Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Fragen an/vom Imkernachwuchs
1185 Themen, Moderator: Bienenalex, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Fragen an/vom Imkernachwuchs

Wildschwarm zieht hier ein?

#
Wildschwarm zieht hier ein?
Hallo Leute, habe im letzten Jahr mit 2 Ablegern angefangen, die es leider nicht über den Winter (oder den irren Sommer???) geschafft haben - jedenfalls waren sie im Frühjahr leider alle tot... Hatte im Oktober mit dem Anfüttern begonnen. Heute nun ist große Thermik vor der einen leeren Beute, wilde Schwärmerei, große Immen, die eben zuletzt noch wie verrückt in größerer Höhe im Garten umhergeschwärmt sind, dass ich mir schnell den Anzug übergezogen habe. Interessiert sich ein Wildvolk für den Platz, kann das sein? Ich hätte nichts dagegen... Wer hat damit Erfahrung? Freu mich über Infos, liebe Grüße

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Jeder Schwarm sucht eine neue Höhle.
Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber trotzdem sind sie da.
1
 
#
Freu dich über die Lieferung. Mittelwände rein und gut ist´s.

Schwärme werden magisch von gebrauchten Kisten und alten Waben angezogen.
lg

Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
1
 
#
Hallo Bienenalex, danke! Was ist denn mit den bebauten, sauberen Rähmchen der eingegangenen kleinen Völker vom letzten Jahr? Die sind da nämlich drin... Könnten da nach dem Winter noch Krankheitserreger oder so dran sein, oder ist das so o.k.? VG
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 20.05.19 um 19:48 Uhr.
@ Allerkind #
Allerkind schrieb:

Hallo Bienenalex, danke! Was ist denn mit den bebauten, sauberen Rähmchen der eingegangenen kleinen Völker vom letzten Jahr? Die sind da nämlich drin... Könnten da nach dem Winter noch Krankheitserreger oder so dran sein, oder ist das so o.k.? VG

Das ist eine sehr gute Frage. Benutzt man eine Tasse die jemand mit Grippe, Schnupfen und was der Teufel noch beutzte, ungespült weiter?

Die bebrüteten Waben, insbesondere mit toter Brut, würde ich auf alle Fälle rausnehmen.

Es gibt auch Schwarmimker, die sagen, dass ein eingezogener Schwarm erst mal nichts anderes zu tun hat als die alten Waben zu putzen und zu reparieren. Übernehmen von altem Wabenbau ist auch eine Überlebenstechnik von Schwärmen. Gelernt in Millionen Jahren von Evolution in freier Wildbahn. Aber ob das auch für unsere heutige Imkerei gilt??? Überall im Flugkreis stehen Bienenvöleer herum und wer weis an was die oft eingehen?

Ideal wäre es, wenn der Schwarm Möglichkeit zu totalem Neuanfang beim Wabenbau hätte.
lg

Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
3
 
#
Danke danke
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 20.05.19 um 21:04 Uhr.
#
Es wäre zu überlegen, alle Waben und alles was sie bauten herauszunehmen. Man lässt sie dann erst mal einen oder zwei Tage im leeren Kasten und entfernt den angefangenen Natur-Wabenbau am Deckel. Die bienen puzten sich gegenseitig und fressen alle möglichen Krankheitskeime im Haarkleid, fressen diese und scheiden sie aus. Noch dazu verputzen sie den Honig den sie im Magen mitgebracht haben. Dieser Honig könnte auch kontaminiert sein.
So macht es jeder Naturschwarm wenn er ein paar tage am Ast hängt und fängt dann so ziemlich ohne jede Keime neu an.

In der alten Schwarmimkerei waren Brutkrankheiten daher ziemlich sehr selten.

Danach musst du für dünnes Zuckerwasser sorgen so dass sie schnell und freudig bauen. Dabei vebrauchen sie auch noch Mageninhalt.

viel Erfolg

sinngemäß kannst du diese Vorgehensweise auch unter "offenes Kunstschwarmverfahren" finden.
Viele Grüße Alexander
Und im übrigen bin ich der Meinung, dass imkern bienengemäß, einfach, praktisch, zeitsparend und preiswert sein muss.
3
 
@ Allerkind #
Allerkind schrieb:

Hallo Bienenalex, danke! Was ist denn mit den bebauten, sauberen Rähmchen der eingegangenen kleinen Völker vom letzten Jahr? Die sind da nämlich drin... Könnten da nach dem Winter noch Krankheitserreger oder so dran sein, oder ist das so o.k.? VG

Die Frage die sich aufdrängt, welchen Imkerkus hast du besucht?
2
 
@ braupeter #
braupeter schrieb:

Die Frage die sich aufdrängt, welchen Imkerkus hast du besucht?

... bzw. im Klartext:
Es ist unverantwortlich - und deshalb auch gesetzlich verboten - Bienenwohnungen offen zu lassen, die nicht mehr besetzt sind. => Gefahr der Verbreitung von Seuchen
Alles muss raus
0
 
@ Hankenuell #
Hankenuell schrieb:

... bzw. im Klartext:
Es ist unverantwortlich - und deshalb auch gesetzlich verboten - Bienenwohnungen offen zu lassen, die nicht mehr besetzt sind. => Gefahr der Verbreitung von Seuchen


Hoi Hankenuell
Du hast ja Recht. Nun ist der Schwarm eingezogen, ist allemal besser als wenn der Schwarm unkontrolliert irgendwo in der Landschaft verhungert oder unkontrolliert überlebt und später an Varroa oder Krankheiten eingeht. Auch in diesen Wohnort wird später wieder ein Schwarm einziehen.
Es grüsst
Clemi
5
 
Werde Mitglied der Community Imkerei, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang