Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Wespen, Hummeln und andere Insekten
34 Themen, Moderator: Bienenalex, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Wespen, Hummeln und andere Insekten

Vespa Velutina: Asian Hornet, Asiatischen Hornisse, Gelbe Beine Hornisse

« zurück 1 ... 5 6 7 8 9 ... 11 weiter »
@ VorsichtBienen #
Da können wir ja jeden Tag mit einer Fund-Meldung aus Südhessen rechnen. Ob da schon vorausschauende Fachgespräche mit Behörden geführt wurden?
Wird bei der VV des LHI am 23.3. dazu was zu hören sein, Stand der Dinge?
2
 
@ Hochfeld #
Hochfeld schrieb:

Wenn ich die bisherigen Beiträge richtig sehe so existiert im Raum Karlsruhe zu jedem gefundenen Nest mindestens ein weiteres. Daher können wir eine Ausbreitungsbasis und Geschwindigkeit wie in Frankreich erwarten.


Hallo Hochfeld,

Es könnte schlimmer sein, als wir denken.

Keeling et al.18 prognostizieren, dass es innerhalb von 10 Jahren über 50.000 Nester in ganz England und Wales geben wird und in 20 Jahren die Tragfähigkeit erreichen wird.

42. Monceau, K. & Thiery, D. Vespa velutina nest distribution at a local scale: an 8-year survey of the invasive honeybee predator. Insect Sci. 24, 663–674 (2017).

…3 km−2 within 10 years42 (although this included embryo nests which subsequently may not have reached maturity) and, with no control, Keeling et al.18 predict that there will be over 50,000 nests across England and Wales within 10 years, reaching carrying capacity in 20 years…

[www.nature.com]

Grüße,
Patrick
Wie freut mich's, daß ich Imker bin

Healthy Bee´s healthy planet.

www.imkerei-schooler.de


2
 
@ VorsichtBienen #
Hallo Patrick,

das ist a u c h ein interessanter Artikel, da er die aktuell verfügbare Technik beschreibt, mit der man die Initialnester im Frühjahr auch in bebauter oder anderweitig schwieriger Umgebung schneller und mit weniger Personalaufwand mittels Telemetrie und aufgeklebter Tags (Chips) finden kann. Klar, das verspricht spürbaren Erfolg, muss aber großflächig gemacht werden und ist viel Arbeit.

Deine zitierten Angaben habe ich nicht gefunden. Ich schau aber nochmal.

Wer es auf Deutsch lesen will: Text kopieren und in den Google Übersetzer einfügen, 5000-Zeichen-weise kommt was raus, was man mit etwas Fantasie sogar halbwegs verstehen kann.

Grüße
"To bee or not to be." (Freies Wortspiel nach dem angeblichen Zitat von Albert Einstein)
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 06.03.19 um 09:55 Uhr.
@ VorsichtBienen #
Doch, ich habe es gefunden, unter Results, Ergebnisse.

Der Google Übersetzer greift wohl auf eine Übersetzung von Fachleuten zu, es ist absolut gut lesbar und ohne die erwarteten Fehler und Holprigkeiten.

Danke für den Link.

Grüße

Korrektur: es ist doch keine fertige Übersetzung aus dem Netz, sie hat noch Fehler. Gynes z. B. wurde nicht übersetzt, heißt wohl Königinnen, und für Workers, was Arbeiterinnen heißen muss, wurde Arbeitnehmer genommen. Hellere Tiere kommt von lighter was leichter und heller heißen kann, gemeint war natürlich leichter. Immer noch drollig, aber schon unglaublich gut.

Bis auf den hier vielleicht: "Die Futtersucher tummeln sich am Eingang von Honigbienenstöcken, schnappen und töten zurückkehrende Honigbienenforscher."
Google Übersetzer, aus der automatischen Übersetzung des weiter oben Verlinkten Artikels.
Oh, Google!
"To bee or not to be." (Freies Wortspiel nach dem angeblichen Zitat von Albert Einstein)
1
 
@ Bienenhiasl #
Reference 42.

42. Monceau, K. & Thiery, D. Vespa velutina nest distribution at a local scale: an 8-year survey of the invasive honeybee predator. Insect Sci. 24, 663–674 (2017).

Ganz am Ende.

Viele Grüße Patrick
Wie freut mich's, daß ich Imker bin

Healthy Bee´s healthy planet.

www.imkerei-schooler.de


1
 
#
Hi,

Zig Nester in 2018 mal (Konservative) 350 von bis 1000 Köningin heißt ein Problem. Nester die gefunden sind, das heiß nicht alle Nester.

Grüße
Patrick
Wie freut mich's, daß ich Imker bin

Healthy Bee´s healthy planet.

www.imkerei-schooler.de


1
 
@ VorsichtBienen #
Auch wenn ich jetzt aus Deinem Rechenansatz nicht ganz schlau geworden bin, hier dürfte jetzt auch dem letzten klar geworden sein, dass es eine exponentielle Zunahme gibt, das heißt Verdoppelung und damit auch Zunahme der Verdichtung der Population in immer kürzeren Zeitabständen, bis zu einer Sättigung, die bei einem weitgehend isolierten Land nach zwanzig Jahren eintreten soll. Vielleicht hat die Isolation hier auch nichts zu sagen. Sagen wir, hier bei uns ist's in 17 Jahren so weit.
Das bedeutet wohl, dann kommen die Hornissen an ihre Grenzen mangels Nahrung. Vielleicht schon früher, wenn es sowieso so wenige Insekten gibt, von Honigbienen mal abgesehen.
"To bee or not to be." (Freies Wortspiel nach dem angeblichen Zitat von Albert Einstein)
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 07.03.19 um 14:03 Uhr.
#
1 3a
Meine hoffentlich insektenfreundliche Hornissenfalle

Einwegwasserflasche klein
Getränkedose als Zwischenboden gegen Ertrinken
Marmeladendeckel als Regenschutz
Holzstäbchen
Heißkleber
Cutter
Bohrer 2,5 mm für den Dosenboden
und 12 mm für den Schraubdeckel

Dauer 15 min.

Lockmittel:
Zucker, Weißwein, Bier je 1/3, bis unterhalb des Zwischenbodens.

Die Insekten sollen nicht ertrinken und täglich freigelassen werden. Die Falle soll mir zeigen, ob es Vv schon auf meine Völker abgesehen hat. Kein Fang zur Dezimierung.

Edit 7.3.19: Der Heißkleber hat nicht gehalten. Ich habe jetzt Schrauben und von unten geschlitzte Dübel genommen, Schraobenköpfe mit Silikon abgedichtet.

Bin gespannt.
"To bee or not to be." (Freies Wortspiel nach dem angeblichen Zitat von Albert Einstein)
2
 
#
Der Heißkleber hat nichtmal das Aufstellen überstanden. Ich werde etwas dickere Holzfüßchen nehmen und anschrauben.
"To bee or not to be." (Freies Wortspiel nach dem angeblichen Zitat von Albert Einstein)
1
 
@ Bienenhiasl #
Bienenhiasl schrieb:

Meine hoffentlich insektenfreundliche Hornissenfalle

Einwegwasserflasche klein
Getränkedose als Zwischenboden gegen Ertrinken
Marmeladendeckel als Regenschutz
Holzsstäbchen
Heißkleber
Cutter
Bohrer 2,5 mm für den Dosenboden
und 12 mm für den Schraubdeckel

Dauer 15 min.

Lockmittel:
Zucker, Weißwein, Bier je 1/3, bis unterhalb des Zwischenbodens.

Die Insekten sollen nicht ertrinken und täglich freigelassen werden. Die Falle soll mir zeigen, ob es Vv schon auf meine Völker abgesehen hat. Kein Fang zur Dezimierung.

Bin gespannt.



Ich bin mir nicht sicher, aber ein 12mm Loch könnte zu klein sein. Die meisten kommerziellen Fallen sind größer. Wird der Vv den Ausgang in einer blauen Kappe sehen?

Grüße,
Patrick
Wie freut mich's, daß ich Imker bin

Healthy Bee´s healthy planet.

www.imkerei-schooler.de


1
 
« zurück 1 ... 5 6 7 8 9 ... 11 weiter »
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang