Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Hinweise für Imker und alle Interessierten
214 Themen, Moderator: Bienenalex, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Hinweise für Imker und alle Interessierten

Hand angesägt - wie weiter?

Beitrag vom Autor bearbeitet am 23.02.19 um 17:53 Uhr.
@ Honiglang #
Honiglang schrieb:

Für die "Imker" gibt es eine BESONDERE Reglung!
Alle Imker sind in der BG versichert und NUR DIE BERUFSIMKER zahlen BEITRÄDE.
Die BG ist eine ganz tolle Versicherung und da wird bei der Wiederherstellung nicht geknausert,
denn man will RENTENZAHLUNGEN vermeiden.
...so sind die Tatsachen und warum sich die BERUFSIMKER immer darüber ärgern.
Eine Gruppe zahlt und die große Mehrheit wird einfach so mitversorgt.



Hallo Honiglang
woher hast du dass für die Imker eine Sonderregelung gilt?
Bisher war. meines Wissens, nur der bei der BG versichert der auch Beitrag bezahlt.
Sind pro Bienenvolk 6,48 €. So steht es in meinem Beitragsbescheid bei 18 Völker genau 126,56 Euronen. Und da hatte ich mir die Frage nach dem Betriebshelfer erlaubt wenn ich einen Unfall imkereibedingt erleide. Die bessere Versorgung bei Unfall (Imkerei bedingt) ist klar. Nur der Betrieb muss ja weitergehen.
Wer der BG meine Völkerzahl gemeldet hat ist mir unklar. Z.B. die TSK hatte meine Völkerzahl vom Landesverband abgerufen. Also irgendwelche dubiose Informationen gibt es.
Dem Verletzten wünsche gute Besserung
0
 
@ fritzle #
fritzle schrieb:

Hallo Honiglang
woher hast du dass für die Imker eine Sonderregelung gilt?
Bisher war. meines Wissens, nur der bei der BG versichert der auch Beitrag bezahlt.
Sind pro Bienenvolk 6,48 €. So steht es in meinem Beitragsbescheid bei 18 Völker genau 126,56 Euronen. Und da hatte ich mir die Frage nach dem Betriebshelfer erlaubt wenn ich einen Unfall imkereibedingt erleide. Die bessere Versorgung bei Unfall (Imkerei bedingt) ist klar. Nur der Betrieb muss ja weitergehen.
Wer der BG meine Völkerzahl gemeldet hat ist mir unklar. Z.B. die TSK hatte meine Völkerzahl vom Landesverband abgerufen. Also irgendwelche dubiose Informationen gibt es.
Dem Verletzten wünsche gute Besserung

Ich bin Mitglied bei den Berufsimkern!
Diese Reglung gilt bei UNFALL!
Jede BG hat ihre eignen Regeln und Beiträge und für mich ist HESSEN/ Thüringen zuständig.
Es ist weiter alles schon grundsätzlich Richtig, was du da schreibst.
Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber trotzdem sind sie da.
0
 
@ Kasparow #
Kasparow schrieb:
Mitleid?!


Für Leichtsinn erwarte ich kein Mitleid.

Die Frage war: wie würdet Ihr die Saison meistern?
Danke also für alle Ratschläge.

Das Vernünftige wird wohl sein, auf Völkervermehrung zu setzen statt auf Honig.
Macht weniger Arbeit und könnte mehr Geld bringen.

Die BG werde ich wohl nicht einmal fragen.
Aber wir haben eine Imker-UV über den Landesverband.






Klimawandel? Find ich gut!
0
 
@ fritzle #
Wer der BG meine Völkerzahl gemeldet hat ist mir unklar. Z.B. die TSK hatte meine Völkerzahl vom Landesverband abgerufen. Also irgendwelche dubiose Informationen gibt es.

gehöhrt zwar nicht ganz zum Thema.
in der BG ist man mit mehr als 25 Völken. Mit 18 bist du eigentlich nicht dabei. Ich kann mir vorstellen, dass man freiwillig Mitglied werden (??). Ich würde das mal interfragen. Auch die Meldung an die TSK durch den Landesverband. Was ist mit Datenschutz???? Egal ob notwendig oder nicht.

Als Vereinsvorstzender tue ich einen Teufel die Mitglieder irgendwo anzumelden. Das darf jeder selbst tun. Ausnahme ist die jährliche Meldung der Völker beim LV. Und der LV meldet auch niemanden weiter.
lg

Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
0
 
@ Bienenalex #
Zum Abschluss dieses threads mal was Erheiterndes:

Heute rief mich mein Nachbar und meinte, bei ihm wäre ein Schwarm am Haus.

Na, das war ja lustig, im Februar und mit einer Hand gefangen,
da komme ich ins Guinness-Buch des Wahnsinns.

Aber es waren nur ein paar Dutzend Wasserbienen,
die warmes Dreckwasser aus den Falten einer Abdeckplane schlürften.

Die Tierseuchenkassen fragen die Imkeradressen von den Veterinärämtern ab,
was sicher zulässig ist.
Klimawandel? Find ich gut!
0
 
@ Bienenalex #
Bienenalex schrieb:

gehöhrt zwar nicht ganz zum Thema.
in der BG ist man mit mehr als 25 Völken. Mit 18 bist du eigentlich nicht dabei. Ich kann mir vorstellen, dass man freiwillig Mitglied werden (??). Ich würde das mal interfragen. Auch die Meldung an die TSK durch den Landesverband. Was ist mit Datenschutz???? Egal ob notwendig oder nicht.

Als Vereinsvorstzender tue ich einen Teufel die Mitglieder irgendwo anzumelden. Das darf jeder selbst tun. Ausnahme ist die jährliche Meldung der Völker beim LV. Und der LV meldet auch niemanden weiter.
lg

Als die Meldungen zur Tierseuschenkasse noch über die Gemeinden ging waren viel weniger Bienen gemeldet. Die Gemeinden taten dies nicht umsonst.
Unser LV hatte einen kleveren Kasierer der hat die Völkerzahl pauschal an die Tierseuschenkasse gemeldet und für Meldung und kassieren den LV Einnahmen verschafft.
0
 
#
Wieso sind wir jetzt bei der Tierseuchenkasse?
Die hat ja wirklich nichts mit diesem Unfall zu tun.
Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber trotzdem sind sie da.
0
 
@ Honiglang #
Da hast du zwar Recht, aber ehe sich einer über Datenschutz ereifert.
0
 
@ Hochfeld #
Hochfeld schrieb:

Da hast du zwar Recht, aber ehe sich einer über Datenschutz ereifert.

Der Landesverband gab da Daten weiter und Imker bekamen Post.
...aber wir sind bei der angesägten Hand, die jetzt heilen muß!
Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber trotzdem sind sie da.
2
 
@ Honiglang #
Götz von Berlichingen
Also, wen es interessiert:
einstweilen ermöglicht diese Vorrichtung das Imkern.

Zargenheben geht wunderbar damit, egal wie schwer die sind.
Klimawandel? Find ich gut!
1
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang