Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Aktuell - Fragen an Gesa Lahner
Forum: Aktuell - Fragen an Gesa Lahner
Stelle hier Deine Fragen an unsere „Imkern übers Jahr“-Autorin bei bienen&natur!

Kein Honig für Bestäubungsimker?

@ Honigzahn #
Hallo Honigzahn,
es bedeutet, dass die Honiggewinnung bei der professionellen Bestäubungsdienstleistung nicht im Vordergrund steht. Es gibt sehr wohl Trachten, die auch einen guten und sehr vorzüglichen Honigertrag abgeben. Z.B. die Heidelbeere.
Mit freundlichen Grüßen,

Gesa Lahner
www.beesharing.eu

BEEsharing P.A.L.S. GmbH
Jaffestraße 6
21109 Hamburg
0
 
@ schwabenimker #
schwabenimker schrieb:

Wie witzig...
Die Frage hat ja wohl einen ernsthaften Hintergrund. Hierzulande ist die "Bestäubungsimkerei" nicht besonders ausgeprägt. Ich kenne wenige Imkereien, die gezielt z.B in die Obstblüte am Bodensee wandern und dort eine Bestäubungsprämie aushandeln. Insofern darf der Honigertrag durchaus unterdurchschnittlich sein. Wobei hier noch Spritztermine abgesprochen werden müssen und u.U. die Honige stärker belastet sind...
So mancher hat wohl noch die "More than Honey"-Mandelblüten-Exzesse in den USA im Kopf - davon sind wir Gott sei Dank weit entfernt.


Hallo Schwabenimker,
Du hast vollkommen Recht. Insbesondere in Staaten mit wenigen Berufsimkern ist die professionelle Bestäubungsdienstleistung wenig bekannt und wird wenig betrieben. Das liegt auch an der Herausforderung, genügend Völker für einen Bestäubungseinsatz zur Verfügung haben zu müssen. Kleinere Imkerein müssten sich bündeln, um eine entsprechende Fläche mit Bienen bedienen zu können. Das bedeutet einen hohen koordinativen Aufwand, den wir übernehmen. Des Weiteren sollte auf kurze Transportwege geachtet werden. Über ein Matchingsystem gleichen wir die Standorte der Imker und Landwirte ab, damit die Tiere nicht weiter als 150km transportiert werden.
Mit freundlichen Grüßen,

Gesa Lahner
www.beesharing.eu

BEEsharing P.A.L.S. GmbH
Jaffestraße 6
21109 Hamburg
1
 
@ Bienenalex #
Hallo Bienenalex,
die Bestäubungsimkerei kann nie das alleinige Standbein einer Imekrei sein. Es gibt immer eine Kombination. Z. B. Bestäubungsimkerei und Zucht. Natürlich fällt nie kein Honig an, aber die Honiggewinnung steht nicht im Vordergrund.
Mit freundlichen Grüßen,

Gesa Lahner
www.beesharing.eu

BEEsharing P.A.L.S. GmbH
Jaffestraße 6
21109 Hamburg
0
 
@ Varroazuechter #
Hallo Schwabenimker,
Du hast Recht, auch in Folientunneln werden Bienenvölker zur Bestäubung und zur Saatgutgewinnung eingesetzt. Insebesondere in diesem sog. geschützten Anbau ist es für die Bienenvölker sehr wichtig, dass der Imker eine entsprechende Ausbildung hat. Es gibt verschiedene Maßnahmen zur Vorbereitung und Pflege der Bienenvölker, die unbedingt zu berücksichtigen sind. Eine gute Ausbildung und ein tiefgreifendes Wissen des Imkers ist dazu nötig. Der Bestäubungseinsatz unterscheidet sich vom einfachen "hinstellen der Völker". Gerne kannst du konkrete Handlungsempfehlungen in der Monatsbetrachtung von März nachlesen.
Mit freundlichen Grüßen,

Gesa Lahner
www.beesharing.eu

BEEsharing P.A.L.S. GmbH
Jaffestraße 6
21109 Hamburg
1
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang