Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Volksbegehren in Bayern

« zurück 1 ... 25 26 27 28 29 ... 34 weiter »
@ Rolf #
Rolf schrieb:
..... Landwirtschaftsminister ist er leider ungeeignet, denn da muss man in Bayern oder Deutschland Model oder Schönheitskönigin gewesen sein .

MERKEL,..... SEEHOFER?

Sag mal, auf welchen Schönheitsköniginnenevents warst denn du...???
Hast a bissi a Geschmacksverwirrung?
0
 
@ Natur43 #
Natur43 schrieb:


Leute mundtot zu machen...


Du solltest mal grundsätzlich deine Ausdrucksweise überdenken, von wegen rechts/links...

Jemanden mundtot machen, der ohnehin nichts sagt??

Schau mal auf die Webseite des DIB, ob da ein Sterbenswörtchen bezüglich des Volksbegehrens steht, der Präsident ist übrigens auch Bezirksvorsitzender in Bayern. Und der bayerische LVBI ist auch nicht viel besser, ein paar Sätze, dass man Bündnispartner ist, das war's. Immerhin hat sich dessen Präsident der "Münchener Runde" gestellt, das sei ihm lobenswert angerechnet. Ansonsten ist es mir vielleicht entgangen, dass der Landesverband irgendwelche Aktionen gestartet hätte?? Wenn, dann waren es die Imker vor Ort.

2
 
@ schwabenimker #
Apropos, die Webcam vom Marienplatz wurde seit gestern 14:58, bis jetzt, nicht mehr aktualisiert
Alle anderen Webcams sind online

[www.muenchen.de]

Der Drohn
0
 
@ schwabenimker #
Ich habe nur zu Rolfs Beitrag geantwortet und wenn Du in dir durchliest wie er Imkerpräsident Maske und Landwirtschaftsministerin Kaniber angreift nur weil Sie das Volksbegehren nicht unterschreiben oder es kritisch sehen, dann sehe Ich wie der Kerl tickt.
1
 
@ Natur43 #
Wie denn?

Der Drohn
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 10.02.19 um 11:21 Uhr.
#
War ja echt erstaunt wieviel Oganisationen es gibt und das "begehrliche " unterstützt.

Eins dürfte schon mal feststehen, es wird eine Menge Grünland wo immer es geht gepflügt werden, vorsichtshalber, einsäen kann man ja immer wieder.
Anschauungsuntericht, gibt´s ja hier in BW.

Und wenn schon 700 000 unterschrieben haben, bis 13 Februar ist ja nicht mehr so lange,
denen es richtig am Herzen gelegen hat, die werden ihr Autogramm gegeben haben,
jetzt nach dem WE kann es dann auch mal weniger werden.
0
 
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

War ja echt erstaunt wieviel Oganisationen es gibt und das "begehrliche " unterstützt.

Eins dürfte schon mal feststehen, es wird eine Menge Grünland wo immer es geht gepflügt werden, vorsichtshalber, einsäen kann man ja immer wieder.
Anschauungsuntericht, gibt´s ja hier in BW.

Und wenn schon 700 000 unterschrieben haben, bis 13 Februar ist ja nicht mehr so lange,
denen es richtig am Herzen gelegen hat, die werden ihr Autogramm gegeben haben,
jetzt nach dem WE kann es dann auch mal weniger werden.


Du glaubst doch nicht ernsthaft das das begehren nicht durchgeht. Und man siehja auch ganz genau, wo das begehren entschieden wird. Dort wo man die Natur nur vom Fernsehen und aus den SUV kennt
Den dort ist die Leichtgläubigkeit und die Ahnungslosigkeit am größten.
Wer die Argumente hinterfragt wird nicht unterschreiben, weil man keine sachlichen antworten bekommt.
2
 
@ nurich #
Artikel z VBB längerer Tiefschlaf B+B
nurich schrieb:

Du glaubst doch nicht ernsthaft das das begehren nicht durchgeht. Und man siehja auch ganz genau, wo das begehren entschieden wird. Dort wo man die Natur nur vom Fernsehen und aus den SUV kennt
Den dort ist die Leichtgläubigkeit und die Ahnungslosigkeit am größten.
Wer die Argumente hinterfragt wird nicht unterschreiben, weil man keine sachlichen antworten bekommt.

Der Mähtermin am 15. ist genau so dämlich-unkundig wie am 1.
Die früher durch die damalige Nutzung entstandene Pflanzengemeinschaft einer Wiese läßt sich nicht mit Oberlehrerwissen wiederherstellen. (Futterreserve, Wetterbedingte spätere Mad, Übererstand durch Arbeitsspitzen, Samenausfall von Heuboden wieder ausbringen)
Als Beispiel nenne ich den Wiesensalbei der spät aussamt. Unerwünschte Wiesenpflanzen wurden früher mit händischer Arbeit kurz gehalten.

Heute in der FA SZ ein Artikel.
Zweites Bild am Standplatz von Weltrettern durch Honigbienenhaltung, - langer tiefer Winterschlaf.
Drittes Billd von Seite 56 mit der Überschrift: Im Grünen Bereich - wie Ordinär ist Gelb
0
 
@ Hochfeld #
Hochfeld schrieb:

Der Mähtermin am 15. ist genau so dämlich-unkundig wie am 1.
Die früher durch die damalige Nutzung entstandene Pflanzengemeinschaft einer Wiese läßt sich nicht mit Oberlehrerwissen wiederherstellen. (Futterreserve, Wetterbedingte spätere Mad, Übererstand durch Arbeitsspitzen, Samenausfall von Heuboden wieder ausbringen)
Als Beispiel nenne ich den Wiesensalbei der spät aussamt. Unerwünschte Wiesenpflanzen wurden früher mit händischer Arbeit kurz gehalten.

Heute in der FA SZ ein Artikel.
Zweites Bild am Standplatz von Weltrettern durch Honigbienenhaltung, - langer tiefer Winterschlaf.
Drittes Billd von Seite 56 mit der Überschrift: Im Grünen Bereich - wie Ordinär ist Gelb


Ich würde das gerne verstehen, aber es gelingt mir nicht. Kann das mal jemand verständlich wiedergeben?
0
 
#
Gefühlt geht es durch,
erfahrungsgemäß geht ein Spiel 90 min + Nachspielzeit ,
gefühlt dachte ich auch Stuttgart 21 wird gekippt, dazu das Hörneransinnen des Bergbauern aus
der Schweiz, nach Beckenbauer schau mer mal.
0
 
« zurück 1 ... 25 26 27 28 29 ... 34 weiter »
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang