde ich sogar einen Paten, der mir mit deinem Rat zur Seite steht wenn ich Ende nächsten Jahres endlich anfange. (mit Ende meine ich die Zeit wenn Ableger zum Verkauf stehen)
Oder existieren noch andere Möglichkeiten?
Oder sollte ich lieber beim Magazin bleiben?


Liebe Grüße David

Schlagwörter dieses Themas: golzbeuten, lagerbeuten, hinzufügen »

0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 11.06.18 um 21:56 Uhr.
@ B3gIn3r #
B3gIn3r schrieb:
...
Mein Pate imkert in DNM und Zander. Ich habe selber schon festgestellt, dass die Magazimkerei mir sehr gut gefällt. Allerdings sehe ich ein Problem in der ständigen Belastungen für den Rücken vor allem wenn der HR gut gefüllt ist. Aus diesem Grund bin auf der Suche nach Alternativen und dabei sind mir die Lagerbeuten sofort ins Auge gesprungen.
Oder existieren noch andere Möglichkeiten?
Oder sollte ich lieber beim Magazin bleiben?
Hallo,
Da kannst du mal hier im Forum (rechts ganz oben) bei "Suchen" eingeben:
Beutenwahl
ungeteilter Brutraum
großer Brutraum
halbhoher Brutraum; ...

Oder mal da draufklicken ... ,
vllt. auch mal da reinschauen ...
... und auch die dort verlinkten Beiträge ansehen.

Bevor dir eine Lagerbeute o.ä. "ins Auge springt" ... * AUA *


1
 
#
Wenn du mit Lagerbeuten die Golzbeute meinst ...
die Golzer gibt es nicht allzu häufig, ich persönlich kenne fünf, drei davon in meinem Verein.
mit dier Golzbeute kannst du praktisch so gut wie die meisten Betriebsweisen machern wie mit Magazinen, du brauchst allerdings nie mehr als ein Rähmchen heben. Für Leute mit Prblemen im Rücken ....

lg
Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
0
 
#
Was würde allgemein denn gegen eine Lagerbeute sprechen?

Werde mir Morgen mal die geschickten links durchlesen.
0
 
@ B3gIn3r #
Hier gibt es Infos
Lagerbeuten
Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
1
 
#
Bevor ich es vergesse wie sieht's mit Literatur aus? Und gibt's eine Zeitschrift die sich lohnt zu abonnieren ?

Sage mal schöne Nacht euch, bis Morgen :)
0
 
#
Hir ist ein "Golzer" Dr. Friedrich Pohl
und
in der "Bienenzucht" hat er monatlich eine Rubik, nicht nur über Golz, manchmal
Bienenzucht
lg
Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
1
 
@ B3gIn3r #
B3gIn3r schrieb:

Bevor ich es vergesse wie sieht's mit Literatur aus? Und gibt's eine Zeitschrift die sich lohnt zu abonnieren ?

Sage mal schöne Nacht euch, bis Morgen :)


Ja gibt es. Bienenjournal.
Beim Deutscher Bauernverlag GmbH zu bestellen.
Monatlich wird verschickt.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 12.06.18 um 07:59 Uhr.
@ amiga85 #
Und es gibt sogar die BieneundNatur, vom DLV, der/die betreibt dieses Forum hier.
Und diese Zeitschift kann man sogar auch bestellen, als Heft, digital oder beides.
BieneundNatur

und, es gibt einen Vergleich aus 2012 zwischen Magazin, Hinterbehandlung und Lagerbeuten. 12 Beiträge!
Vergleich


Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
2
 
#
Moin,

Ich habe die Nacht zum Tage gemacht und konnte nicht aufhören weiter zu lesen.
Welche von den 2 Zeitschriften wäre für Anfänger besser geeignet?
Gibt es sonst noch Bücher die empfehlenswert sind?

Habe mich zum Thema imkern mit Halbzargen im HR informiert und finde das auch eine gute Sache. Würde das Zandermaß nehmen. Sehe da nur das Problem, dass man nicht so ohne weiteres Rähmchen zwischen HR und BR austauschen kann z.b. für die Schwarmverhinderung. Zudem habe ich doch trotzdem noch das Problem mit dem gebückten Arbeiten.

Gleichzeitig habe ich mich in der Golzbeute mehr eingelesen und finde Sie vom Hören her ziemlich interessant. Gibt es hier im Forum Imker die mit diesem Beutentyp imkern und mir die Fragen im ersten Beitrag von mir beantworten kann.
0
 
1 2 3 ... 9 weiter »
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang