Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Problem mit den Bienen des Nachbarn

1 2 3 ... 14 weiter »
#
Problem mit den Bienen des Nachbarn
Das Haus meiner Tochter steht in einer Wohnsiedlung.
Gegenüber hält ein Imker 10 Bienenvölker, die eine starke Belästigung ganzjährig verursachen.
Besonders die Teichanlagen sind betroffen und die Dachverglasung sowie die Wärmetauscher auf dem Dach sind laufend verkotet und müssen mühsam gereinigt werden.
Meine Tochter ist nicht gegen Bienen und hat ein freundschaftliches Verhältnis zu dem Imker.
Aber von Seiten des Imkers wird nach Ihrer Ansicht die Situation nicht richtig eingeschätzt.

Frage: Gibt es Vorgaben zwecks Völkerzahl in Wohngebieten?
Wie ist das Problem zu lösen?

Vielen Dank !
Bienenwilli

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ bienenwilli #
bienenwilli schrieb:

Das Haus meiner Tochter steht in einer Wohnsiedlung.
Gegenüber hält ein Imker 10 Bienenvölker, die eine starke Belästigung ganzjährig verursachen.
Besonders die Teichanlagen sind betroffen und die Dachverglasung sowie die Wärmetauscher auf dem Dach sind laufend verkotet und müssen mühsam gereinigt werden.
Meine Tochter ist nicht gegen Bienen und hat ein freundschaftliches Verhältnis zu dem Imker.
Aber von Seiten des Imkers wird nach Ihrer Ansicht die Situation nicht richtig eingeschätzt.

Frage: Gibt es Vorgaben zwecks Völkerzahl in Wohngebieten?
Wie ist das Problem zu lösen?

Vielen Dank !
Bienenwilli



Wie das Problem zu lösen ist solltest du als Imker doch leicht deiner Tochter nahe bringen können. Mich stört bei deiner Situationsbeschreibung der Hinweis "starke ganzjährige Belästigung".
Dass Bienen eine in der Nähe befindliche Teichanlage zur Wasserversorgung nutzen ist doch völlig normal oder bist du da anderer Meinung?
Und der Rest ist einfach Natur.
Das ist meine pers. Meinung.
2
 
@ fritzle #
fritzle schrieb:

Wie das Problem zu lösen ist solltest du als Imker doch leicht deiner Tochter nahe bringen können. Mich stört bei deiner Situationsbeschreibung der Hinweis "starke ganzjährige Belästigung".
Dass Bienen eine in der Nähe befindliche Teichanlage zur Wasserversorgung nutzen ist doch völlig normal oder bist du da anderer Meinung?
Und der Rest ist einfach Natur.
Das ist meine pers. Meinung.


Hallo Fritzle,
Das Problem mit Bienen am Teich und die Verschmutzungen am Haus könnten doch sicherlich durch Reduzierung der Völkerzahl gemildert werden.
bienenwilli
0
 
#
N´Sixpack oder ne Flasche Wein unterm Arm, klingeln und auf der Terasse beim Nachbarn einen Smaltalk zum Thema führen
Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
1
 
@ fritzle #
hallo fritzle ,
woher weis er ,dass die eigenen Bienen am Teich und bei der Verschmutzung nicht
beteiligt sind ?
Das ganze Jahr fliegen Bienen ja nicht dachte Imker wissen das !
MfG
Michael
1
 
@ bienenwilli #

...ich denke mal, eine mögliche Problemlösung hängt auch davon ab, wer zuerst da war.
Der Imker oder das Haus Deiner Tochter bzw. das Wohngebiet?

Getretener Quark wird breit - nicht stark!

0
 
@ bienenwilli #
Da ist guter Rat schwierig, ich als Imker würde da einen anderen Standort suchen.
Für dich als doppelt Betroffener wäre Ehrlichkeit angebracht.
Als Vermittler tätig werden, vielleicht guten Standort vorschlagen , mehr wird nicht drin sein ohne dem
guten Mann auf die Füße zu treten.

Ist ja klar, dass 10 Völker mehr präsent sind als zwei, aber deswegen einen Ärger anfangen ?
Das grenzt an Erbsenzählerei.
0
 
@ Bienenalex #
Bienenalex schrieb:

N´Sixpack oder ne Flasche Wein unterm Arm, klingeln und auf der Terasse beim Nachbarn einen Smaltalk zum Thema führen

Das kann man versuchen, die Erfolgsaussichten schätze ich in solchen Sachen sehr gering ein.

Da hilft nur, das Recht auf seiner Seite als Imker zu haben und diese Rechte auch zu kennen.
Gruß
Nb
Danke für über 10.000 Youtube-Abonnenten: [www.youtube.com] - Mein Imker-Equipment: [imkerforum.nordbiene.de]
0
 
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

Da ist guter Rat schwierig, ich als Imker würde da einen anderen Standort suchen......

Warum? Wäre es nicht besser, seine Rechte als Imker wahrzunehmen?
Danke für über 10.000 Youtube-Abonnenten: [www.youtube.com] - Mein Imker-Equipment: [imkerforum.nordbiene.de]
0
 
#
Mit 10 Bienenvölkern in einem Wohngebiet ist die Ortsüblichkeit der Bienenhaltung weit überschritten.
Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber trotzdem sind sie da.
1
 
1 2 3 ... 14 weiter »
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang