Zur mobilen Version wechseln »

Fake News - Eine Sammlung

#
[www.sueddeutsche.de]

Wenn auch nicht direkt "Fake News" aber doch eine Irreführung: unter ungeprüft stellt man sich was anderes vor. Hier wird nur keine erneute Prüfung vorgenommen. Aber auch nur vorübergehend.
0
 
@ altilla #
Passende dazu bei change.org gefunden:

“Was der Biene schadet, muss vom Markt”, versprach CDU-Agrarministerin Julia Klöckner vor einem Jahr.[1] Jetzt bricht sie ihr Wort: Eine ihr unterstellte Behörde hat 18 neue Ackergifte zugelassen.[2] Darin stecken Glyphosat und Cyantraniliprol - tödliche Stoffe für Bienen. Klöckner schafft einfach Fakten. Ohne die benötigte Zustimmung des Umweltbundesamtes. Ganz klar ein Rechtsbruch.[3]
So sabotiert die Union den Glyphosat-Ausstieg. Denn: Die Zulassung der Pestizide gilt zwar zunächst nur bis Jahresende. Aber danach kann die Verbraucherschutzbehörde (BVL) sie einfach verlängern - ohne das Umweltbundesamt jemals wieder zu fragen.[4] Geht diese dreiste Masche durch, könnte Klöckner etliche weitere Pestizide ungeprüft auf den Markt hieven.[5]
[1] “Was der Biene schadet, muss vom Markt”, Rede von Julia Klöckner vor dem Deutschen Bundestag, 20. April 2018
[2] „Klöckners Bienengift für die Regierung“, Taz, 7. März 2019
[3] “Umweltministerin hält Glyphosat-Zulassung für rechtswidrig”, Spiegel Online, 7. März 2019
[4] “Zulassung von Pflanzenschutzmitteln”, Umweltbundesamt, 28. Mai 2013
[5] “100 Pestizide sollen ungeprüft auf den Markt kommen”, Süddeutsche Zeitung, 13. Februar 2019

Literatur [5] ist die Zeitung oben, die ich schon als irreführend gekennzeichnet habe.

Auch das ist irreführend: dass Glyphosat tödliche Stoffe für Bienen sind und das UBA nicht mehr gefragt werden muss stimmt so nicht.

Aber der Zweck scheint so manche Mittel zu heiligen.
0
 
#
Mal wieder ein Unsinn:

Das E-Auto als "Nullemissionsauto"!

Man muss bei solchen Leuten schon den Mut bewundern, so was zu behaupten.
3
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Mal wieder ein Unsinn:

Das E-Auto als "Nullemissionsauto"!

Man muss bei solchen Leuten schon den Mut bewundern, so was zu behaupten.

Die Zweckbetrüger werden immer dreister.
0
 
@ Hochfeld #
Die Zweckbetrüger werden immer dreister.

Das fand ich jetzt auch, wenn man die Übernahme des bayerischen Volksbegehrens als "Kompromiss" bezeichnete.
Dann war sicher der "Frieden von Versailles" oder gar der "Friede von Frankfurt" ein wunderbarer Kompromiss.
0
 
#
Keine Fake News im eigentlichen Sinne, ein einfacher Fehler, der korrigiert wurde:

[www.topagrar.com]
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 10.04.19 um 04:50 Uhr.
@ altilla #
altilla schrieb:

.... ein einfacher Fehler, der korrigiert wurde:

[www.topagrar.com]


Und das glaubst du jetzt? Weil es in topagrar steht? Wieso sollte diese Meldung als solche nicht der eigentliche Fake sein. Hochkarätige Ministerialbeamte mit Hochschulabschlüssen, die täglich Statistiken & Co. aufstellen, mitgezeichnet durch alle möglichen Abteilungen des Ministeriums, geben jetzt zu, einen "Fehler" gemacht zu haben???!
Da drängt sich der Vergleich mit meinen Hunden auf, wenn ich denen das Köpfchen kraule sind die seeehr zufrieden.
0
 
@ Varroazuechter #
Und das glaubst du jetzt? Weil es in topagrar steht? Wieso sollte diese Meldung als solche nicht der eigentliche Fake sein. Hochkarätige Ministerialbeamte mit Hochschulabschlüssen, die täglich Statistiken & Co. aufstellen, mitgezeichnet durch alle möglichen Abteilungen des Ministeriums, geben jetzt zu, einen "Fehler" gemacht zu haben???!
Da drängt sich der Vergleich mit meinen Hunden auf, wenn ich denen das Köpfchen kraule sind die seeehr zufrieden.

Ich nehme alles zurück, Note 1 doch nicht erreicht. Themaverfehlung, Note 5, weil ich gnädig bin.
Top agrar war höchstens ein Überbringer der Nachricht, die Nachricht selbst stammte vom UBA.

Damit sind wir wieder beim Thema: selbst hochkarätigen Ministerialbeamten ist nicht zu trauen, manche machen Fehler, manche setzen gezielt Falschmeldungen in die Welt. Ich kann beides nicht unterscheiden, aber wahrscheinlich du!
0
 
@ altilla #
Gräme dich nicht. (Ob ich recht hab oder nicht, interessiert die Menschheit nicht.) Ich habe mal lernen müssen, dass man andere eigentlich nicht belügen kann, sondern nur sich selbst. Das meiste, was da so rumgeistert interessiert mich deshalb gar nicht, trägt höchstens zu meinem täglichen Amüsement bei. Die Welt will belogen werden.
Wie doof einige in ihrem verbohrten, festgefahrenen Denken sind, kannst du an der "Schokoladendiät" erkennen, die von einigen Journalisten mit einem guten Statistiker in die Welt gesetzt wurde und wie Bombe eingeschlagen ist. Wenn ich schlechte Laune habe lese ich mir das immer mal wieder durch
0
 
Werde Mitglied der Community Land und Natur, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang