Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Fragen an/vom Imkernachwuchs
Forum: Fragen an/vom Imkernachwuchs

Fragen zu meinen Dadantvölkern

#
Ich hab auch ne Frage: ist das nicht etwas viel über 5L pro Woche in einen Ableger zu füttern? Meine Ableger explodieren förmlich zur Zeit und mir wurde geraten nur moderat zu füttern, damit ausreichend Platz für Brut ist.

Mit der Mittelwand würde mich auch interessieren, falls da noch jemand was zu sagt. Ich hab auch eine MW, die nur mittig gefleckt ausgebaut ist.
Der Mensch ist die dümmste Spezies. Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, dieser unsichtbare Gott ist, den er verehrt. (Hubert Reeves)
0
 
@ Thekla #
Mit Fotos schon schwierig, aus dem Äther raus noch mehr

Der Drohn
0
 
#
Ich habe vorher 1l gefüttert 1zu1 und das empfand ich als zu wenig.
Und habe deswegen entschieden 1.5l zu geben und schaue dann am Donnerstag nach ob das besser aussieht.

Mit der Brut ist das jetzt so oder so eine Sache für sich.
1.volk 3 Waben obwohl auf mehr Platz wäre.
2. Volk 1 1/2 Waben, Ist aber mit den Speckwaben auch nicht mehr Platz.
3. Volk genug Platz und nur wenns hochkommt eine Wabe Brut aber das liegt glaube ich an der wenigen Bienenmasse.
Aus diesem Grund die Überlegung das Volk aufzulösen, weil die Frage im Raum steht ob die das noch schaffen.
Werde Donnerstag sehen ob das zu viel Futter war. Ist immer eine Gefühlssache bei mir.

Mit der Varroabehandelung Frage ich heute auf dem Stammtisch auch mal nach
0
 
@ Thekla #
Thekla schrieb:

............................

Mit der Mittelwand würde mich auch interessieren, falls da noch jemand was zu sagt. Ich hab auch eine MW, die nur mittig gefleckt ausgebaut ist.


MW sollte man zu dieser Jahrezeit nicht mehr geben. Sie werden nur zögerlich ausgebaut, insbesondere wenn die Bienenmasse mäßig ist.
MW wirken dann nicht selten wie ein Schied, denn die Bienen überwintern vornehmlich auf bereits bebrüteten Waben.
Ein Hinweis auf Fakewachs muss dies daher nicht sein.

LG
Imka
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 10.09.18 um 20:00 Uhr.
@ Cem #
Cem schrieb:

je nach dem wo du imkerst, kannst du bis +/- Mitte Oktober einfüttern
in der Regel ist es danach zu kalt

Ich füttere schon seit Ende Juli ein.
Immer einen 10 l Eimer voll!
Wann sammeln denn die Bienen, für sich selbst, ihr Winterfutter?
Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber trotzdem sind sie da.
0
 
#
Vereinigen wenn dann im Oktober.
0
 
#
Okay dann mache jetzt erstmal weiter in dem ich die wie gewohnt
Fütter und schaue wie sich die Völker weiter Entwicklen.

Habe im Verein mal angesprochen wegen der AS Behandlung und einige meinten rein theoretisch dürfte nicht viel varroa vorhanden sein und deswegen würde die OS Behandlung im Winter reichen.
Werde die Varroen regelmäßig zählen um rechtzeitig eingreifen zu können.

Und schicke Fotos von meinen komischem Wabenbau
1
 
Dieser Beitrag wurde am 10.09.18 um 22:56 vom Autor gelöscht.
#
dieselben sind dann die die den bauern die Schuld geben wenn die Kisten leer sind.

Die Milbe darf man nicht unterschaetzen! bleib auf jeden Fall dran mit der Kontrolle das ist gut so!
0
 
@ B3gIn3r #
Rein "theoretisch" hast du die Milben drin, wenn du sie zählen kannst. Absolut sicher kannst du die Belastung nur ermitteln, wenn du eine Bienenprobe auswäschst.
Abgesehen davon (auch wenn du wohl in der wärmebegünstigten Kölner Bucht wohnst) sind diese ganzen Aktionen alle etwas spät. Man soll zwar nicht unbedingt nach dem Kalender arbeiten, aber bis Mitte September sollten eigentlich alle Einwinterungsarbeiten in etwa abgeschlossen sein. Ab dann erhöht sich das Risiko von Völkerverlusten signifikant, vor allem wegen fehlender Sommerbehandlung. Dazu kommt, dass du möglicherweise deine künftigen Winterbienen dazu bringst, sich mit eigentlich nicht vorgesehenen Tätigkeiten (Futter) abzuarbeiten.
Wenn du deinem Verein nicht traust rede mit Mayen, soweit weg ist es ja nicht.
1
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang