Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Fragen an/vom Imkernachwuchs
Forum: Fragen an/vom Imkernachwuchs

Interessent sucht Hilfe

#
Danke für den Link mit dem Anfängerkurs :)

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, rät ihr mir dazu eine Zarge als BR und dann 1-3 halbzargen HR.
Da ich komplett mir alles noch besorgen muss, macht das für nicht den großen Unterschied.
0
 
@ B3gIn3r #
B3gIn3r schrieb:
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, rät ihr mir dazu eine Zarge als BR und dann 1-3 halbzargen HR.
Da ich komplett mir alles noch besorgen muss, macht das für nicht den großen Unterschied.
So ist es.
Abgesehen davon, kannst du mit einer halbhohen Zarge auch noch einen großen ungeteilten Brutraum (1/2-hoch + 1,0-hoch) für ein "großes" Wabenmaß schaffen ...

Wenn du das in deiner Gegend am weitesten verbreitete Wabenmaß ( von der BREITE her !) übernimmst, ist die Beschaffung von Ablegern/Völkern auf "Normalhöhe" kein Problem, da die "Umstellung auf 1,5" von den Bienen selber durchgeführ wird, indem du ganz einfach mit großen Rähmchen erweiterst.


0
 
#
Bei mir haben die meisten Zander oder DNM

Achso falls die mehr BR benötigen,kann ich einfach eine 1/2Zagre drauf machen und damit erweitern ? Oder verstehe ich das falsch?
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 13.06.18 um 14:31 Uhr.
@ B3gIn3r #
B3gIn3r schrieb:
Bei mir haben die meisten Zander oder DNM
Achso falls die mehr BR benötigen,kann ich einfach eine 1/2Zagre drauf machen und damit erweitern ? Oder verstehe ich das falsch?
Das ist für die "große" (1,5er)-Brut-Zarge falsch gedacht.
Die BR-Erweiterung erfolgt (bei ungeteiltem BR) "horizontal" durch zugehängte Rähmchen im "angepassten Brutraum".
(Bei 1,0er-BRen erfolgt die "Erweiterung" (aufsetzen) magazinweise vertikal. Mit all seinen Nachteilen).

Gemeint war (in Bezug auf ein Magazin-Vorratslager):
- du kannst sowohl mit "nur" 1,0-hohen Waben im Brutraum imkern ( = meist 2 BR, aber "geteilte" BRe)
oder
- du kannst aus 1/2 + 1,0 eine "große Brutzarge" machen und mit einen "ungeteilten BR" imkern.

Die als Honigräume verwendeten Magazine können in beiden Fällen 1/2 oder 1,0er-Magazine sein ...
... das ist die Frage von Tracht und/oder Gewicht (Arbeit) ...

Die von mir angesprochene Umstellung von 1,0-Völkern/Ablegern auf 1,5-Höhe läuft so ab, dass das 1,0-Volk/Ableger in ein großes (1,5er)-Brutmagazin eingehangen wird.
Dann werden (vorerst) einige wenige große 1,5er-Rähmchen zugegeben (=Brutraum-Erweiterung.
Die Bienen werden aber zusätzlich noch unterhalb der ursprünglichen 1,0er-Brutwaben Wabenwerk errichten und bebrüten.
Diese "Zwitter" können dann später (keine Brut mehr drauf) im Rahmen der fortlaufenden Bauerneuerung entnommen werden.


0
 
#
Hallo!
Ich bin dieses Jahr mit 1/2 zarge als hr angefangen. Es lohnt sich auf jeden Fall für'n Rücken und auch für die Bienen weil sie bei mir die erste 1/2 zarge alles verdeckelt hatten zum Schleudern was die bei einer ganzen zarge hr die letzten Jahre bei mir nie richtig bzw. alles verdeckelt hatten.
Es lohnt sich auf jeden fall.
0
 
#
Zur Beachtung:
Es gibt Halbzargen für halbhohe Rähmchen (= echt die halbe Höhe von Ganzrähmchen)
und es gibt Flachzargen, die Rähmchen sind i.d. R. 159mm hoch !

Die Flachzargen bieten z.B. die Möglichkeit Reservevölker zu überwintern, was in Halbzargen nicht so gut geht.

1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 13.06.18 um 14:49 Uhr.
#
Achse jetzt habe ich das mit der BR Erweiterung verstanden danke :)
Imkert man in der Regel mit 2 BR, weil ich bei meinem Paten immer nur 1 BR gesehen habe. Er meinte zu mir das wäre besser.

Das hört sich gut an. Denke denn ist die Halbzarge vorteilhafter trotz anderem Maß.

Danke für den Hinweis mit den Flachzargen.
Erkenne nur so keinen Nutzen von den Flachzargen.

0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 13.06.18 um 18:25 Uhr.
@ B3gIn3r #
B3gIn3r schrieb:

Danke für den Link mit dem Anfängerkurs :)

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, rät ihr mir dazu eine Zarge als BR und dann 1-3 halbzargen HR.
Da ich komplett mir alles noch besorgen muss, macht das für nicht den großen Unterschied.


Unterteil,zwei Zargen Brutraum, Absperrgitter und ein Honigraum.
Alles in einer Größe.
Wenn du noch ein kleines Volk hast: Unterteil, erste Zarge Brutraum,Absperrgitter Honigraum.

Ist dir nun der Brutraum zu schwer: Diese Zarge horizontal teilen, so hast du immer noch eine Größe an Rähmchen.

Fang nicht gleich noch mit ZaDant an, das sind 1,5 Rähmchenhöhe.
Mach so wie du es bei deinem Imkerpaten sehen kannst, das rate ich dir .
Danach selber Erfahrungen sammeln und dementsprechend erweitern.
Du wirst sehen, es kommen noch etliche andere Vorschläge wo alle ok sind, aber als Anfänger gleich das volle Programm ist evt. nicht hilfreich.
Du solltest dich erst mal auskennen wie man Bienen führt und wie sie behandelt werden nach der Tracht, Einwinterung,..
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 13.06.18 um 15:42 Uhr.
@ Perego #
Perego schrieb:
Fang nicht gleich noch mit Dadant an, das sind 1,5 Rähmchenhöhe.
Das sind
ZaDant und DN1,5 auch.
Die Beuten/Zargenhöhe kann man auch mit jeweils 1/2 + 1,0 frei generieren / variieren.
Empfehlenswert ist nur die in der Umgebung häufig verwendete Wabenbreite.

und:
Mach so wie du es bei deinem Imkerpaten sehen kannst, das rate ich dir .
Danach selber Erfahrungen sammeln und dementsprechend erweitern.
Nicht "danach" ...
... während ...
Und dann nicht nur "nachmachen" ...
Sammle deine Erfahrungen durch praktisches mitarbeiten beim Imkerpaten.
Dabei immer die "elegantere", bzw. die sinnvollste und effizienteste Betriebsweise im Hinterkopf haben.
Das ist auch für die Bienen die optimalste Betriebsweise.


1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 13.06.18 um 16:50 Uhr.
@ immenguru #
Liste 1 Liste 2
Ich bedanke mich bei euch habe mich entschieden beides auszuprobieren.
Habe mit einem bekannten Imker geredet und er meinte zu mir entweder sollte ich beides
ausprobieren oder sofort auf 1/2 Zargen, weil ich mir so oder so alles holen muss und das für
meinen Rücken gesünder ist.

Habe mir mal eine Anschaffungsliste gemacht mit allen was mir eingefallen, was ich benötigen würde.
Könnt ihr bitte drüberschauen ob die vollständig ist, ob manche Dinge überflüssig sind.

Ich hoffe man erkennt etwas kann leider keine Tabelle hochladen

0
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang