Zur mobilen Version wechseln »

Welche Bücher lest ihr?

Dieser Beitrag wurde am 21.09.18 um 12:23 vom Autor gelöscht.
#
Habe schon wieder eine Buch-Empfehlung. Diesmal aber die Hörbuch-Version, gelesen von Christian Brückner (Synchron-Stimme von Robert Deniro).
Spannung mit trockenem Humor (reichlich) gespickt und recht interessant.
LISTEN and SILENT are spelled with the same letters.
1
 
#
Versuche gerade, im 2. Anlauf, von Grimmelshausen "Der Abenteuerliche Simplicissimus" zu lesen.
1
 
#
Kräuter der Provinc von Petra Durst-Benning
Die Blütensammlerin " " "

1
 
#
Nachdem heute früh meine Spülmaschine ausgelaufen war, fiel mir spontan der Spruch "Kinder, wie isses schön!" ein. Walter Kempowski, Tadellöser & Wolff ...
Ist schon lange her, das ich das gelesen habe. Werde es mal wieder raus kramen. Meine Mutter liebte seine Bücher. Da waren ulkige Sprüche dabei, die auch bei uns zu Hause Einzug hielten.

Einer davon ist fester Bestandteil geworden: Ich werd´s dir lohnen im späteren Leben, vorerst besten Dank.
drei mal drei ist sechs
2
 
#
Ich lese gerade Jeannette Walls:
Buch 1 habe ich durch, Buch 2 angefangen, Buch 3 wartet schon
[sz-magazin.sueddeutsche.de]

0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 29.03.19 um 22:43 Uhr.
@ forstgarten #
forstgarten schrieb:

Ich lese gerade Jeannette Walls:
Buch 1 habe ich durch, Buch 2 angefangen, Buch 3 wartet schon
[sz-magazin.sueddeutsche.de]

Sehr interessanter Tipp.
Danke
LISTEN and SILENT are spelled with the same letters.
0
 
#
Ich lese zurzeit:

Ayla- Das Tal der Pferde, von 1984 eine gut geschriebene Steinzeit Reihe, leider sehr unrealistisch. Da bauen sie Schiffe mit Steinwerkzeug und fangen an Pferde als Lastentiere zu benutzen haben Platoos aus Holz und weiter sollche Dinge wo man sich frägt "ey, das soll die Steinzeit sein"
Die Henkerstochter- von Oliver Pötsch, verdammt gutes Buch.
Angefangen doch zurzeit etwas im Hindertreffen sind einige Bucher zurzeit:
Faust 2- von Goethe, irgendwie total abgespaist.
Das sogenannte Böse, von Konrad Lorenz, ein sehr gutes Sachbuch, etwas veraltet, doch immernoch sehr intressant.

Also am besten weiter entfehlen kann ich Die Henkerstochter.

Ich bin eine weitere, die Harry Potter nicht gelesen hat.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 30.03.19 um 00:02 Uhr.
#
Lieschen Straßenberg "Lieschen - eine märkische Bäuerin erzählt ihr Leben" (ISBN 978-3-8289-9356-3)

Das Leben einer Bäuerin vom Kaiserreich bis ins wiedervereinigte Deutschland

Lieschen hieß sie, ein Kindername, den sie auch als Greisin noch trug. Geboren 1906 in eine nur an Nachwuchs reiche Bauernfamilie, lernte sie von frühauf das entbehrungsreiche Leben in der ländlichen Mark Brandenburg kennen. In ihrem Lebensrückblick berichtet Lieschen von einer Kindheit in archaischer Einfachheit, von Krieg und Frieden, Zeiten der Krise, Jahren bescheidener Blüte und dem ewiggleichen Kreislauf der Jahreszeiten. Lieschen redet, wie ihr der Schnabel gewachsen ist - eine kluge, humorvolle und zu Herzen gehende Stimme aus einer uns längst fernen ländlichen Welt.
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör..
Doch wer zufrieden und vergnügt, sieht zu, daß er auch welchen kriegt.
(W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
2
 
@ Simia #
Faust 2- von Goethe, irgendwie total abgespaist.

Hm, fand ich irgendwie mühsam zu lesen. Hat mir folgedessen nicht sonderlihc gefallen. Im Gegensatz zu Faust 1.

Das sogenannte Böse, von Konrad Lorenz, ein sehr gutes Sachbuch, etwas veraltet, doch immernoch sehr intressant.

Das Buch habe ich vor vielleicht 25 Jahren gelesen, fand es damals schon sehr interessant und hat mir so manche Weltsicht umgekrempelt.
1
 
Werde Mitglied der Community Land und Natur, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang