Zur mobilen Version wechseln »
Experten bei landlive.de Land und Natur
Forum: Experten bei landlive.de Land und Natur

Experten-Aktion bei Land&Natur: Fragen & Antworten!

1 2 3 ... 5 weiter »
Beitrag bearbeitet von Katalin am 14.11.08 um 09:27 Uhr.
#
Experten-Aktion bei Land&Natur: Fragen & Antworten!
Liebe Userinnen und User,

Startschuss für unsere Experten-Premiere bei Land & Natur!!

Ab jetzt könnt ihr bis zum 20. November eure gesundheitlichen Fragen rund um eure Haus- und Hoftiere und die möglichen alternativen Heilmethoden an die Tierheilpraktikerin Hannelore Koch posten.

Frau Koch arbeitet seit 20 Jahren als Tierheilpraktikerin und wendet alternative Heilmethoden wie klassische Homöopathie, Zelltherapie, Phytotherapie, Bachblüten, Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn, Radionik und Reiki an.

Nachdem ihr hier eure Fragen eingetragen habt, nehmen wir diesen Thread ab dem 21. November offline, damit Frau Koch eure Fragen beantworten kann.

Am 27. November steht der Thread in diesem speziell eingerichteten Expertenbereich mit ihren Antworten wieder online.

Frau Koch freut sich auf eure Fragen!

Viele Grüße


euer landlive-Team
(Gut) leben & (gut) leben lassen!

Schlagwörter dieses Themas: expertenaktion, tiere, tierheilpraktikerin, hinzufügen »

0
 
Beitrag bearbeitet von Cuya am 14.11.08 um 14:38 Uhr.
#
in der Morgensonne
Guten Tag Frau Koch,

es geht um unsere 17jährige Huskyhündin. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Traumeel bezüglich Aktivität und Beweglichkeit gemacht. Manchmal ist sie sehr wackelig auf den Beinen, aber beim Gassigehen springt sie herum wie eine 'Junge'. Ansonsten ist sie gesund.
Nur hat sich in letzter Zeit eine 'Macke' von ihr herausgebildet: sie steht da, guckt einen an (ich hab manchmal den Eindruck sie ist verwirrt) und schreit mich in höchsten Quietschtönen an. Das ist sehr nervenaufreibend, den die Tonlage geht mir bis auf die Knochen. Was sie dann will,hab ich bis jetzt noch nicht herausgefunden, denn sie hat alles, kann nach Belieben vom Haus in den Garten, Wasser steht bereit und zu fressen bekommt sie altersgerecht auch genügend. Daß sie Aufmerksamkeit braucht, kann auch nicht sein, denn früher konnte man sie mit streicheln regelrecht einschläfern und jetzt dreht sie sich nur weg und guckt verächtlich (wirklich ) ...und spielen mag sie auch nicht.
Ich würde gerne Bachblüten einsetzen, weiß aber nicht, wie ich herausfinden kann, welche Mischung für sie gut ist bzw. sie beruhigt.

Viele Grüße

living well is the best revenge


R.E.M.
0
 
Beitrag bearbeitet von gundel am 14.11.08 um 22:16 Uhr.
#
hündin hündin
hallo fr.koch,
auch ich habe ein problem mit unserer hündin.
wir haben sie vor ungefähr 3 jahren aus dem tierheim,da sollte sie ca. 13 jahre alt sein.
sie ist jetzt blind ,erst das eine ,dann mit der zeit das andere auge.das eine auge tränte sehr. haben wir aber mit schüßlersalzen gut hinbekommen.
das problem was jetzt ist ,sind warzen am ganzen körper.habe eine 4 wochen kur mit homöopatischem mittel thuja D30/ 5 globoli am tag mit ihr gemacht.alle waren weg.
nach kurzer zeit waren sie wieder da,meiner meinung mehr und an sehr unangenehmen stellen.am ohrausgang und auf dem rücken haben wir sie weg lasern lasen,aber alle ,das wird sehr teuer.was kann man noch machen?
und noch ein kleines problem mit dem anderen hund,er hat herzprobleme(herzinsufficenz),ist mit tabletten gut eungestellt,würde aber gern mit schüßlersalzen oder anderen sachen unterstützen,aber wie ?
danke im voraus
„Was ist Unkraut?
Eine Pflanze, deren Vorzüge noch nicht erkannt sind.“
Ralph Waldo Emerson ,amerikanischer Philosoph (1803 –1882)
0
 
Beitrag bearbeitet von geli59 am 14.11.08 um 21:58 Uhr.
@ gundel #
Hallo

was kann man als homöopathische Unterstützung gegen Giardien geben.
Durch die Behandlung mit Metronidazol oder Febendazol wird der Darm noch mehr geschädigt und die Durchfälle nehmen zu... wochenlang Handtücher und Katzen waschen macht keinen Spaß, weder Mensch, noch Tier!

grüsse geli, mit Hoffnung auf Antwort
0
 
#
Hallo!

Wie kann man Zitzenverletzungen, -quetschungen (bei Kühen) am besten behandeln?

In letzter Zeit ist dies öfters aufgetreten (wir haben zur Zeit einige (Jung-)Kühe, die es vorziehen auf den Spalten, anstatt in den Boxen zu liegen ) Die Verletzungen sind zwar meist nicht schlimm, aber die Zitzen sind dann natürlich geschwollen und das betreffende Viertel lässt sich nicht gut ausmelken...)

Außerdem habe ich noch eine Kandidatin, die nach dem Kalben noch ständig stinkigen, blutigen Ausfluss hat. Zur Zeit behandle ich sie mit Secale (+ 1-malige Gabe Konstitutionstyp Sulfur). Ich gebe von Secale ein Mal täglich 5 Globuli. Stimmt diese Dosis? Und wie lange soll ich sie so behandeln? Bis jetzt habe ich es ihr 3 Tage gegeben.

Danke schon mal!

Ella
0
 
#
Hallo!

Unsere Katzen hatten vor 2 Jahren Ohrmilben. Der Tierarzt hats gespült und gesagt, es wäre wieder gut. Er hat uns auch noch eine Spülung mitgegeben, die wir auch regelmäßig anwenden. Allerdings schütteln unsere Katzen immer noch den Kopf, legen die Ohren an und kratzen sich auch gerne "genüsslich" in den Ohren. Sind die Milben noch immer nicht weg? Oder gibts es ein mittelchen dagegen? Und kann man auch die Spülwürmer homöopatisch behandeln?

Grüße, KleinNina
0
 
#
Liebe Frau Koch,

mein Kater hat eine altersbedingte Leberschwäche.

Er bekommt von der Tierärztin ein unterstützendes Medikament. Meine Frage: gibt es Tees oder Kräuter mit denen ich das organ mit unterstützen kann.

Mein Kater ist 19 Jahre alt.

Mit freundlichen Grüßen

Blütenfan
0
 
#
Hallo Frau Koch,

Wir hatten vor ca 3 -4 Wochen seit langem wieder mal Probleme mit den Kälbern.
Durchfall , Grippe und einer mit Nabelproblemen, kann man da auch homöopatisch behandeln?
Gestern ist ein Kalb geboren und zeigt wenig sauglust,was wäre da möglich?

Danke .

Mfg rod
"mfg - mit freundlichen grüssen die welt liegt uns zu füßen nein wir stehen drauf" fanta 4
Ander Börse kann man 1000 % Gewinnen, aber nur 100 % verlieren
0
 
#
Connemaras
Unsere zwei Connemarastuten wurden vergangenen Dienstag auf Ihrem Sandpaddock wahrscheinlich von einem Spaziergänger gefüttert und leiden nun beide an einer starken Intoxikationsrehe.
Beide Pferde stehen seit Mittwochmorgen tagsüber auf nassem Sand, nachts in einer dick eingetreuten Box. Gefüttert wird wie zuvor nur Heu und Stroh.
Behandelt wurde von Mi - Sa mit Heparin, Traumeel und Arnica. Am Sonntagabend haben wir beide zur Ader gelassen um den Stoffwechsel anzuregen. Jetzt soll ich noch 3 Tage lang Equipalazone zur Schmerzlinderung geben.

Eine der Stuten hatte vor 3 Jahren unter ähnlichen Voraussetzungen bei der Vorbesitzerin schon einmal einen schweren Reheschub und war seitdem absolut beschwerdefrei.
Es ist furchtbar unsere Pferde so leiden zu sehen....
Ich würde ausserdem gerne mit Nux vomica D6 3x tägl. 15 Tropfen und Ginkgo biloba D1 ebenso die Heilung unterstützen.
Liege ich damit richtig?
0
 
#
Sehr geehrte Frau Koch,

meine Freundin lässt gerade ihren Kater mit Radionik behandeln. Er hatte Durchfall, der Stuhlgang hatte sich aber wieder normalisiert.

Jetzt hat er wieder Durchfall als die Bestrahlung anfing. Zuerst hellbeige und jetzt dunkelbraun.

Ist das normal bei der radionik?

Danke für ihre Antwort,

Blütenfan
0
 
Thema wurde vom Moderationsteam geschlossen: Beendet
1 2 3 ... 5 weiter »
Dieses Thema wurde von einem Moderator geschlossen.
Zum Seitenanfang