Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Fragen an/vom Imkernachwuchs
Forum: Fragen an/vom Imkernachwuchs

Fragen zu meinen Dadantvölkern

« zurück 1 ... 3 4 5 6 7 ... 10 weiter »
#
Also sollche Analysen von einem Foto, alle Achtung.

Glaube nicht dass es am Wachs liegt, schon eher dass das Volk nicht auf Touren gekommen ist,
weil halt zu spät, zu wenig Futter, wenn da 10 kg auf einmal gegeben werden bauen die das auch
ruck zuck aus weil sie das Futter ja lagern müssen.
Die Halb-profis hier bauen ab Mitte Juni neue Völker auf mit vier Brutwaben, einer Königin aus Miniplus oder noch kleiner, und 3x10 kg Futter, die alten Völker werden dann abgeschleudert und aufgelöst.

Gestern gesehen meine Spezialistin hat inzwischen aus 7 gekauften Völkern drei gemacht,
weiss auch nicht macht die das anstatt füttern, bin mal gespannt wie´s weitergeht.
2
 
#
die Völker sind sehr schwach, Ableger eben
dafür ist Dadant mit seinen riesigen Waben eigentlich nicht geeignet

vielleicht auf 3 Waben einengen, füttern und im Winter von allen Seiten sehr gut verpacken

0
 
#
Danke für die Hinweise.
Werde bei der Durchschau mit meinem erfahrenen Dadantimker
Fotos machen und berichten, was er für dazu sagt :)

Mir wurde auf einem Lehrgang gesagt dass man Kunstschwärme immer nur in kleinen Portionen füttert damit die Königin Platz zum stiften hat und nicht sofort alles mit Futter befüllt wird.
Mir wurde vom Wärme dämmen abgeraten und dann lieber 2 Völker vereinigen.
Ich meine zum überwintern brauchen sie 6/7 Waben mit ca. 20kg.
Volk 1 schafft das bestimmt
Und Volk 2 und 3 sollten falls nicht alleine dass zusammen schaffen.
0
 
#
Gestern war der Dadantkollege aus dem Verein da.
Konnte keine Fotos machen mein Akku war leer =(
Aber seine Meinung:
1. Volk: gute Stärke, auf 6 Rähmchen fast alle ausgebaut, 3 Brutwaben und die Königin hat ein kleines Brutfeld auf einer vierten angefangen, das Volk wird jetzt noch bis nächste Woche Freitag stufenweise gefüttert und dann erfolgt die erste Wintereinfütterung mit einem halben 10l Kanister (3zu2 und zuhängen einer/zweier Mittelwände um das Brutfeld nicht einzuengen), dann eine Woche pausieren, dann durchschauen und entweder noch etwas Zeit lassen zum Stiften oder nächste Einfütterung
Fazit: Sollte es durch den Winter schaffen


2.Volk: gutes Wachstum, auf 6 Rähmchen noch nicht alle ausgebaut, weniger Bienenmasse als Volk 1, 2 Brutwaben und Königin sucht nach weiterem Platz zum Stiften, Sollte wenn das Volk weiterwächst den Winter auch gut schaffen, selbes Verfahren mit Einfüttern wie bei Volk 1
Fazit: Sollte auch in nächsten Wochen stark genug werden um den Winter zu schaffen


3. Volk: wenig Bienenmasse, auf 5 Rähmchen eins befindet sich im Ausbau, auf 3 Waben sehr kleines Brutfeld verteilt (ist aber am wachsen, Königin sucht auf den Waben nach Stiftmöglichkeiten), Einfütterung ab nächste Woche Freitag wie bei den anderen Völkern
Fazit: Er würde wenn Volk 2 weiter so wächst in den nächsten 2-3Wochen nicht vereinigen, weil das Volk 2 das sehr wahrscheinlich nicht braucht. Sondern eher versuchen das Volk 3 durch den Winter zu bringen, hat selber schonmal ein Volk mit 4 Waben über den Wintergebracht. Er denkt das könnte gut klappen, Voraussetzung ist, dass das Brutfeld noch etwas wächst ist im Moment vielleicht zusammen 1 Brutwabe.

Bezüglich Varroabehandlung werde ich die nächsten Tage mal wieder zählen, aber er denkt auch, dass das aufgrund der Vorbehandlungen nicht notwendig sein würd bis zur Oxalsäure.

So wäre mein weiteres Vorgehen, was haltet ihr davon?

Habe das extra jetzt nur Stichpunktartig aufgeschrieben.

Er hat mir noch den Tipp gegeben ich soll mich nicht so verrückt machen und einfach schauen was passiert, die Bienen regeln dass schon =)
1
 
#
Bienen Masse, Brutfeld, Dadant und viele Probleme....
0
 
@ B3gIn3r #
B3gIn3r schrieb:

Gestern war der Dadantkollege aus dem Verein da.
.....................................

..............................

So wäre mein weiteres Vorgehen, was haltet ihr davon?



Mach es doch einfach so, wie es empfohlen wurde. Man muss entscheiden und dazu stehen. Es nützt nichts tausend Meinungen einzuholen; verwirrt nur.

LG
Imka
3
 
@ B3gIn3r #
B3gIn3r schrieb:

Gestern war der Dadantkollege aus dem Verein da.
Konnte keine Fotos machen mein Akku war leer =(
Aber seine Meinung:
..........................................................................................................

So wäre mein weiteres Vorgehen, was haltet ihr davon?

Habe das extra jetzt nur Stichpunktartig aufgeschrieben.

Er hat mir noch den Tipp gegeben ich soll mich nicht so verrückt machen und einfach schauen was passiert, die Bienen regeln dass schon =)


Hi,

Lerne wie du mit deinen Ladies auskommst. Der Rest wird folgen. Bee happy with your ladies and they will be happy with you.

Imka weiß, wovon sie spricht.

Viele Grüße,
Patrick

Viele Grüße
Patrick
Wie freut mich's, daß ich Imker bin

Healthy Bee´s healthy planet.

www.imkerei-schooler.de
[www.veto-pharma.de]

0
 
#
Ich bedanke mich für die Hilfe.
Dann werde ich das mal nach meinem Empfinden weitermachen.
Wollte nur vermeiden, dass durch meine Fehler ein Volk verendet.

Werde berichten wie es in 2-3Wochen tatsächlich aussieht =)

0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 17.09.18 um 00:03 Uhr.
@ B3gIn3r #
Beim Futter darfst gerne großzügig zuteilen, zumindest das starke Volk, haut dir 10 kg in drei Tagen weg.
Ist doch auch Zeit, die brüten deshalb nicht mehr oder weniger, mit den Mittelwänden von der Seite her anschließen, wenn dann eingefüttert hast kannst immer noch einengen und Mittelwände die nicht bebaut wurden rausnehmen.
0
 
#
Volk1 Volk1 Volk2
Update nach einer Woche mit Fotos von den Brutfeldern
0
 
« zurück 1 ... 3 4 5 6 7 ... 10 weiter »
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang