Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Flüssigfutter

1 2 3 ... 5 weiter »
#
Flüssigfutter
Hallo, ich habe seither immer das Flüssigfutter von Apiinvert verfüttert. Hat jemand einen Tipp was das beste für die Mädels ist? Die Auswahl im Netz ist recht überschaubar.
Vielen Dank

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

1
 
@ actrise #
actrise schrieb:

Hallo, ich habe seither immer das Flüssigfutter von Apiinvert verfüttert. Hat jemand einen Tipp was das beste für die Mädels ist? Die Auswahl im Netz ist recht überschaubar.
Vielen Dank

Das beste ist immer Honig....aber nicht jeder Honig ist zur Überwinterung von Bienen geeignet.
Flüssigfutter ist ein Honigersatz um Bienenvölker über den Winter zu bekommen.
Ich benutze Flüssigfutter schon seit es dieses Produkt gibt.
Zucker ist zwar billiger, aber auch mit Arbeit verbunden und die Zuckerlösung ist leicht verderblich. Auch müssen die Bienen erst den "Haushaltszucker" invertieren. ( ....Aufspalten in Fruchtzucker und Traubenzucker).
Das genannte Produkt ist mir zu teuer und daher benutze ich ein Produkt, das auf Weizenbasis hergestellt wird. Es gibt als Ersatzfütterung nichts besseres als Flüssigfutter.
Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber trotzdem sind sie da.
0
 
@ actrise #
actrise schrieb:

Hallo, ich habe seither immer das Flüssigfutter von Apiinvert verfüttert. Hat jemand einen Tipp was das beste für die Mädels ist? Die Auswahl im Netz ist recht überschaubar.
Vielen Dank

Seit Jahren nehme ich wieder Haushaltszucker 2:1 - das beste Winterfutter für die Bienen.

Gruß
NB
Danke für 6.000 Youtube-Abonnenten: [www.youtube.com] - Mein Imker-Equipment: [imkerforum.nordbiene.de]
0
 
#
Und ich behaupte, das beste Futter zum einfüttern ist seit eh und je Haushaltszucker 3:2 angerührt bis die brühe klar ist.
Ein besseres Futter für Bienen gibt es nicht. Sie lagern das so ein wie es für sie überwinterungsfähig ist.
So sicher wie das Amen in der Kirche.Bin gerade wieder Zucker fürs nächste Jahr am Bunkern 2 Kilo für 99 Cent.

Freundliche Grüße drohnenfreund.
„Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.“
3
 
@ Drohnenfreund #
Drohnenfreund schrieb:

Und ich behaupte, das beste Futter zum einfüttern ist seit eh und je Haushaltszucker 3:2 angerührt bis die brühe klar ist.
Ein besseres Futter für Bienen gibt es nicht. Sie lagern das so ein wie es für sie überwinterungsfähig ist.
So sicher wie das Amen in der Kirche.Bin gerade wieder Zucker fürs nächste Jahr am Bunkern 2 Kilo für 99 Cent.

Freundliche Grüße drohnenfreund.


Jawohl, der kluge Imker baut vor und Lidl machts möglich. Ich habe mich gestern auch mit 120 Kg eingedeckt. Der Zucker verdirbt nicht!

LG
Imka

2
 
@ Imka #
Imka schrieb:

Jawohl, der kluge Imker baut vor und Lidl machts möglich. Ich habe mich gestern auch mit 120 Kg eingedeckt. Der Zucker verdirbt nicht!

LG
Imka

... und das für 0,99€ für 2 kg!
Billiger geht es wirklich nicht.
ABER
Dieser Haushaltszucker ist Sacharos, ein Zweifachzucker.
Bienen können mit diesem Zucker erst einmal nichts anfangen.
Dieser Sacharose muß erst von den Bienen aufgespaltet ( invertiet) werden in Fructose und Dextrose.
Das sind Einfachzuckerarten, mit denen Bienen im Winter etwas anfangen können.
Nur auf Einfachzuckerarten können Bienen gut überwintern.
Wir kennen doch alle diese Probleme mit dem Waldhonig oder dem Zementhonig als Winterfutter.
...Verdauungsprobleme, ankoten im Stock, nur so mal als Schlagworte.
Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber trotzdem sind sie da.
1
 
#
Der Zucker wird noch billiger werden.
Der Weltmarkt ist jetzt auch für Deutschland offen.
Ende des Zuckerkartels hier in Deutschland.
Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber trotzdem sind sie da.
1
 
@ Honiglang #
Dann schaff dir mal ein paar hundert Tonnen in eine Lagerhalle, bevor die Zuckersteuer da ist
0
 
@ Honiglang #
Honiglang schrieb:

...Dieser Haushaltszucker ist Sacharos, ein Zweifachzucker.
Bienen können mit diesem Zucker erst einmal nichts anfangen.
Dieser Sacharose muß erst von den Bienen aufgespaltet ( invertiet) werden in Fructose und Dextrose....

... genauso wie in der Natur auch. Nektar ist nischt anderes.

Von daher: natürlicher geht es nicht.
Gruß
NB
Danke für 6.000 Youtube-Abonnenten: [www.youtube.com] - Mein Imker-Equipment: [imkerforum.nordbiene.de]
2
 
#
Aldi und Co. haben gerade den Zuckerpreis um 10 % auf 0,59 €/kg gesenkt

der wird in Wasser aufeglöst und in der Regel 1:1 verfüttert

bei dem Preis lohnt sich das andere Flüssigfutterzeugs nicht
0
 
1 2 3 ... 5 weiter »
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang